Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock (HRPS) • Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock wird unter Federführung des Brandschutz- und Rettungsamtes zusammen mit der Reederei Scandlines, dem Havariekomman...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 21.01.2019 - 06:45 Uhr
Mehr als 30 Jahre lang hat die Familie von Bruno Jantsch die städtischen Flächen neben ihrem Grundstück bepflanzt und gepflegt. Nun bittet das Rathaus ihn zur Kasse und zieht vor Gericht. Der Rentner ist empört.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 22.01.2019 - 20:12 Uhr
Rostocks soll auf eine Bewerbung um den Titel ?Kulturhauptstadt Europas? im Jahr 2025 verzichten, fordert Oberbürgermeister Roland Methling. Der Rathaus-Chef will sich stattdessen voll auf die Buga im selben Jahr fokussieren.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 22.01.2019 - 18:26 Uhr
Kündigungen beschäftigen nun Landesarbeitsgericht - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der Rechtsstreit um 225 Kündigungen bei der Kette «Unser Heimatbäcker» (Pasewalk) vor knapp einem Jahr beschäftigt nun das Landesarbeitsgericht in Rostock. Wie ein  Gerichtssprecher am Dienstag mitteilte, liegen elf Berufungsverfahren vor, davon neun V...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 22.01.2019 - 08:45 Uhr
Im Busreise-Geschäft ist der Name PTI längst eine feste Größe. Nun will der Roggentiner Reiseveranstalter wachsen ? mit neuen Flug- und Fernreisen, im Kreuzfahrtgeschäft und einem neuen Geschäftsführer.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 06:02 Uhr
Polizei schnappt dreisten Dieb - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Bundespolizeiinspektion Rostock stellt dreisten Dieb am Hauptbahnhof.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 22.01.2019 - 11:09 Uhr
Mönchhagen hebt Grundsteuer an - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Gemeindevertreter beschließen Investitionen und wollen den Spielplatz mit neuen Geräten ausrüsten.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 23.01.2019 - 08:15 Uhr
Scheibe S-Bahn - Foto: Bundespolizeiinspektion Rostock
Scheibe S-Bahn - Foto: Bundespolizeiinspektion Rostock

Hinweise aus der Bevölkerung führen zu Tatverdächtigen

Rostock (BPHR) • Am 12. Mai 2015 gegen 23:30 Uhr wurde die Bundespolizeiinspektion Rostock durch einen Mitarbeiter der DB- Konzernsicherheit über einen Angriff auf die S-Bahn 33519 (Warnemünde - Rostock) zwischen den Haltepunkten Marienehe und Bramow informiert. Bei Eintreffen der S-Bahn im Hauptbahnhof Rostock wurden mehrere beschädigte bzw. zerstörte Scheiben festgestellt. Die Einschlagspuren ließen auf einen Beschuss der S-Bahn schließen, durch die die äußere Verglasung zerstört wurde. Personen kamen nicht zu Schaden, da die Projektile die Scheibe nicht durchdringen konnten (siehe Pressemitteilung der Bundespolizei Nr. 63 vom 13. Mai 2015, "S-Bahn beschossen").


Zur schnellstmöglichen Ermittlung des Täters wurde die Bevölkerung über den Vorfall in den Medien informiert, um Hinweise zu auffälligen Personen oder sonstigen sachdienstlichen Umständen zu erlangen. Noch am selbigen Tag meldete sich eine Anwohnerin, die auf einem Spaziergang im Umfeld des Tatortes einen Pappkarton mit Munitionsresten, die mit einer CO² Gasdruckhandfeuerwaffe (der vermuteten Tatwaffe) verschossen werden können, gefunden hatte. Weitere umfangreiche polizeilichen Ermittlungen sowie ein Informationsaustausch mit der Landespolizei, führten zu zwei männliche Tatverdächtigte (18 und 22 Jahre). Zur Erhärtung dieses Tatverdachtes sowie zum Auffinden der Tatwaffe wurde durch die Bundespolizeiinspektion Rostock ein Durchsuchungsbeschluss für die Wohnungen der beiden Tatverdächtigen erwirkt. Bei der Durchsuchung der Wohnung des 18-jährigen am letzten Donnerstag konnte im Kleiderschrank die vermeintliche Tatwaffe aufgefunden werden und als Beweismittel sichergestellt werden. Nun richten sich die weiteren Ermittlungen der Bundespolizei gegen die beiden Tatverdächtigen wegen des Verdachts einer Straftat "Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr".

Frank Schmoll



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Mi., 22.07.2015 - 13:28 Uhr | Seitenaufrufe: 32
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019