70 Jahre Konservatorium Rostock / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Warnemünde (PIHR) • Am 15.08.2018 wurde durch einen Zeugen bekannt, dass eine männliche Person völlig nackt exhibitionistische Handlungen an sich vornimmt und das direkt am St...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 15.08.2018 - 19:36 Uhr
Rostock (PIHR) • Der Diebstahl einer Bronzetafel von einem Bankgebäude in der Buchbinderstraße beschäftigt aktuell die Rostocker Kriminalpolizei.
Quelle: HRO-News.de | Mi., 15.08.2018 - 10:50 Uhr
Fußgängerin von Straßenbahn erfasst und schwer verletzt - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Am Nachmittag hat sich in Lütten Klein ein Verkehrsunfall zwischen einer Straßenbahn und einer Fußgängerin ereignet.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 17.08.2018 - 18:46 Uhr
Der Ortsbeirat Warnemünde stimmt den Plänen von Rostock Port für einen neuen Terminal zu. Noch im Herbst könnte mit den Bauarbeiten begonnen werden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 16.08.2018 - 15:28 Uhr
Im Rostocker Stadtteil Lütten Klein kam es zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine 62-Jährige geriet unter die tonnenschwere Tram.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 17.08.2018 - 18:57 Uhr
Die Deutsche Bahn beginnt im Herbst mit der Sanierung der Strecke. Die Arbeiten sollen bis 2020 dauern. Zeitweise gibt es eine Vollsperrung. Ein Konzept für den Schienenersatzverkehr liegt bisher nicht vor - die Rostocker CDU befürchtet ein Chaos.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 16.08.2018 - 19:31 Uhr
Vollsperrung: Schwerer Unfall auf der A19 - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der 51-jährige Fahrer war zu schnell unterwegs und verlor die Kontrolle über seinen Sportwagen
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 15.08.2018 - 05:02 Uhr

70 Jahre Konservatorium Rostock

Schröder: Musikschule leistet hervorragende Arbeit

Rostock-Stadtmitte (mvbl) • Anlässlich des 70-jährigen Jubiläums des Konservatoriums "Rudolf Wagner-Régeny" in Rostock würdigte Baustaatssekretär Sebastian Schröder die Musikschularbeit des Konservatoriums: "Seit 70 Jahren wird am Konservatorium "Rudolf Wagner-Régeny" eine hervorragende Musikschularbeit geleistet und damit den Schülerinnen und Schülern eine optimale Musikausbildung gegeben."

Schröder erklärte: "Kulturelle Bildung ist wichtig für Kinder und junge Menschen. Die Förderung der Musikschularbeit ist daher ein wichtiges Anliegen unseres Landes."

Die "Große Stadtschule" wird derzeit zum Musikschulzentrum umgebaut. Hier wird neben anderen Institutionen der musikalischen Bildung auch das Konservatorium zukünftig seinen Standort haben. Das dreigeschossige Gebäude mit Putzfassade im Stil der florentinischen Renaissance in der Innenstadt ist ein herausragendes Baudenkmal des 19. Jahrhunderts. Der Umbau wird mit Städtebauförderungsmitteln in Höhe von rund 5,1 Millionen Euro gefördert und mit 1,3 Millionen Euro aus dem Investitionspakt. "Nach dem Umzug des Konservatoriums in die "Große Stadtschule" werden sich die Arbeitsbedingungen für Musikschüler und -lehrer weiter verbessern." Der Umbau der Stadtschule sei ein gutes Beispiel dafür, dass Städtebauförderung die bauliche Substanz und die Lebensqualität für die Bürgerinnen und Bürger insgesamt erhöhe.

Das Konservatorium wurde 1941 gegründet und wurde später nach seinem Rektor Rudolf Wagner-Régeny benannt, der zwischen 1947 und 1950 das Konservatorium leitete. Heute können die Schülerinnen und Schüler aus einem Angebot von 34 Instrumental- und Gesangsfächern wählen. Hinzu kommen musikalische Früherziehung, Musiktheorie, Gehörbildung und musikalischer Elementarunterricht. Neben einer Breitenausbildung gibt es auch eine Spitzenförderung.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Bildung | Di., 21.06.2011 - 20:18 Uhr | Seitenaufrufe: 89
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018