Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Haus ?Blütenmeer? schafft Platz für Kinder in Dierkow - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Im September öffnet der Gebäudekomplex für Krippe-, Kita- und Hortkinder seine Türen in der Lorenzstraße 66.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:49 Uhr
Polizeichef: ?Andere Städte hat es schlimmer getroffen? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Wie die Corona-Beschränkungen die Arbeit verändert haben und wo es neue Einsatzschwerpunkte gibt, erklärt Polizeichef Achim Segebarth im Interview.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:49 Uhr
Im Rostocker Stadtteil Evershagen kam es am Sonnabend zu einem schweren Unfall. Auch ein Polizeiwagen auf Einsatzfahrt war beteiligt. Sechs Personen wurden verletzt, darunter die drei Beamten aus dem Polizeiauto.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:39 Uhr
Eintracht Braunschweig könnte am Mittwoch mit einem Sieg gegen Mannheim und bei gleichzeitigen Patzern der Konkurrenz vorzeitig aufsteigen. Rostocks Chancen auf den Sprung nach oben sind nur noch gering.
Quelle: WDR.de | Mi., 05:00 Uhr
Schwer bewaffnete Polizisten im Rostocker Plattenbauviertel: Ein Mann schießt mehrfach im Innenhof eines Mehrfamilienhauses. Polizei nimmt Verdächtigen fest.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 05:25 Uhr
Rostock/Mecklenburg-Vorpommern (MLUV) -   Am 22. Juli ist Landeszootag. Die Landesregierung und der Landeszooverband laden an diesem Tag alle Kinder aus Mecklenburg-Vorpommern bis zu einem Alter von 14 Jahren zu einem kostenlosen Besuch in 20 Zoos, Tierparks und anderen Einrichtungen ein. "Ich bin dem Landeszooverband und allen beteiligten Einrichtungen...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 17:30 Uhr
Ein 39-jähriger Mann soll seine Eltern mit Messerstichen in Rostock getötet haben. Am Silvestermorgen 2019 gestand er die Tat vor der Polizei. Die Motive sind noch ungeklärt.
Quelle: NDR.de | Mi., 05:15 Uhr
Überarbeitung des Städtebaulichen Ideenwettbewerbes für die Bebauung der Nordseite des Neuen Marktes wird Grundlage der weiteren Entwicklung
Rostock-Stadtmitte • Auf der heutigen Sitzung des Auswahlgremiums unter dem Vorsitz des Oberbürgermeisters Roland Methling und Frau Prof. Beate Niemann wurden die präzisierten Gestaltungsentwürfe der drei Preisträger aus dem Städtebaulichen Ideenwettbewerb analysiert und der zu favorisierende Entwurf ausgewählt.

In einem intensiven Diskussionsprozess bewertete das Gremium die überarbeiteten Entwürfe für die Bebauung der Nordseite des Neuen Marktes und der angrenzenden Flächen entlang der Straßen Am Vogelsang und Kleinen Wasserstraße. Die Anregungen und Hinweise sowohl des Gestaltungsbeirates als auch der Bürgerinnen und Bürger, welche bereits auf dem Bürgerforum am Vortag herausgearbeitet wurden, flossen in die Betrachtung ein.

Die präzisierten Arbeiten der Büros DE+ Architekten GmbH (Berlin), Hübotter + Stürken, Architekten und Stadtplaner (Hannover) sowie SMAQ – architecture urbanism research (Berlin) zeigten alle ein hohes Maß an Feinfühligkeit für die städtebauliche Situation, die historischen Wurzeln und heutigen Sichtweisen der Rostocker Bürgerinnen und Bürger.
Unter Beachtung der Vorgaben aus den Wettbewerbsbewertungen sowie weiterer Hinweise der Hansestadt Rostock wurde jeweils eine unterschiedlich intensive Flexibilität der Nutzungen in den Baufeldern erreicht.

Frau Prof. Beate Niemann unterstreicht: "Den Teilnehmern ist es gelungen, die speziellen Anforderungen der Stadt, die sich nach Prüfung der Wettbewerbsergebnisse heraus kristallisierten, zu erfassen und die Wettbewerbsentwürfe deutlich in der Qualität zu steigern. Die Stadt hat hier eine hervorragende Grundlage für ihre weiteren Entscheidungen."

Das Auswahlgremium empfiehlt der Hansestadt Rostock (einstimmig), den Entwurf der Architekten SMAQ – architecture urbanism research (Berlin) als qualitätvolle Grundlage für die weitere Überplanung des Quartiers zu verwenden. Es überzeugten die Ausformung der Nutzungen, der sensible Umgang mit der wieder hergestellten städtebaulichen Situation rund um den Neuen Markt sowie die hohe Variabilität der Baukörperformen.
Zukunftsweisend soll über die Freiflächengestaltung und das Verkehrskonzept weiter vertiefend diskutiert werden. Ziel ist eine detaillierte Aufgabenstellung für die weiteren Wettbewerbe.

Als Sanierungsträger wird die Rostocker Gesellschaft für Stadterneuerung, Stadtentwicklung und Wohnungsbau mbH nun gemeinsam mit SMAQ die Quartiersplanung vertiefen, um die Vorgaben für die nachfolgenden Hochbauwettbewerbe auf den einzelnen Baufeldern festzuschreiben. Die Quartiersplanung wird, nach weiterer Bürgerbeteiligung, der Bürgerschaft der Hansestadt Rostock zur Beschlussfassung vorgelegt werden. Dieser Masterplan ist zunächst die Basis für die Bebauung der Flächen entlang der Straßen Am Vogelsang und Kleinen Wasserstraße. Die Bebauung unmittelbar an der Nordseite des Neuen Marktes wird in einem späteren Schritt weiter qualifiziert.
Ulrich Kunze
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Stadtentwicklung | Fr., 26.09.2014 15:43 Uhr | Seitenaufrufe: 38
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020