Senator Dr. Müller: Brandschutz im Seehafen ist gewährleistet / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Lütten Klein (PIHR) • Am 17.08.2018 kam es gegen 15:45 Uhr im Bereich des
Quelle: HRO-News.de | Fr., 17.08.2018 - 23:10 Uhr
Rostock (PIHR) • Am 18.08.2018 gegen 17:30 Uhr ereignete ein fremdenfeindlicher Übergriff in Rostock.
Quelle: HRO-News.de | Sa., 18.08.2018 - 20:30 Uhr
Rostock-Dierkow (PIHR) • Am 18.08.2018 um ca. 19:15 Uhr wurden der Polizei verfassungsfeindliche Parolen aus Rostock-Dierkow gemeldet.
Quelle: HRO-News.de | Sa., 18.08.2018 - 22:29 Uhr
Rostock-Warnemünde (MWBT) • Finalspiele in der DFB Deutschen Beachsoccer Liga: Derzeit laufen die offiziellen Deutschen Beachsoccer Meisterschaften im Seebad Warnemünde. Seit Jahren ha...
Quelle: HRO-News.de | So., 19.08.2018 - 09:00 Uhr
Rostock-Stadtmitte (PIHR) • Am Morgen des 19.8.2018 gegen 6 Uhr wurde die Polizei über Schreie aus einer Wohnung in der Rostocker Pädagogienstr. informiert. Vor Ort eingetroffen, zeig...
Quelle: HRO-News.de | So., 19.08.2018 - 08:21 Uhr
Rostock-Warnemünde (PIHR) • Am Samstag, den 18.08.2018, gegen 10 Uhr, kam es in der Parkstraße in Warnemünde zu einem Verkehrsunfall mit einem verletzten Kind.
Quelle: HRO-News.de | Sa., 18.08.2018 - 18:21 Uhr
Fußgängerin von Straßenbahn erfasst und schwer verletzt - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Am Nachmittag hat sich in Lütten Klein ein Verkehrsunfall zwischen einer Straßenbahn und einer Fußgängerin ereignet.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 17.08.2018 - 18:46 Uhr

Senator Dr. Müller: Brandschutz im Seehafen ist gewährleistet

Rostock-Übersehhafen (HRPS) • "Der Brandschutz auch im Rostocker Seehafen ist gewährleistet", unterstreicht Dr. Chris Müller, Senator für Finanzen, Verwaltung und Ordnung. "Zehn Einsatzkräfte der Feuerwehr und ein Rettungswagen sind ständig in der Feuerwache 3 stationiert, die sich mitten im Seehafen befindet. Je nach Schadensereignis können weitere Kräfte aus der Feuerwache in Lütten Klein sowie von den Freiwilligen Feuerwehren aus Groß Klein und Warnemünde, Gehlsdorf, der Rostocker Heide und Stadt-Mitte alarmiert werden. Zudem werden bei Großbränden und auflaufenden Meldungen aus Brandmeldeanlagen in Betrieben mit höherem Gefährdungsgrad sofort auch Kräfte der Feuerwache in der Südstadt mobilisiert."

Senator Dr. Chris Müller weist darauf hin: "Seit Inbetriebnahme des Warnowtunnels kann die Feuerwehr bei Alarmen links oder rechts der Warnow viel schneller Verstärkung der jeweils am anderen Warnowufer stationierten Kräfte organisieren. Dennoch lassen wir derzeit überprüfen, ob die Anzahl der ständig verfügbaren Feuerwehrleute in Seehafen noch den Bedarfen der dort vorhandenen Betriebe entspricht." Dabei geht es auch um die technische Ausstattung der Feuerwachen. So wurde erst vor wenigen Jahren ein neues Drehleiterfahrzeug für den Seehafen angeschafft. In diesem und im kommenden Jahr werden zwei neue Wechselladerfahrzeuge hinzu kommen, im Jahr 2016 der Abrollbehälter ersetzt werden.

"Um die Fahrzeiten im Einsatzfall zu minimieren, wird das Feuerlöschboot FLB 40-3 im kommenden Jahr dauerhaft in den Seehafen verlegt", so Senator Dr. Chris Müller. "Alle weiteren Maßnahmen werden wir aus den Ergebnissen der laufenden Prüfungen ableiten. Dass ständig überprüft wird, ob Personal, Ausstattung und Technik den jeweiligen Anforderungen entsprechen, ist dabei natürlich selbstverständlich."

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Lokales | Fr., 26.09.2014 - 07:48 Uhr | Seitenaufrufe: 18
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018