Wohnungseinbrecher in Rostock / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Sitzt ehemaliges NPD-Mitglied für die AfD in der Bürgerschaft? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Marc Hannemann (AfD) bestätigt einen Aufnahmeantrag bei der NPD unterschrieben zu haben, ein Nazi sei er jedoch nicht.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 05:26 Uhr
Plädoyers im Rostocker Prostituierten-Prozess: Fortsetzung - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Im Prozess um brutale Übergriffe auf zwei Prostituierte sollen am Landgericht Rostock heute die Nebenklage und die Verteidigung ihre Plädoyers halten. Die Staatsanwaltschaft hatte dem 28-jährigen Angeklagten ursprünglich versuchten Totschlag vorgeworfe...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:26 Uhr
Besucher der fünften Port Party erwartet am Sonntag wieder ein volles Programm. Es ist die letzte Party der Saison.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 05:26 Uhr
Namens-Wirrwarr um Rasmus Thellufsen beim Drittligisten Hansa Rostock.Der dänische Neuzugang der Norddeutschen muss künftig mit "Pedersen" auf dem Trikot auflaufen. Dies teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) laut FC Hansa den Mecklenburgern mit.Voraus...
Quelle: SPORT1 | Sa., 13:24 Uhr
Fußball-Drittligist Hansa Rostock hat mit einem 2:1-Sieg bei Eintracht Braunschweig wichtige Punkte geholt. Braunschweig büßte dabei die Tabellenführung ein.
Quelle: NDR.de | Mo., 05:01 Uhr
Die Hilfsorganisation ?Rostock hilft? kritisiert die Entscheidung. Auch weil die Gemeinschaftsunterkünfte im Landkreis aktuell nicht voll ausgelastet sind. Die Hansestadt Rostock will dagegen mehr Flüchtlinge aufnehmen, als sie müsste.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 06:50 Uhr
Auf der Autobahn 20 kommt es ab Dienstagmorgen zu weiteren Behinderungen. Gleich an drei weiteren Abschnitten werden die Fahrbahnen saniert - Höhe Wismar, Rostock und Friedland.
Quelle: NDR.de | Mo., 06:48 Uhr

Wohnungseinbrecher in Rostock

Rostock (PIHR) • Komplett durchsucht haben unbekannte Täter drei Einfamilienhäuser sowie eine Wohnung in Rostock. Die Einbrecher stiegen durch eingeschlagene Fenster sowie durch die Terrassentüren in die Häuser und die Wohnung ein. Offensichtlich auf der Suche nach Bargeld wurden alle Räume durchsucht.


Zu den Einbrüchen, die in der Zeit vom 30.12.2014 bis 01.01.2015 verübt wurden, hat das Kriminalkommissariat Rostock die Ermittlungen aufgenommen.


Wie sich Haus- bzw. Wohnungsbesitzer schützen können:


   -Sichern Sie Haus- und Wohnungstüren, auch Nebeneingänge, Balkon-
und Terrassentüren sowie die Fenster! Einbrecher scheuen das Risiko.
Gut gesicherte Fenster und Türen zu öffnen, erfordert in der Regel
einen hohen Zeitaufwand und verursacht Lärm. Davor schrecken auch
"Profieinbrecher" zurück.
   -Ein gutes Zusatzschloss mit Sperrbügel an der Eingangstür schützt
vor ungebetenen Gästen.
   -Auf gute Nachbarschaft! Achten Sie bewusst auf verdächtige
Situationen bzw. Personen "nebenan"! Alarmieren Sie in
Verdachtsfällen sofort die Polizei!
Weitere Tipps zum Einbruchsschutz findet man auf www.polizei-beratung.de

Dörte Lembke



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Fr., 02.01.2015 - 11:20 Uhr | Seitenaufrufe: 106
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019