Minister Tesch: Mecklenburg-Vorpommern Land punktet mit guten Studienbedingungen / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
1400 Fans erleben Hits aus fünf Jahrzehnten / Wiedersehen mit alten Weggefährten und prominenten Tull-Fans
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 05:13 Uhr
Cyber-Mobbing ist ein ernstes Problem an Schulen. Die Rostocker Rechtsanwältin Gesa Stückmann klärt Mädchen und Jungen seit vielen Jahren über das Thema auf - mit Online-Seminaren.
Quelle: NDR.de | Mi., 05:14 Uhr
Fünf ehemalige Puhdys werden am 19. November in der Rostocker Stadthalle auftreten. Es ist ein einmaliges Konzert anlässlich des Jubiläums. Gastgeber für den Abend ist die Band Stamping Feet.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 07:38 Uhr
Über den Winter wird an der Bützower Straße in Kröpelin (Landkreis Rostock) nicht weiter gebaut. Lieferschwierigkeiten und Kostenanstieg haben den Zeitplan des Projektes verändert, informiert Bürgermeister Thomas Gutteck.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 06:14 Uhr
Die tollesten Kleider in der Stadthalle in Rostock - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
So viele gut aussehende Menschen. Wir haben uns nach besonderen Kleidern umgesehen und diese hier entdeckt.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 05:24 Uhr
Ein Fußgänger ist auf der Bundesstraße 108 bei Laage, (Landkreis Rostock), lebensgefährlich verletzt worden. Der Mann wurde beim Überqueren einer Ampelkreuzung am Sonntagabend von einem Auto angefahren, wie ein Polizeisprecher am frühen Montagmorgen sagte.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 06:36 Uhr
Spektakuläre Wende im Prozess gegen den Rostocker Neurochirurgen: Weil er offenbar in der Schweiz neue Taten verübte, sitzt er in Zürich in U-Haft. Die Rostocker Justiz und seine Opfer hoffen auf eine Auslieferung.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 08:18 Uhr

Minister Tesch: Mecklenburg-Vorpommern Land punktet mit guten Studienbedingungen

Rostock - Kröpeliner-Tor-Vorstadt • Henry Tesch, Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur, verweist beim Richtfest für den Neubau eines weiteren Hörsaalgebäudes am Campus Ulmenstraße der Universität Rostock auf den positiven Wachstumstrend an den Hochschulen des Landes.

"Unser Land punktet mit guten Studienbedingungen. Ausstattung und Atmosphäre für Lehre und Forschung sind den jungen Frauen und Männern bei der Wahl ihres Studienorts sehr wichtig. Die zunehmende Zahl von Studierenden aus anderen Bundesländern macht deutlich, dass sich die immer besser werdenden Studienbedingungen in unserem Land inzwischen in der Bundesrepublik herumgesprochen haben. Der wachsende Campus in der Ulmenstraße als geisteswissenschaftliches Zentrum der Universität Rostock trägt dazu bei, dass sich dieser Trend fortsetzen wird", so Bildungsminister Henry Tesch anlässlich des Richtfestes für den Neubau des Hörsaalgebäudes Campus Ulmenstraße der Universität Rostock. Er verwies darauf, dass vor 5 Jahren rund 36 Prozent der Studierenden aus anderen Bundesländern nach Mecklenburg-Vorpommern kamen, heute sind es bereits rund 50 Prozent.

Der Campus Ulmenstraße ist einer der vier zentralen Standorte der Universität Rostock.

Das neue Hörsaalgebäude, das aus Mitteln des Konjunkturpaketes II finanziert wird und 4,1 Millionen Euro kostet, bietet 250 bis 300 Studierenden Platz. Das neue Gebäude komplettiert den Campus, zu dem ein 2004 fertig gestelltes weiteres Hörsaalgebäude gehört, das Platz für 500 Studierende bietet.

Minister Tesch: "Auch in den nächsten Jahren wird das Land alles daran setzen, dass dieser positive Wachstumstrend fortgesetzt werden kann, um letztendlich damit eine Stabilisierung der Studierendenzahlen zu erreichen."

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: | Do., 01.01.1970 - 01:00 Uhr | Seitenaufrufe: 0
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019