Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Diese Maßnahmen plant die Hansestadt gegen Hochwasser - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
In Sachen Flutschutz verfolgt die Stadt einen umfangreichen Plan. Die Unterwarnow wird zukunftsfest gemacht.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 06:38 Uhr
Für die Region Rostock wurden jetzt 29 Vorranggebiete für Windenergieanlagen festgelegt, die eine Fläche von rund 2700 Hektar umfassen. Hier können Windräder mit einer Gesamtnennleistung von 1000 Megawatt betrieben werden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 06:37 Uhr
Schüler und Pendler in MV müssen sich am Donnerstag darauf einstellen, dass sie vergebens an den Haltestellen im Land warten: Die Gewerkschaft Verdi wird nach OZ-Informationen zu einem landesweiten Warnstreik im Nahverkehr aufrufen. Es geht um 19 Proz...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 07:26 Uhr
So liefen die Verkehrskontrollen in Rostock - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Zahlreiche abgelenkte Fahrer gingen den Beamten ins Netz. Die Reaktionen auf die Belehrungen waren meist positiv.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 06:38 Uhr
Der gebürtige Rostocker hat Bockwurst geliebt. Bis er 135?Kilo wog und so krank wurde, dass er sich nicht mehr rühren konnte. Wie er sein Leben komplett änderte, vom Straßenbauer zum erfolgreichen Kochbuchautor, und warum er auch seine drei Kinder vega...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 09:44 Uhr
Rostock (RSAG) - Die Gewerkschaft ver.di hat die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Rostocker Straßenbahn AG für Donnerstag, den 16. Januar 2020, zu einem Warnstreik aufgerufen. Der Streik ist ab Betriebsbeginn, circa 03:00 Uhr, bis etwa 10:00 Uhr geplant. Für die Dauer des Streiks entfallen sämtliche Fahrten auf allen Bus-...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 08:38 Uhr
Polizeiruf 110 - Söhne Rostocks: Darum kennt man den manischen Verdächtigen - Bild: BRIGITTE.de - Die führende Website für Frauen
Im "Polizeiruf 110: Söhne Rostocks" steht Michael Norden als flüchtiger Mordverdächtiger im Zentrum des Geschehens. Woher kennt man ihn?
Neue Bahn als Imageträger der Hansestadt Rostock
Stadt. Land. Strand: Mit der RSAG „Zuhause unterwegs
• Gut gelaunt präsentierten RSAG-Vorstand Jochen Bruhn und Marketingchefin Catrin Dumrath am 13. November 2014 die erste neue Bahn, die zukünftig auch äußerlich sichtbar als Imageträger in der Stadt unterwegs sein wird. „Die Fahrgäste sind es, die mit der RSAG in Rostock, ihrer Stadt und damit ihrem Zuhause, unterwegs sind. Und wir bringen Sie mit Bus und Bahn fast überall hin“, betonte Jochen Bruhn bei der Vorstellung auf dem RSAG-Betriebshof.
Egal ob in die Stadt, in die Rostocker Heide oder an den Strand: Einfach einsteigen und zuverlässig ankommen. Statt himmelblauer Lackierung sind bekannte Rostocker Motive an beiden Außenseiten der Bahn angebracht. Die Fenster sind allerdings nicht beklebt: „Unsere Fahrgäste möchten rausschauen und die Umgebung wahrnehmen“, unterstreicht Jochen Bruhn. Generell sind die Werbeflächen auf der Bahn zukünftig stärker reglementiert. Eine Beklebung der Fenster ist beispielsweise nur noch bis Sitzhöhe gestattet. Darauf hat sich die RSAG zusammen mit Ströer, ihrem Vertragspartner für Außenwerbung, verständigt.

Wer kennt sich aus in Rostock? Noch bis zum 28. November Entdecker-Tipp einreichen
In und um Rostock gibt es zahlreiche Orte, die es zu entdecken lohnt. Die RSAG will es in ihrer aktuellen Werbe-Kampagne wissen: Welchen Ort muss man in Rostock unbedingt gesehen haben? Und warum? Die Rostockerinnen und Rostocker, prominente Leute der Stadt und RSAG-Mitarbeiter haben bereits über 150 Entdecker-Tipps mitgeteilt. Entstanden ist eine Entdecker-Karte mit vielen interessanten Tipps inklusive Anreiseempfehlung, anzuschauen unter www.rsag-online.de.
Noch bis zum 28. Novemer 2014 können weitere Tipps eingereicht werden. Alle Teilnehmer nehmen an der Verlosung des Hauptgewinns teil: einer Wehnachtsfeier für bis zu 30 Personen in der Traditionsstraßenbahn der RSAG  - inklusive DJ, Snacks und Getränken mit Endhalt am Rostocker Weihnachtsmarkt. Die Fahrt findet am 9. Dezember 2014 statt.

Letzte neue Bahn kommt im Dezember
Noch ist die Mitfahrt in der neuen Niederflurstraßenbahn etwas Besonderes: Drei bis fünf Fahrzeuge sind aktuell im Linienbetrieb unterwegs. Hinzu kommen ein bis zwei Bahnen für die Fahrschule. Rund 150 der 250 Fahrerinnen und Fahrer der RSAG haben bereits ihre Ausbildung auf der neuen Bahn absolviert. „Die Bedienung und Ausstattung im Bereich des Fahrerarbeitsplatzes ist im Vergleich zu den alten Tatra-Bahnen deutlich komfortabler und benutzerfreundlicher“, zeigt sich Fahrerin Sarah Jendryschik begeistert.
Von insgesamt 13 bestellten Bahnen sind mittlerweile elf Bahnen aus dem spanischen Valencia in Rostock eingetroffen. Bevor die Fahrzeuge für die Fahrschule oder im Linienbetrieb eingesetzt werden können, muss jede Bahn die Technische Abnahme durchlaufen. Bisher haben neun Bahnen die Technische Abnahme erfolgreich bestanden. Die übrigen Bahnen werden in den nächsten Wochen für die Abnahme vorbereitet. Wenn es das Wetter zulässt, soll die 13., und damit letzte Bahn, voraussichtlich Mitte Dezember 2014 in Rostock eintreffen.
Beate Langner
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Verkehr | Do., 13.11.2014 13:56 Uhr | Seitenaufrufe: 110
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020