Besuche HRO-News.de auf facebook
 
News | Jobs | Events | Bilder | Service
Impressum
 
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Die Themen: Maskierte überfallen Hotel, Auto rammt Traditionssegler, MV ist besonders fahrradfreundlich, 23. Kutterpullen in Wismar, Tafeln wie zu Luthers Zeiten in Stralsund.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 22.05.2017 - 18:33 Uhr
Von 115 Kindern und Jugendlichen fehlt seit Monaten oder Jahren jede Spur ? darunter viele unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 22.05.2017 - 06:24 Uhr
Feuerwehr, Polizei und Versorger arbeiten an Notfall-Plänen für tagelange Stromausfalle / Polizeichef: ?Die Folgen wären verheerend?
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 22.05.2017 - 05:12 Uhr
Alte Brache wird City-Wohntraum - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Am Vögenteich soll ab Sommer ein Komplex mit 89 Einheiten entstehen
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 22.05.2017 - 05:12 Uhr
Schlagerfans feiern Heimsieg im Ostseestadion - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Mehr als 8000 Musikbegeisterte pilgern zur ?Schalala?-Party
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 21.05.2017 - 21:14 Uhr
Anhänger des FC Hansa Rostock haben am Wittenberger Hauptbahnhof drei Fans des 1. FC Magdeburg angegriffen. Sie schlugen
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 21.05.2017 - 14:01 Uhr
Veranstalter wollen Event im Rostocker Stadtteil Schmarl wiederholen und ausbauen. Die Besucher reagieren unterschiedlich auf das Debüt am Warnowufer.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 21.05.2017 - 11:30 Uhr

Rostock auf 360 Seiten • Statistisches Jahrbuch 2010 erschienen

Rostock (hrps) • Das Statistische Jahrbuch der Hansestadt Rostock als wichtigste Querschnittspublikation der Kommunalen Statistikstelle erscheint bereits zum neunzehnten Mal. Auch die diesjährige Ausgabe enthält eine Fülle von Angaben zu nahezu allen Lebensbereichen der Hansestadt Rostock. Das 360 Seiten umfassende Werk präsentiert in 14 Abschnitten die weitere Entwicklung und Eckdaten zu den wirtschaftlichen, sozialen, demografischen, kulturellen, politischen, ökologischen und geografischen Verhältnissen Rostocks. Die Entwicklungs- und Strukturdaten der Hansestadt, in zahlreichen Tabellen, Grafiken und thematischen Karten dokumentiert, bilden eine wichtige Informationsgrundlage für viele bedeutsame Fragestellungen, die in der Öffentlichkeit, Politik und Verwaltung diskutiert werden.

Zentrales Thema im Jahrbuch ist die Bevölkerung. Auch im Jahr 2009 ist die Einwohnerzahl der Hansestadt Rostock gestiegen. Exakt 201.442 Menschen lebten am Stichtag 31. Dezember in Rostock. Damit wurde bereits das siebente Jahr in Folge ein Bevölkerungsgewinn durch einen positiven Wanderungssaldo erzielt.

Ein kleiner Blick in den Zahlenalltag:


  • In der Hansestadt bewohnt lt. Wohnungsbestand jede Einwohnerin bzw. jeder Einwohner im Durchschnitt eine Wohnfläche von 36 m².

  • Jede Rostockerin bzw. jeder Rostocker verbrauchte 2009 durchschnittlich 88 Liter Wasser pro Tag.

  • In Rostock sind im Jahr 2009 im Durchschnitt insgesamt ca. 500kg Müll pro Einwohnerin bzw. Einwohner angefallen, davon wird mehr als die Hälfte verwertet.



Gravierende Verschiebungen in der Altersstruktur der Rostocker Bevölkerung haben in den letzten 20 Jahren stattgefunden. Der Anteil der Bevölkerung im Kindesalter hat sich halbiert und der Anteil der Bevölkerung im Rentenalter hat sich mehr als verdoppelt.

Waren 1989 noch 20,6 Prozent der Rostockerinnen und Rostocker bis 15 Jahre alt, so verringerte sich dieser Anteil bis 1999 auf 12,6 Prozent und lag 2009 bei 10,1 Prozent. 65 Jahre und älter waren 1989 11,1 Prozent der Rostockerinnen und Rostocker, 1999 14,8 Prozent und 2009 23,2 Prozent.

Diese Entwicklung zeigt sich auch beim Durchschnittsalter, das lag Ende 2009 mit 44,4 Jahren um 9,4 Jahre höher als Ende 1989. Das Durchschnittsalter der Rostockerinnen und Rostocker reicht heute von 36 Jahren in der Kröpeliner-Tor-Vorstadt bis 53 Jahre im Stadtbereich Warnemünde.

1.828 Kinder wurden 2009 in der Hansestadt Rostock geboren, 46 mehr als ein Jahr zuvor. Seit dem Geburtentiefststand 1994 (1.037 Lebendgeborene) hat sich die Geburtenziffer (Anzahl der Lebendgeborenen pro Jahr und 1.000 Einwohner) von 4,4 auf 9,1 mehr als verdoppelt.

Wie bereits in den Vorjahren ist auch im Jahr 2009 die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten am Arbeitsort angestiegen - auf 77.693 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnnehmer. Der Zuwachs fiel 2009 allerdings deutlich niedriger aus als in den Jahren zuvor.

Die Zahl der Gewerbeanmeldungen stieg 2009 weiter an und die Gewerbeabmeldungen sind zurückgegangen, so dass sich der Gewerbebestand in Rostock auf insgesamt 14.442 erhöhte.

Der Wohnungsbestand in der Hansestadt Rostock stieg auch 2009 auf insgesamt 116.808 Wohnungen weiter an. Der Wohnungsneubau im Jahr 2009 vollzog sich vor allem in den Stadtbereichen Kröpeliner-Tor-Vorstadt, Stadtmitte und Brinckmansdorf.

Die Zahl der in Kindertagesstätten betreuten Kinder ist auch 2009 weiter angestiegen. Insgesamt waren 10.504 Kinder angemeldet.

Nach jahrelangem Rückgang hat sich im Schuljahr 2009/2010 die Zahl der Schülerinnen und Schüler an allgemeinbildenden Schulen erstmals wieder erhöht. Insgesamt lernten 14.934 Kinder an 51 allgemeinbildenden Schulen in der Hansestadt, das sind 125 Kinder mehr als ein Jahr zuvor.

An der Universität Rostock und den Hochschulen in der Hansestadt Rostock wurde im Wintersemester 2009/2010 mit 15.968 Studierenden seit 1990 die höchste Zahl der Studenten registriert. Die Universität Rostock hat erstmalig mehr als  15.000 Studentinnen und Studenten, hier meldeten sich zum Wintersemester 2009/2010  2. 732 neue Studentinnen und Studenten an (175 mehr als im Vorjahr).

Der demografischen Entwicklung angepasst hat sich in den letzten zehn Jahren die Zahl  der  Alten- und Pflegeheime verdoppelt. 2009 zählten wir in der Stadt 21 Einrichtungen mit 1.865 Plätzen.

Kontinuierlich stiegen auch die Mitgliederzahlen in den Rostocker Sportvereinen. Am 1. Januar 2010 waren insgesamt 39.759 Mitglieder in 181 Vereinen gemeldet, davon ca. 10.000 Kinder, 8.000 Jugendliche und 22.000 Erwachsene.

Diese und viele weitere interessante Angaben sind im Statistischen Jahrbuch der Hansestadt Rostock zu finden, das für ein Entgelt von 18 Euro (zzgl. Porto) und auch als CD für 16 Euro (zzgl. Porto) beim Hauptverwaltungsamt in der Kommunalen
Statistikstelle bezogen werden.

Hansestadt Rostock
Hauptverwaltungsamt
Kommunale Statistikstelle
St.-Georg-Str. 109 / Haus I, Zimmer 3.06, 18055 Rostock
Postanschrift: 18050 Rostock

Tel.: 0381 381-1190
Fax: 0381 381-1910
E-Mail: statistik@rostock.de

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Stadtentwicklung | Do., 02.12.2010 - 19:00 Uhr | Seitenaufrufe: 109
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2017 Daniel Gaudlitz