Hesse: Vereinbarkeit von Arbeit und Privatleben setzt Gleichstellung voraus / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Sitzt ehemaliges NPD-Mitglied für die AfD in der Bürgerschaft? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Marc Hannemann (AfD) bestätigt einen Aufnahmeantrag bei der NPD unterschrieben zu haben, ein Nazi sei er jedoch nicht.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 05:26 Uhr
Plädoyers im Rostocker Prostituierten-Prozess: Fortsetzung - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Im Prozess um brutale Übergriffe auf zwei Prostituierte sollen am Landgericht Rostock heute die Nebenklage und die Verteidigung ihre Plädoyers halten. Die Staatsanwaltschaft hatte dem 28-jährigen Angeklagten ursprünglich versuchten Totschlag vorgeworfe...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:26 Uhr
Besucher der fünften Port Party erwartet am Sonntag wieder ein volles Programm. Es ist die letzte Party der Saison.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 05:26 Uhr
Namens-Wirrwarr um Rasmus Thellufsen beim Drittligisten Hansa Rostock.Der dänische Neuzugang der Norddeutschen muss künftig mit "Pedersen" auf dem Trikot auflaufen. Dies teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) laut FC Hansa den Mecklenburgern mit.Voraus...
Quelle: SPORT1 | Sa., 13:24 Uhr
Fußball-Drittligist Hansa Rostock hat mit einem 2:1-Sieg bei Eintracht Braunschweig wichtige Punkte geholt. Braunschweig büßte dabei die Tabellenführung ein.
Quelle: NDR.de | Mo., 05:01 Uhr
Die Hilfsorganisation ?Rostock hilft? kritisiert die Entscheidung. Auch weil die Gemeinschaftsunterkünfte im Landkreis aktuell nicht voll ausgelastet sind. Die Hansestadt Rostock will dagegen mehr Flüchtlinge aufnehmen, als sie müsste.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 06:50 Uhr
Auf der Autobahn 20 kommt es ab Dienstagmorgen zu weiteren Behinderungen. Gleich an drei weiteren Abschnitten werden die Fahrbahnen saniert - Höhe Wismar, Rostock und Friedland.
Quelle: NDR.de | Mo., 06:48 Uhr

Hesse: Vereinbarkeit von Arbeit und Privatleben setzt Gleichstellung voraus

Rostock-Warnemünde (MAGS) • Gleichstellungsministerin Birgit Hesse hat am Montag auf der Bundeskonferenz der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten in Rostock auf die Notwendigkeit der Gleichstellung von Männern und Frauen hingewiesen. "Wer eine moderne Gesellschaft und eine moderne Gesellschaftspolitik will, der kommt um das Thema Gleichstellung nicht herum und der kommt um die Gleichstellungsbeauftragten nicht herum", sagte Hesse vor rund 370 aus ganz Deutschland angereisten kommunalen Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten.

Gleichzeitig machte die Ministerin deutlich, dass sowohl Gleichstellung als auch die bessere Vereinbarkeit von Erwerbs- und Privatleben Schwerpunkte der Landesregierung sind. Das zeige sich auch in der aktuellen Förderperiode des Europäischen Sozialfonds (ESF). "Wir fördern aus ESF-Mitteln verstärkt Projekte, die sich mit diesem Thema auseinandersetzen, es vorantreiben, es in die Öffentlichkeit tragen. Bis 2020 stehen dafür 13 Millionen Euro zur Verfügung", so Hesse.

Eine bessere Vereinbarkeit zwischen verschiedenen Lebensbereichen setzt nach Ansicht der Ministerin die Gleichstellung voraus. Dies könne nicht allein durch Gesetze und Verordnungen geschehen. Sie könnten zwar helfen, entscheidend sei jedoch die Einstellung jedes Einzelnen. "Es muss klar sein: Vereinbarkeit geht alle an - Männer und Frauen, Arbeitgeber und Beschäftigte, Jung und Alt", sagte Hesse. "Und von Vereinbarkeit profitieren alle. Wer es seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ermöglicht, ihre Arbeitszeiten mit ihren verschiedenen Lebensphasen in Einklang zu bringen, der wird zufriedene und motivierte Beschäftigte haben und diese auch längerfristig binden können."

Christian Moeller



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Politik | Mo., 07.09.2015 - 14:19 Uhr | Seitenaufrufe: 29
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019