Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Schmarl (SKMV) • Die Landesregierung richtet heute im Rostocker IGA-Park ein Fest aus, um allen Feuerwehrkameradinnen und -kameraden Danke zu sagen für ihren Einsatz in dies...
Quelle: HRO-News.de | Sa., 13.10.2018 - 15:00 Uhr
Die beiden größten Städte in MV sind laut einer Studie bundesweiter Spitzenreiter bei der Bildung von Armenvierteln, in denen kaum noch Normalverdiener leben. Die Folgen sind vor allem für Kinder fatal.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 13.10.2018 - 05:36 Uhr
Rostock-Kröpeliner-Tor-Vorstadt (PIHR) • Am Sonntag belästige ein 38-jähriger Täter in der Rostocker Kröpeliner-Tor-Vorstadt mehrere Passanten. Überdies erhob der tatverdächtige Mann den recht...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 15.10.2018 - 00:04 Uhr
Die meisten Kommunalpolitiker in Rostock und Schwerin behandeln die Plattenbauviertel eher stiefmütterlich ? meint Gerald kleine Würdemann in seinem Kommentar.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 13.10.2018 - 05:36 Uhr
T-Shirt und kurze Hose in Norddeutschland statt Regenschutz und warme Socken. Der ungewöhnlich warme Oktober macht dies möglich.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 13.10.2018 - 16:26 Uhr
Grund sind ungeklärte Verhältnisse bei den Erschließungsstraßen im Rostocker Ortsteil Toitenwinkel Dorf. Seit Jahren zieht sich der Fall nun schon hin. Ob es noch eine Lösung gibt?
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 15.10.2018 - 05:49 Uhr
Das schöne Oktoberwetter sorgt in der Tourismusbranche zum Saisonausklang noch einmal für gute Stimmung.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 14.10.2018 - 13:41 Uhr

Kriminalpolizei ermittelt nach gefährlicher Körperverletzung in Rostock

Rostock (PIHR) • In den Nachmittagsstunden des 06.09.2015 kamen Beamte des Polizeireviers Lichtenhagen in der Rostocker Willi-Bredel-Straße zum Einsatz. Gegen 13:30 Uhr hatte ein 18-jähriger Hausbewohner in einem Kellerraum drei Personen überrascht, die sich dort offenbar unberechtigt aufhielten. Er forderte sie auf, das Haus sofort zu verlassen. Einer der drei Männer zog daraufhin eine schwarze Pistole und schoss damit aus naher Distanz zweimal in Richtung des 18-Jährigen, der dadurch leichte Verletzungen im Gesicht und am Hals davontrug. Anschließend flüchteten die drei Personen in unbekannte Richtung.


Der Verletzte wurde durch einen Rettungswagen ambulant versorgt. Ein Fährtenhund kam zum Einsatz und die Kriminalpolizei sicherte am Tatort Spuren.


Im Zuge der weitergeführten Maßnahmen konnte durch die Beamten des Polizeireviers Lichtenhagen der Aufenthaltsort des flüchtigen Schützen ermittelt werden. Er wurde vorläufig festgenommen. Bei der Durchsuchung seiner Person sowie der mitgeführten Sachen konnten die Tatwaffe, bei der es sich um eine Gasdruckpistole handelte, sowie Betäubungsmittel und ein Pfefferspray aufgefunden werden.


Gegen den 24-jährigen Tatverdächtigen wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung, Verstoß gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz ermittelt. Die Ermittlungen zu diesem Fall dauern an.

René Kasten



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Mo., 07.09.2015 - 13:49 Uhr | Seitenaufrufe: 22
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018