Kriminalpolizei ermittelt nach gefährlicher Körperverletzung in Rostock / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
700 Wohnungen sollen auf dem Gelände der Gartenanlage Am Groten Pohl entstehen. Doch die Planungen für das neue Stadtviertel in der Rostocker Südstadt ziehen sich weiter hin. Das Gelände ist verwuchert, eine Laube brannte kürzlich ab
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 05:36 Uhr
In der Nacht zu Sonntag ist ein Güterzug bei der Einfahrt in den Seehafen Rostock mit einer Rotte Wildschweine zusammengestoßen. Erst am nächsten Morgen konnten Polizisten zwei Tiere vor Ort finden. Eines war bereits verendet. Das zweite quälte sich se...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 05:12 Uhr
Schüler fällt nach Rauswurf aus S-Bahn durch Prüfung - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der 16-jährige Leo möchte Polizist werden. Wegen eines fehlenden Fahrscheins verpasst er einen wichtigen Termin.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:26 Uhr
Rostock-Reutershagen (HRPS) - Am Montag (19. August 2019) beginnen in Reutershagen die Bauarbeiten zum Umbau der Kreuzung Goerdelerstraße / Ulrich-von-Hutten-Straße zu einem leistungsfähigen Kreisverkehr. Darüber informiert das Amt für Verkehrsanlagen. Gleichzeitig wird ein Teil des Trink-, Schmutz- und Regenwassernetzes in diesem Bereich...
Quelle: HRO-News.de | Do., 07:07 Uhr
Von Alfons Zitterbacke bis Iny Lorentz: Bibliothekarin Ramona Schütt fährt den Bücherbus von Dorf zu Dorf. Sie bringt mehr als 2000 Menschen, Kindern wie Rentnern, ihre Lieblingsgeschichten ? sie ist für viele die Retterin des Buches.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 05:36 Uhr
Die CDU in MV versucht den Rezo-Schock zu verarbeiten, Vertrauen zurück zu gewinnen ? und wirbt dazu mit jungen Politgranden an den Stränden von Graal-Müritz und Warnemünde.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 08:15 Uhr
Rostock-Stadtmitte (BPHR) - Am vergangenen Freitag, den 09.08.2019 wurde durch eine Mitarbeiterin der Deutschen Bahn im Regionalzug RE 4358 von Berlin nach Rostock ein Rollkoffer, der vermutlich vergessen wurde, aufgefunden. Zur Ermittlung des Eigentümers wurde der Koffer geöffnet und festgestellt, dass sich hierin offensichtlich verbotene...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 10:42 Uhr

Kriminalpolizei ermittelt nach gefährlicher Körperverletzung in Rostock

Rostock (PIHR) • In den Nachmittagsstunden des 06.09.2015 kamen Beamte des Polizeireviers Lichtenhagen in der Rostocker Willi-Bredel-Straße zum Einsatz. Gegen 13:30 Uhr hatte ein 18-jähriger Hausbewohner in einem Kellerraum drei Personen überrascht, die sich dort offenbar unberechtigt aufhielten. Er forderte sie auf, das Haus sofort zu verlassen. Einer der drei Männer zog daraufhin eine schwarze Pistole und schoss damit aus naher Distanz zweimal in Richtung des 18-Jährigen, der dadurch leichte Verletzungen im Gesicht und am Hals davontrug. Anschließend flüchteten die drei Personen in unbekannte Richtung.


Der Verletzte wurde durch einen Rettungswagen ambulant versorgt. Ein Fährtenhund kam zum Einsatz und die Kriminalpolizei sicherte am Tatort Spuren.


Im Zuge der weitergeführten Maßnahmen konnte durch die Beamten des Polizeireviers Lichtenhagen der Aufenthaltsort des flüchtigen Schützen ermittelt werden. Er wurde vorläufig festgenommen. Bei der Durchsuchung seiner Person sowie der mitgeführten Sachen konnten die Tatwaffe, bei der es sich um eine Gasdruckpistole handelte, sowie Betäubungsmittel und ein Pfefferspray aufgefunden werden.


Gegen den 24-jährigen Tatverdächtigen wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung, Verstoß gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz ermittelt. Die Ermittlungen zu diesem Fall dauern an.

René Kasten



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Mo., 07.09.2015 - 13:49 Uhr | Seitenaufrufe: 22
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019