Forschungsschiff testet Häfen für kleinere Kreuzfahrtschiffe / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Warnemünde (PIHR) • Am 15.08.2018 wurde durch einen Zeugen bekannt, dass eine männliche Person völlig nackt exhibitionistische Handlungen an sich vornimmt und das direkt am St...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 15.08.2018 - 19:36 Uhr
Rostock (PIHR) • Der Diebstahl einer Bronzetafel von einem Bankgebäude in der Buchbinderstraße beschäftigt aktuell die Rostocker Kriminalpolizei.
Quelle: HRO-News.de | Mi., 15.08.2018 - 10:50 Uhr
Rostock (MBWK) • Mit den sechswöchigen Sommerferien geht die schönste Zeit des Jahres langsam zu Ende. Am Montag, 20. August 2018, starten 150.000 Schülerinnen und Schüle...
Quelle: HRO-News.de | Di., 14.08.2018 - 14:00 Uhr
Rostock (PIHR) • In den frühen Morgenstunden des 14.08.2018, gegen 00:30 Uhr meldete
Quelle: HRO-News.de | Di., 14.08.2018 - 05:00 Uhr
Fast jeden Tag legt in Rostock-Warnemünde ein Kreuzfahrtschiff an - mit bis zu 2.000 Passagieren. Geld geben diese Touristen wenig aus, dafür sorgen sie für einen Massenandrang.
Quelle: NDR.de | Di., 14.08.2018 - 08:10 Uhr
Vollsperrung: Schwerer Unfall auf der A19 - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der 51-jährige Fahrer war zu schnell unterwegs und verlor die Kontrolle über seinen Sportwagen
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 15.08.2018 - 05:02 Uhr
Der ?Stettin? droht nach dem Unfall 2017 das Aus. Und auch für andere Schiffe könnte es bald Probleme geben, warnt der Vorstand des Eisbrechers.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 15.08.2018 - 05:01 Uhr

Forschungsschiff testet Häfen für kleinere Kreuzfahrtschiffe

Landgang in Rostock am 4. und 5. August 2017

Rostock-Warnemünde (HRPS) • Das polnische Forschungsschiff "HORYZONT II" der Gdynia Maritime University (Seefahrt-Akademie Gdynia) macht am 4. und 5. August 2017 Station an der Warnow. Es befindet sich auf einem zweiwöchigen Törn quer durch die Ostsee mit weiteren Stationen in Wismar, Sassnitz, Stralsund, Szczecin, Karlskrona und Kalmar. Doch Gegenstand der Forschungen sind bei dieser Fahrt nicht Strömungsverhältnisse oder spezielle Umweltdaten.
Das 56,34 Meter lange Schiff soll demonstrieren, wie attraktiv eine Ostseekreuzfahrt auch an Bord kleinerer Schiffe sein kann. Mit seinem Tiefgang von über fünf Metern kann das Schiff derzeit den Rostocker Stadthafen nicht ansteuern. Deshalb macht es am Liegeplatz 2 am Warnemünder Passagierkai fest. Nach Ausbaggerung der Wasserstraße soll dies aber im kommenden Jahr wieder möglich sein.

Die Besatzung des Schiffes wird nach dem Einlaufen in Rostock gegen 15 Uhr durch Hafenkapitän Gisbert Ruhnke begrüßt. Am Freitag stehen dann ein Rundgang durch Warnemünde und eine Schiffsfahrt zum Rostocker Stadthafen auf dem Besuchsprogramm. Bevor das Schiff Warnemünde am Sonnabend gegen 20 Uhr wieder verlässt, sind eine Stadtrundfahrt und ein Ausflug in die mecklenburgische Schweiz geplant.

Den Rahmen für den "Pilot Tour" genannten Trip bietet das von der Europäischen Union geförderte Programm "JOHANN" im Rahmen des Europäischen Regionalen Entwicklungsfonds, in dessen Kontext auch eine Konferenz vom 14. bis 17. Mai 2017 in Rostock stattfand.

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Lokales | Do., 03.08.2017 - 07:47 Uhr | Seitenaufrufe: 36
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018