Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Rostocker setzen auf Hol- und Lieferdienste - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Viele Lokale und Läden mussten aufgrund der Corona-Krise schließen. Die Kunden sollen dennoch weiter versorgt werden.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 06:03 Uhr
Raus aus der Innenstadt und rein in die Natur: Das dachten sich am Sonnabend wohl einige Rostocker. Während die Straßen im Zentrum nahezu leergefegt waren, waren die Seebäder und die Rostocker Heide umso belebter. Das Kontaktverbot wurde größtenteils e...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 08:10 Uhr
Bisher hat es die Hansestadt bei Ermahnungen belassen ? und keine Bußgelder verhängt: Mehr als 90 Anzeigen wegen Verstößen gegen die strengen Corona-Regelungen sind bereits im Rostocker Rathaus eingegangen. Meist kamen die Hinweise von Bürgern.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 08:15 Uhr
Großprojekt steht kurz vor Abschluss - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die Räume stehen verschiedenen Vereinen zur Verfügung. Zwei Wohnungen sollen für Senioren eingerichtet werden.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 05:12 Uhr
Der Gartenfachmarkt ?Grönfingers? verschenkt Hunderttausende Frühblüher wie Primeln, Stiefmütterchen und Veilchen an Haushalte und Altenheime. Die meisten Mitarbeiter sind aber bereits in Kurzarbeit.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 09:42 Uhr
Wegen der Corona-Pandemie ist die Saison in der 3. Handball-Liga ausgesetzt. Die Spieler von Empor Rostock trainieren trotzdem weiter - zu Hause vor der eignen Couch.
Quelle: NDR.de | Do., 05:02 Uhr
Rostock (HRPS) - Am Sonnabend, 4. April 2020, um 11 Uhr werden die Sirenen im Stadtgebiet Rostocks kurz getestet. Darüber informiert das Brandschutz- und Rettungsamt. Um die Funktionsweise der akustischen Alarmgeräte zu überprüfen, wird ein 15 Sekunden langer Dauerton ("Probealarm") abgespielt. Die Tests erfolgen zweimal pro...
Quelle: HRO-News.de | Di., 06:45 Uhr
Bauwirtschaft wird Mittelkürzungen des Bundes spüren
Rostock • Bauminister Volker Schlotmann zeigte sich heute besorgt um die Zukunft der Bauwirtschaft im Land. "Aktuell ist die Lage nicht schlecht. Die Konjunkturpakete greifen und die Zahl der neuen öffentlichen Aufträge ist gestiegen. Nach dem langen Winter wird inzwischen wieder überall gebaut. Ab 2011 wird es aber kritisch", sagte Schlotmann heute bei einem Frühstück mit Bauunternehmern in Rostock.

Im Jahr 2011 laufen die Konjunkturpakete aus und genau ab diesem Jahr greift die von der Bundesregierung geplante Halbierung der Städtebaufördermittel und der für die energetische Sanierung bereitstehenden Mittel, der öffentlich und private Investitionen in Höhe von bundesweit rund fünf Milliarden Euro zum Opfer fallen werden. "Das werden die Bauunternehmen und ihre Beschäftigten deutlich zu spüren bekommen", so Schlotmann.

Aktuell investiert das Land in zahlreiche Bauprojekte in und um Rostock. Unter anderem werden derzeit das Haus der Justiz und das Hauptgebäude der Universität Rostock saniert. Neu gebaut werden beispielsweise ein Hörsaal auf dem Campus Ulmenstraße und eine Laborhalle für die Ingenieurwissenschaftliche Fakultät. Mit Städtebauförderungsmitteln wird derzeit das Dach der Kunsthalle Rostock saniert. Instandgesetzt werden auch Teile der A 19, unter anderem die Brücke über die Bahngleise bei Kavelstorf und die Brücke über die Hafenbahn.

Das Baugewerbe im Land hat nach Angaben des Landesbauverbandes einen Anteil von 5,2 Prozent an der Bruttowertschöpfung im Land. In etwa 1.500 Betrieben arbeiten 15.800 Beschäftigte.
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Wirtschaft | Mo., 05.07.2010 19:17 Uhr | Seitenaufrufe: 475
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020