Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Polizei setzt Pfefferspray ein - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Initiative ?Vereint für Stralsund? trifft mit 100 Demonstranten auf 200 Gegner.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 23.02.2019 - 05:26 Uhr
Rostock-Dierkow (HRPS) • Am 25. Februar 2018 jährt sich der Mord an Mehmet Turgut zum 15. Mal.
Quelle: HRO-News.de | Do., 21.02.2019 - 06:57 Uhr
Rostock-Südstadt (HRPS) • Ab heute (Freitag, 22. Februar 2019) können sich Patienten, Familienangehörige, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Besucherinnen und Besucher im Klinik...
Quelle: HRO-News.de | Fr., 22.02.2019 - 16:01 Uhr
Rechte Initiative will trotzdem in Groß Klein auflaufen - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Trotz Verbot will die Initiative "Vereint für Rostock" Freitag demonstrieren. Es soll einen neuen Anmelder geben.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 21.02.2019 - 09:15 Uhr
Rostock-Reutershagen (HRPS) • Am 1. März 2019 wird das neue Domizil der Stadtteilbibliothek Reutershagen in der Ernst-Thälmann-Straße 27 um 9.30 Uhr feierlich durch Rostocks Senator f...
Quelle: HRO-News.de | Do., 21.02.2019 - 06:58 Uhr
Stümperhafte Täter lassen Chaos zurück und fliehen ohne Beute - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Sie kamen in den frühen Morgenstunden am Samstag und hinterließen einen wahren Scherbenhaufen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 23.02.2019 - 11:16 Uhr
Rostock/Laage (MEIL) • Heute (22. Februar 2019) hat die Staatssekretärin des Verkehrsministeriums, Ina-Maria Ulbrich, mit dem Wirtschaftsminister, Harry Glawe, und dem Chef der St...
Quelle: HRO-News.de | Fr., 22.02.2019 - 17:00 Uhr

Polizei ermittelt nach Graffitischmiereien in Schmarl

Rostock-Schmarl (PIHR) • Gegen drei Personen, die am gestrigen späten Abend einen Verkaufswagen neben der Hansemesse mit Graffitis beschmierten, ermittelt jetzt die Kriminalpolizei.


Ein Wachmann hatte das Trio auf seinem Kontrollgang um das IGA-Parkgelände beobachtet. Die Männer ergriffen sofort die Flucht und rannten über die Fußgängerbrücke in Richtung S-Bahnhof davon. Aus einiger Entfernung vernahm der Wachmann dann noch mehrere Knallgeräusche, die möglicher Weise durch eine Schreckschusswaffe verursacht wurden. Umgehend alarmierte er die Polizei. Am Verkehrswagen wurden dann mehrfarbige Schriftzüge in der Größe von 2,50 m x 1,40 m festgestellt.


Aufgrund der Personenbeschreibungen zu den flüchtigen Tätern konnten Beamte im angrenzenden Stadtteil einen 16-Jährigen stellen. Der junge Mann hatte u.a. mehrere Farbspraydosen dabei, die sichergestellt wurden.


Die Ermittlungen hat das Kriminalkommissariat Rostock übernommen. Dabei wird gegen die drei Täter nicht nur wegen Sachbeschädigung sondern auch wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt.

Yvonne Hanske



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Fr., 10.04.2015 - 12:48 Uhr | Seitenaufrufe: 51
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019