Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Bringt das Landhotel Rittmeister den Zoo in Gefahr? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Millionenschwere Kredite lasten auf zwei Arealen in Biestow, die im Zweifel der Zoo oder die Stadt übernehmen müssen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 06:48 Uhr
Fast 17 Jahre ist es her, dass Rostock die Internationale Gartenschau ausgerichtet hat. Doch das Gelände in Schmarl trägt noch immer diesen Namen. Nun wurde eine neue Bezeichnung gefunden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 07:39 Uhr
Seit 17 Jahren trägt der Iga-Park in Rostock seinen Namen ? damit ist es bald vorbei. Nun wurde eine neue Bezeichnung gefunden. Wie ist Ihre Meinung dazu?
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 07:39 Uhr
Stadt soll alternative Wohnformen unterstützen - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Jeder soll leben können, wie er will, beschließt die Bürgerschaft. Das muss nicht die klassische Behausung sein.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 05:12 Uhr
Er wurde öffentlich angemahnt: Klimaschützer von Rostock for Future haben am Mittwoch bei der Bürgerschaftssitzung OB-Madsen ins Gebet genommen. Zu wenig sei trotz des Klimanotstandes passiert. Der Däne bat um Verständnis für die langsamen Mühlen der V...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 05:39 Uhr
Gehöriger Schreck für Mutter - Junge aus Rostock steht mitten in der Nacht auf, um zur Schule zu laufen - Bild: FOCUS Online
Ein besonders pflichtbewusster Junge hat seiner Mutter in Rostock einen gehörigen Schrecken eingejagt. Wie ein Polizeisprecher am Donnerstag mitteilte, meldete die Mutter in der Nacht gegen 2.30 Uhr, dass der 13-Jährige mit seiner Schultasche weg sei.
Quelle: FOCUS Online | Fr., 09:31 Uhr
In China breitet sich derzeit das Coronavirus aus. Auch am Institut für Tropenmedizin der Uni Rostock beobachten die Infektionsmediziner die Entwicklung aufmerksam.
Quelle: NDR.de | Mi., 05:24 Uhr
Umweltgutachter bestätigt dem StALU MM erfolgreiche Weiterführung des Öko- Audit- Prozesses
Landesbehörde wird erstmals mit 2 Dienststellen nach EU-Umweltnormen zertifiziert
Rostock • Der Leiter des Staatlichen Amtes für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg (StALU MM), Hans-Joachim Meier, kann freudestrahlend mitteilen, dass die erneute Überprüfung seiner Behörde – erstmals mit zwei Standorten – nach den EU-Umweltnormen laut EMAS III erfolgreich abgeschlossen wurde.

Am 12. und 13. April 2011 prüfte ein unabhängiger Umweltgutachter die Wirksamkeit des komplexen Umweltmanagementsystems des StALU MM in Bützow und Rostock – und das mit Erfolg.

StALU-Amtsleiter Hans-Joachim Meier unterstreicht die Bedeutung der kontinuierlichen Weiterführung dieses Zertifizierungsprozesses nach EMAS III für seine Behörde: "Wir möchten uns als staatliche Umwelt- und Landwirtschaftsbehörde immer wieder erneut dieser Überprüfung sowohl unserer fachlichen Entscheidungen als auch unserer täglichen Verbrauchsgewohnheiten während der Dienstzeit unterziehen, um als Fachbehörde mit Vorbildfunktion im Sinne von Umweltschutz und Nachhaltigkeit ausstrahlen zu können. Glaubwürdig kann die Verwaltung aus dem Blickwinkel von Wirtschaft, Landwirtschaft und Bevölkerung nur sein, wenn sie sich selbst bewusst an hohen ökologischen Standards orientiert und deren Einhaltung überwacht.

Wichtig dabei ist, dass die Mitarbeiter/innen diesen Prozess mit eigenen Gedanken und Ideen mitbestimmen können. Deshalb bin ich besonders stolz, dieses Ergebnis gemeinsam mit den Mitarbeitern/innen meines Amtes mit beiden Dienststellen errungen zu haben. "

Bereits seit 2001 nimmt das StALU MM, Dienststelle Rostock als erste Landesbehörde M-V erfolgreich am Öko- Audit teil und setzt die europäische Verordnung zum Umweltmanagement (EMAS) um. EMAS ist die Abkürzung für das europäische Umwelt- Audit- System ("Eco Management and Audit Scheme"). Seine Grundlage bildet heute die Verordnung (EG) Nr. 1221/2009 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 25. November 2009 über die freiwillige Beteiligung von Organisationen an einem Gemeinschaftssystem für Umweltmanagement und Umweltbetriebsprüfung (EMAS III).
Als äußeres Zeichen der erfolgreichen Teilnahme des StALU MM, Dienststelle Rostock am Öko- Audit- Prozess führt die Behörde seit Frühjahr 2002 das EMAS- Logo im Briefkopf.

Nach der neuen Registrierung des StALU MM mit zwei Standorten in das EMAS- Register durch die zuständige IHK Lüneburg werden künftig beide Dienstellen der Behörde das EMAS- Logo im Briefkopf führen.

Was hat die erweiterte Fortsetzung des Öko-Audit-Prozesses dem Amt neben der Ausstrahlung nach außen hin bisher gebracht?

Der StALU-Amtsleiter hebt dazu hervor, dass die Vorbereitung und Durchführung der Auditierung wesentlich zur weiteren Zusammenführung der unterschiedlichen Fachbereiche seines Amtes beigetragen hat und dabei zugleich auf weitere Schwerpunktaufgaben in diesem Prozess orientiert hat.

Besonders aktiv hat sich hat sich bei der Vorbereitung und Durchführung der Zertifizierung die im Herbst 2010 neu strukturierte Öko-Audit-Projektgruppe des Amtes eingebracht und bewährt. In dieser Projektgruppe wirken unter Leitung der Umweltmanagementbeauftragten des StALU MM, Anke Streichert, Vertreter aller Abteilungen des Amtes mit.  

Seit 2011 arbeitet das StALU MM auf Grundlage eines Leitbildes sowie aktualisierter Umweltleitsätze, die in der Umwelterklärung 2010 enthalten sind.

Die Umwelterklärung ist auf den Internetseiten des StALU MM veröffentlicht. Weitere Anfragen zur Zertifizierung des Amtes beantwortet gern die Umweltmanagementbeauftragte des Amtes unter Tel. 0381 331-67102; E-Mail: a.streichert@stalumm.mv-regierung.de.
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Natur & Umwelt | Fr., 29.04.2011 20:24 Uhr | Seitenaufrufe: 112
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020