Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Fridays for Future demonstriert in Rostock - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Wir berichten live aus Rostock über die Kundgebungen zum globaler Klimastreik.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 12:24 Uhr
Zum ersten Mal nach den Corona-Einschränkungen wollen die "Friday-for-Future"-Aktivisten mit bundesweiten Demonstrationen auf sich aufmerksam machen - auch in Mecklenburg-Vorpommern.
Quelle: NDR.de | Fr., 05:38 Uhr
Klamöttchen kämpft sich durch Corona - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Seit über 25 Jahren führt Katrin Roggatz ihren Laden. Trotz Pandemie und weniger Einnahmen bleibt sie zuversichtlich.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 05:12 Uhr
Messe Robau beginnt: Erste Messe in Rostock in der Pandemie - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Nach knapp sieben Monaten coronabedingter Pause beginnt am heutigen Freitag in der Rostocker Hansemesse die 30. Messe Robau. Die Ausstellungsfläche sei von 7000 auf 10 000 Quadratmeter vergrößert worden, um ausreichend Abstand zu gewährleisten, hieß es...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:04 Uhr
Autofahrerin überschlägt sich auf der B105 - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der Unfall hatte sich nach Polizeiangaben kurz nach 8 Uhr auf Höhe der so genannten ?Todeskurve? am Münster ereignet.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 10:27 Uhr
Stäbelower planen Kita-Erweiterungsbau - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Erweiterungsbau der Kindertagestätte Kindertraum soll einen Teil der demographischen Probleme der Gemeinde Stäbelow zukünftig lösen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 05:12 Uhr
19?300 Einwohner ? und an Werktagen fast ebenso viele Autos: Die Rostocker KTV versinkt im Verkehr. Jetzt will die Stadt Pendler aus dem Viertel verbannen und fünf neue Parkhäuser bauen. Das spektakulärste soll über einer Bahnlinie entstehen. Was noch ...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 07:28 Uhr
Erfahrener Naturschutzfachmann des StALU MM in den Ruhestand verabschiedet
Amtsleiter würdigt hohes Fachwissen von Hans-Dieter Bast
Rostock • Mit Vollendung des 60. Lebensjahres geht nun der erfahrende Naturschutzexperte des Staatlichen Amtes für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg (StALU MM), Hans-Dieter Bast, in die Ruhephase seiner Altersteilzeit und damit in seinen wohlverdienten Ruhestand.

Bereits am 20. April 2011 wurde der Wissenschaftliche Direktor offiziell im Kreise seiner Kollegen sowie zahlreicher langjähriger Mitstreiter und Freunde durch den Leiter des StALU MM, Hans-Joachim Meier, aus dem aktiven Arbeitsleben verabschiedet.

Der Amtsleiter würdigt in diesem Rahmen vor allem das hohe Fachwissen und die langjährigen Erfahrungen des bisherigen stellvertretenden Abteilungsleiters Naturschutz, Wasser und Boden im StALU MM innerhalb seines Fachbereiches Naturschutz.

Hans-Dieter Bast war von Juni 1992 bis Juni 2010 im ehemaligen Staatlichen Amt für Umwelt und Natur (StAUN) Rostock in der Abteilung Naturschutz und Landschaftspflege tätig; zunächst als Dezernent und ab Oktober 2005 als Abteilungsleiter. Mit Bildung des StALU MM wurden die bisherigen Fachabteilungen Naturschutz und Landschaftspflege sowie Wasser und Boden zu einer gemeinsamen Abteilung zusammengeführt, in der er als Dezernent und stellvertretender Leiter tätig war.

Besonders engagiert hat sich Hans-Dieter Bast für den Schutz der  einheimischen Flora und Fauna eingesetzt, wie z.B. der Rotbauchunke oder der Bachmuschel. Unter seiner Leitung hat der Fachbereich die intensiven vorbereitenden Arbeiten zur Meldung der heute ausgewiesenen NATURA 2000-Gebiete für die Region Mittleres Mecklenburg/ Rostock durchgeführt. Zugleich hat er federführend die FFH- Managementplanung im StALU MM aufgebaut und geleitet, was auch in den nächsten Jahren ein Schwerpunktthema seines bisherigen Fachdezernates sein wird.

Darüber hinaus hat sich der Naturschutzexperte vielseitig mit seinem Fachwissen, wie z. B an der Universität Rostock oder im Rahmen des Naturschutzbundes, ehrenamtlich eingebracht. Und dieses ehrenamtliche Engagement von Hans-Dieter Bast endet nicht mit seinem Ausscheiden aus dem Arbeitsprozess.
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Natur & Umwelt | Fr., 29.04.2011 20:22 Uhr | Seitenaufrufe: 267
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020