Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Erhebliche Einschränkungen auf den Rostocker Straßen ab dieser Woche: Am Holbeinplatz wird die Fahrbahn ab Dienstag von vier auf zwei Spuren verengt. Die Satower Straße wird ab Mittwoch komplett gesperrt. Die OZ nennt Hintergründe und Ausweich-Routen.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 06:13 Uhr
Haus ?Blütenmeer? schafft Platz für Kinder in Dierkow - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Im September öffnet der Gebäudekomplex für Krippe-, Kita- und Hortkinder seine Türen in der Lorenzstraße 66.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:49 Uhr
Polizeichef: ?Andere Städte hat es schlimmer getroffen? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Wie die Corona-Beschränkungen die Arbeit verändert haben und wo es neue Einsatzschwerpunkte gibt, erklärt Polizeichef Achim Segebarth im Interview.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:49 Uhr
Im Rostocker Stadtteil Evershagen kam es am Sonnabend zu einem schweren Unfall. Auch ein Polizeiwagen auf Einsatzfahrt war beteiligt. Sechs Personen wurden verletzt, darunter die drei Beamten aus dem Polizeiauto.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:39 Uhr
Rostock/Mecklenburg-Vorpommern (MLUV) -   Am 22. Juli ist Landeszootag. Die Landesregierung und der Landeszooverband laden an diesem Tag alle Kinder aus Mecklenburg-Vorpommern bis zu einem Alter von 14 Jahren zu einem kostenlosen Besuch in 20 Zoos, Tierparks und anderen Einrichtungen ein. "Ich bin dem Landeszooverband und allen beteiligten Einrichtungen...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 17:30 Uhr
Krumme Geschäfte? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Subventionsbetrug beim Bau von Yachthafenresidenz ?Hohe Düne?: Staatsanwalt fordert Haftstrafe für Ex-Wirtschaftsminister Ebnet
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 05:01 Uhr
Eintracht Braunschweig könnte am Mittwoch mit einem Sieg gegen Mannheim und bei gleichzeitigen Patzern der Konkurrenz vorzeitig aufsteigen. Rostocks Chancen auf den Sprung nach oben sind nur noch gering.
Quelle: WDR.de | Mi., 05:00 Uhr
Vier neue Busse mit mehr Komfort - Foto: Rostocker Straßenbahn AG
Vier neue Busse mit mehr Komfort - Foto: Rostocker Straßenbahn AG
Vier neue Busse mit mehr Komfort
Rostock-Schmarl • Die Rostocker Straßenbahn AG modernisiert ihre Busflotte mit vier neuen Niederflur-Gelenkbussen der neuesten Generation. Diese Busse wurden heute vollständig ausgerüstet an die RSAG übergeben und werden in den nächsten Tagen im Linienbetrieb eingesetzt. „Wir erneuern stetig unsere Busflotte, damit Busfahren in Rostock noch komfortabler und umweltfreundlicher wird“, betont RSAG-Vorstand Michael Schroeder.
Es handelt sich bei den vier neuen Fahrzeugen um Gelenkbusse vom Typ MAN A 23. Diese sind mit der gesetzlich geforderten Euro-6-Abgasnorm ausgerüstet. Damit bleibt die Busflotte der RSAG auf einem technisch und umweltfreundlich sehr  hohen Niveau und die CO2-Emissionswerte für den Dieselkraftstoff können weiter gesenkt werden.
Die vier neuen Busse haben jeweils rund 111 Plätze (davon 49 Sitzplätze) und verfügen über eine Motorleistung von 320 PS. Darüber hinaus sind die Busse behindertengerecht ausgestattet und an allen Türen stufenfrei. Die Busse verfügen über eine Absenkmöglichkeit an der Türseite (Kneeling). An der zweiten und dritten Tür sind die Busse jeweils mit einer Klapprampe und einem Rollstuhlfahrerplatz versehen. Moderne TFT-Monitore sorgen für die Information der Fahrgäste. Eine Temperaturabsenkanlage im Fahrgastraum und eine Klimaanlage für den Fahrerplatz sind ebenfalls vorhanden. Wie alle anderen Fahrzeuge der RSAG sind die neuen Busse mit einer Videoanlage und einem Fahrausweisautomaten ausgestattet.

Die vier Busse sind der zweite Teil einer 13 Busse umfassenden europaweiten Ausschreibung der Jahre 2014 bis 2016. Aktuell betreibt die RSAG insgesamt 27 Buslinien in der Hansestadt Rostock. Die 70 Busse der RSAG legen dabei jährlich rund 4,5 Mio. Buskilometer zurück.
Beate Langner
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Verkehr | Fr., 29.05.2015 13:38 Uhr | Seitenaufrufe: 35
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020