Förderbescheide in Rostock übergeben • Schlotmann: Innenstadt attraktiver / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Ein Fahrradfahrer ist im Rostocker Stadtteil Dierkow von einem Auto erfasst worden. Der Mann schleuderte über die Motorhaube und schlug mit seinem Kopf auf den Asphalt auf. Er erlitt schwere Kopfverletzung und verlor an der Unfallstelle viel Blut.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 07:48 Uhr
?Best Kebap? gehört zu den beliebtesten Döner-Läden in Rostock. Mit einer Öffnungszeit bis fünf Uhr morgens hat der Imbiss ein klares Alleinstellungsmerkmal. Beim Rammstein-Konzert in der Hansestadt wurde der Laden regelrecht überrannt.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 05:13 Uhr
Rostock-Umland (MEIL) - In zwei Bauabschnitten wird die Fahrbahndecke auf den 3,2 Kilometern der Autobahn 20 zwischen den Anschlussstellen (AS) Rostock Südstadt und Bad Doberan erneuert. Im Zuge der Arbeiten werden zudem die Auf- und Abfahrtsrampen der AS Rostock West instandgesetzt. Zunächst wird die A 20 im genannten Abschnitt in...
Quelle: HRO-News.de | Di., 14:30 Uhr
Am vergangenen Wochenende feierte die zweite Mannschaft unseres F.C. Hansa auch im zweiten Spiel der NOFV-Oberliga Nord einen Sieg und somit einen Saisonauftakt nach Maß.
Quelle: F.C. Hansa Rostock e.V. | Di., 10:14 Uhr
Die Energiewirtschaft trägt am stärksten zum CO2-Ausstoß bei. Eine NDR Recherche zeigt, wo im Norden die Schlote am stärksten rauchen - und wie der EU-Emissionshandel die Luft sauberer macht.
Quelle: NDR.de | Fr., 06:24 Uhr
Bebauung des Groten Pohl erhitzt weiter die Gemüter - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Was ist wichtiger? Klimaschutz oder Wohnungsbau? Eine Mahnwache in der Südstadt soll die Diskussion neu entfachen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 05:24 Uhr
RSAG testet eCitaro.jpg
Rostock (RSAG) - Die Rostocker Straßenbahn AG testet in dieser Woche einen weiteren vollelektrisch angetriebenen Stadtbus, den Mercedes Benz eCitaro. „Auch beim Bus möchten wir zukünftig auf emissionsfreie Mobilität setzen. Aktuell sind Elektrobusse aber durch die hohen Beschaffungskosten, die begrenzte Reichweite mit einer...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 17:39 Uhr

Förderbescheide in Rostock übergeben • Schlotmann: Innenstadt attraktiver

Rostock (mvbl) • Am Mittwoch (19.01.2011) übergab der Minister für Verkehr, Bau und Landesentwicklung, Volker Schlotmann, an den Oberbürgermeister der Hansestadt Rostock, Roland Methling, zwei Förderzustimmungen für Maßnahmen zur Städtebauförderung im Stadtzentrum von Rostock. Dafür stehen Städtebaufördermittel in Höhe von insgesamt rund 2,6 Millionen Euro zur Verfügung.

Gefördert wird die Umgestaltung der Vorfläche des Kröpeliner Tores von der Kröpeliner Straße im Bereich des Tores bis zum Schröderplatz. Bestandteil des Projekts sind unter anderem fünf Torelemente aus Stahlbeton, die künftig die Stadtmauer und das Kröpeliner Tor verbinden und so eine neue Eingangssituation zur City bilden werden. Neue Bänke und Sitzmauern werden zum Verweilen einladen. Für Fahrradfahrer sind Stellplätze für ihre Räder vorgesehen. Ein erster Bauabschnitt wird sich von Mitte August bis zum Jahresende erstrecken, ein zweiter folgt 2012. Fußgänger können im gesamten Zeitraum die Innenstadt ungehindert erreichen.

Gefördert wird auch die für Ende des Jahres vorgesehene Gestaltung der Brachfläche unterhalb der Petrikirche in der Östlichen Altstadt. Hier entstehen eine große Grünfläche für den Freizeit- und Sportbereich sowie ein öffentlicher Parkplatz für 61 Pkw und neun Reisebusse. Auch hier werden Abstellflächen für Fahrräder errichtet.

"Die neu gestalteten Freiflächen werden die Innenstadt für die vielen Touristen und auch für die Einwohner der Hansestadt noch attraktiver machen. Die zusätzlichen Parkplätze für Busse und Pkw erleichtern die Anreise für die Gäste und Kunden", sagte Schlotmann in Rostock. "Besonders freue ich mich, dass für die Fahrradfahrer ausreichend Stellflächen bereitgestellt werden."

Die Hansestadt Rostock hat seit 2006 rund 56 Millionen Euro Städtebauförderungsmittel erhalten. Hiervon konnten beispielsweise der Doberaner Platz, die Fischerbastion mit dem "Kanonsberg" sowie zahlreiche Straßen und Gehwege im Stadtzentrum neu gestaltet werden.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Stadtentwicklung | Mi., 19.01.2011 - 19:01 Uhr | Seitenaufrufe: 123
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019