Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock (HRPS) • Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock wird unter Federführung des Brandschutz- und Rettungsamtes zusammen mit der Reederei Scandlines, dem Havariekomman...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 21.01.2019 - 06:45 Uhr
Mehr als 30 Jahre lang hat die Familie von Bruno Jantsch die städtischen Flächen neben ihrem Grundstück bepflanzt und gepflegt. Nun bittet das Rathaus ihn zur Kasse und zieht vor Gericht. Der Rentner ist empört.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 22.01.2019 - 20:12 Uhr
Rostocks soll auf eine Bewerbung um den Titel ?Kulturhauptstadt Europas? im Jahr 2025 verzichten, fordert Oberbürgermeister Roland Methling. Der Rathaus-Chef will sich stattdessen voll auf die Buga im selben Jahr fokussieren.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 22.01.2019 - 18:26 Uhr
Kündigungen beschäftigen nun Landesarbeitsgericht - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der Rechtsstreit um 225 Kündigungen bei der Kette «Unser Heimatbäcker» (Pasewalk) vor knapp einem Jahr beschäftigt nun das Landesarbeitsgericht in Rostock. Wie ein  Gerichtssprecher am Dienstag mitteilte, liegen elf Berufungsverfahren vor, davon neun V...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 22.01.2019 - 08:45 Uhr
Im Busreise-Geschäft ist der Name PTI längst eine feste Größe. Nun will der Roggentiner Reiseveranstalter wachsen ? mit neuen Flug- und Fernreisen, im Kreuzfahrtgeschäft und einem neuen Geschäftsführer.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 06:02 Uhr
Polizei schnappt dreisten Dieb - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Bundespolizeiinspektion Rostock stellt dreisten Dieb am Hauptbahnhof.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 22.01.2019 - 11:09 Uhr
Polizei schnappt Internetbetrüger - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Ein 31-jähriger mutmaßlicher Internetbetrüger hat mehrere Tausend Euro ergaunert - mit der gleichen Masche.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 23.01.2019 - 11:57 Uhr

Oberbürgermeister Roland Methling: „Alles nur Wahlkampfgetöse!“

Rostock-Stadtmitte (hrps) • Bei den öffentlich gewordenen Prüfberichten im Zusammenhang mit Auftragsvergaben der Hansestadt Rostock handelt es sich nach Auffassung von Oberbürgermeister Roland Methling samt und sonders um Wahlkampfgetöse.

„Offensichtlich haben einige Parteien den Wahlkampf um das Amt des Oberbürgermeisters eröffnet. Die in den angeblichen Prüfberichten kritisierten Auftragsvergaben waren alle einwandfrei und rechtlich nicht zu beanstanden. Dies ergibt sich aus dem Prüfergebnis des zuständigen Senators für Finanzen, Verwaltung und Ordnung. Bereits im Januar 2011 habe ich Herrn Senator Scholze beauftragt, die in Frage stehenden Projekte zu prüfen. Das Ergebnis seiner Prüfung, dass keine Verstöße gegen Rechtsvorschriften feststellbar sind, hat der Senator mir am 14. Juni 2011 mitgeteilt. Allen Spekulationen aus dem politischen Raum sehe ich äußerst gelassen entgegen“, so OB Methling. „Die erneuten Vorwürfe einiger politischer Parteien bestärken mich darin, dass ich zum Wohle Rostocks und der Rostockerinnen und Rostocker weiter auch gegen Parteienfilz arbeiten muss“, so der Oberbürgermeister weiter.

„Die Prüfberichte des Rechungsprüfungsamtes sind in der Sache unzutreffend und auf verfahrensmäßig sehr fragwürdige nicht rechtstaatlichen Standards entsprechende Art und Weise zustande gekommen. In der fraglichen Sitzung des zuständigen Rechungsprüfungsausschusses wurden Mitarbeiter des Amtes für Management und Controlling, die zur Sache Stellung nehmen wollten, mit den Worten „…die hätten wir schon lange rausschmeißen sollen...“ des Raumes verwiesen. Das Rechungsprüfungsamt wurde hier offensichtlich in seiner Funktion für den Wahlkampf missbraucht und ich bin Herrn Senator Scholze dankbar dafür, dass er die Angelegenheit in einer so frühen Phase aufgeklärt hat“, so der OB abschließend.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Politik | Fr., 17.06.2011 - 18:38 Uhr | Seitenaufrufe: 53
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019