Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Diese Maßnahmen plant die Hansestadt gegen Hochwasser - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
In Sachen Flutschutz verfolgt die Stadt einen umfangreichen Plan. Die Unterwarnow wird zukunftsfest gemacht.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 06:38 Uhr
Für die Region Rostock wurden jetzt 29 Vorranggebiete für Windenergieanlagen festgelegt, die eine Fläche von rund 2700 Hektar umfassen. Hier können Windräder mit einer Gesamtnennleistung von 1000 Megawatt betrieben werden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 06:37 Uhr
Schüler und Pendler in MV müssen sich am Donnerstag darauf einstellen, dass sie vergebens an den Haltestellen im Land warten: Die Gewerkschaft Verdi wird nach OZ-Informationen zu einem landesweiten Warnstreik im Nahverkehr aufrufen. Es geht um 19 Proz...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 07:26 Uhr
So liefen die Verkehrskontrollen in Rostock - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Zahlreiche abgelenkte Fahrer gingen den Beamten ins Netz. Die Reaktionen auf die Belehrungen waren meist positiv.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 06:38 Uhr
Der gebürtige Rostocker hat Bockwurst geliebt. Bis er 135?Kilo wog und so krank wurde, dass er sich nicht mehr rühren konnte. Wie er sein Leben komplett änderte, vom Straßenbauer zum erfolgreichen Kochbuchautor, und warum er auch seine drei Kinder vega...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 09:44 Uhr
Rostock (RSAG) - Die Gewerkschaft ver.di hat die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Rostocker Straßenbahn AG für Donnerstag, den 16. Januar 2020, zu einem Warnstreik aufgerufen. Der Streik ist ab Betriebsbeginn, circa 03:00 Uhr, bis etwa 10:00 Uhr geplant. Für die Dauer des Streiks entfallen sämtliche Fahrten auf allen Bus-...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 08:38 Uhr
Rostock-Dierkow (PIHR) - In der Nacht von Montag zu Dienstag wurden in Rostock Dierkow vier Straßenbahnhaltestellen durch Randalierer zerstört. Eine Zeugin meldete die jungen Männer bei der Polizei. Ein 18-jähriger und 19-jähriger Tatverdächtiger konnten in der Nähe des Tatorts durch die Beamten nach großem Widerstand festgenommen...
Quelle: HRO-News.de | Di., 15:54 Uhr
Freisprechungsfeier der Kraftfahrzeug-Innung Rostocks
Rostock-Schmarl • "In Ehrbarkeit, in Wahrhaftigkeit, in Gerechtigkeit!" - Mit diesen Ausrufen beginnt die Festrede der Freisprechung. Für 30 Lehrlinge des Kfz-Gewerbes der Region Rostock endet morgen (11. April 2015) die Lehrzeit. In einer Festveranstaltung werden sie ab 10 Uhr in der HanseMesse in althergebrachter Weise freigesprochen und in den Gesellenstand erhoben. Im Beisein der Angehörigen sowie von Ehrenpräsident Heino Niemann, dem Präsidenten Rainer Schlorf, dem Obermeister Mike Specht und den ausbildenden Meistern wird der Gesellenbrief übergeben. Er wird den Gesellen das erworbene Wissen bescheinigen und ihnen ermöglichen, qualifiziert auf dem Arbeitsmarkt aktiv zu werden.

"Das Kraftfahrzeuggewerbe sichert notwendige Mobilität. Die neuen Antriebe über Hybrid-, Gas und Benzinmotoren verbunden mit hohen Sicherheits- und Umweltstandards setzen höchste Qualifikation des Personals voraus. Hier zollen wir der Rostocker Innung vertrauensvollen Respekt", betont der Senator für Bau und Umwelt, Holger Matthäus, der die Festrede halten wird.

Die multimodale Mobilität einer modernen Gesellschaft eröffnet auch dem Kfz-Handwerk neue Perspektiven. Zunehmend sind auch auf Rostocks Straßen Fahrzeuge mit alternativen Antrieben unterwegs. Die Bundesregierung strebt bis 2020 eine Million Elektroautos auf den Straßen an. Für Rostock wären das dann 2500 Kraftfahrzeuge. Das ist ein großes neues Marktsegment. "Qualifiziertes Hand-Werk ist auch zukünftig dafür eine unverzichtbare Basis. Die Freisprechung findet im Umfeld der AutoTrend 2015 auf dem Messe- und Ausstellungsgelände im IGA-Park statt.
Ulrich Kunze
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Wirtschaft | Do., 09.04.2015 14:02 Uhr | Seitenaufrufe: 62
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020