Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Der geplante Bau einer neuen Moschee am Rostocker Holbeinplatz ist das Diskussionsthema in der Hansestadt ? doch es gibt nicht nur Ablehnung: Viele Rostocker und auch Parteien stellen sich hinter die Idee.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 20.01.2019 - 12:06 Uhr
Rostock (HRPS) • Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock wird unter Federführung des Brandschutz- und Rettungsamtes zusammen mit der Reederei Scandlines, dem Havariekomman...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 21.01.2019 - 06:45 Uhr
Im Busreise-Geschäft ist der Name PTI längst eine feste Größe. Nun will der Roggentiner Reiseveranstalter wachsen ? mit neuen Flug- und Fernreisen, im Kreuzfahrtgeschäft und einem neuen Geschäftsführer.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 06:02 Uhr
Die Nachricht verbreitete sich unter Jägern in MV wie ein Lauffeuer. Der Landesjagdverband will Aufklärung ? über den Vorfall bei Potsdam und die rechtliche Situation in Notfällen.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 21:00 Uhr
Schnell von der Südstadt in die KTV ? das geht aktuell nur über die Hundertmännerbrücke. Bei den Planungen für das Wohngebiet Groter Pohl denkt die Stadt nun auch über eine weitere Verbindung nach.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 20:12 Uhr
Ein Projektentwickler aus Karlsruhe will im Stadtteil Lütten Klein ein 400-Betten-Hotel bauen ? und setzt auf Tagungsgäste, Kreuzfahrturlauber und Fachkräfte. 20 Millionen Euro soll die Herberge kosten.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 18:37 Uhr
Der Oberbürgermeister-Wahlkampf in Rostock hat begonnen. Aber wie finanzieren die Kandidaten ihre Kampagnen? Wer hat professionelle Hilfe? Und wer unterstützt wen? Der OZ-Bewerber-Check zu Geld, Spenden und Unterstützern.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 18:37 Uhr

Girls’ Day Mädchen-Zukunftstag am 23. April 2015

Mehr Junge Frauen in Technik, IT, Handwerk und Naturwissenschaften

Rostock (HRPS) • "Machen Sie beim Girls’ Day - Mädchen-Zukunftstag am 23. April 2015 mit und entdecken Sie die Potenziale der jungen Frauen für Ihr Unternehmen oder Ihre Organisation!" So der Aufruf von Brigitte Thielk, Gleichstellungsbeauftragte der Hansestadt Rostock. Der Girls’ Day ist seit Jahren Deutschlands größte und vielfältigste Berufsorientierungsinitiative für Schülerinnen ab der Klassenstufe 5 und er macht auf die Vielfalt der möglichen Berufe aufmerksam, denn theoretisch steht den jungen Frauen jeder Beruf offen.

Seit Jahren ist in Rostock ein enges Netzwerk zur Vorbereitung, Begleitung und Unterstützung des Girls’ Days entstanden. In diesem arbeiten u.a. die Universität Rostock, der Unternehmerverband Rostock-Mittleres Mecklenburg e.V., die Industrie- und Handelskammer zu Rostock, die Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern, der Verband der Unternehmerinnen, der Deutsche Gewerkschaftsbund, die Bundesagentur für Arbeit, die kommunale Gleichstellungsbeauftragte sowie weitere Vereine und Verbände mit.

Der Girls’ Day - Mädchen-Zukunftstag wird bundesweit durchgeführt und von der Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern unterstützt. Mehr als 1,5 Millionen Mädchen haben seit 2001 deutschlandweit am Girls’ Day teilgenommen, und das mit großem Erfolg. Jedes dritte Mädchen hat sich im Ergebnis des Kennenlernens für ein Praktikum oder eine Ausbildung in dem Unternehmen entschieden. 28 Prozent der Unternehmen, die am Girls’ Day aktiv waren, haben mittlerweile Bewerbungen von ihren ehemaligen Girls’ Day-Teilnehmerinnen erhalten. Die Evaluationsergebnisse zeigen außerdem: Mädchen finden naturwissenschaftliche und technische Berufe besonders ansprechend, wenn sie erfahren, dass Tätigkeiten in diesen Berufen Spaß machen, abwechslungsreich sind und mit Menschen zu tun haben.

"Wenn Sie Ihr Girls‘ Day‐Angebot im Sinne dieser drei Botschaften gestalten, wird es mit großer Wahrscheinlichkeit ein Erfolg. Seien Sie dabei, wenn Mädchen ihre Talente entdecken", so Brigitte Thielk. Für die Unternehmen in Deutschland ist der Girls’ Day ein wichtiges Instrument zur Umsetzung eines geschlechtersensiblen Personalmarketings, gerade vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklung gewinnt dieser Tag an Bedeutung. Daher wird die Wirtschaft aufgerufen, Schülerinnen in ihre Unternehmen ein zu laden und ihnen die Möglichkeit zu bieten, den Betrieb kennen zu lernen. "Am 14. Oktober 2015 findet dann in unserem Bundesland der Jungs-Tag - Jungen-Zukunftstag MV statt.", informiert Brigitte Thielk.

Unter der Internetadresse
www.girlsday-mv.de

können die Unternehmen Plätze anmelden sowie die Mädchen ihr Interesse an der Teilnahme.

Christina Lemke



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Wirtschaft | Mi., 18.02.2015 - 09:51 Uhr | Seitenaufrufe: 79
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019