Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Diese Maßnahmen plant die Hansestadt gegen Hochwasser - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
In Sachen Flutschutz verfolgt die Stadt einen umfangreichen Plan. Die Unterwarnow wird zukunftsfest gemacht.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 06:38 Uhr
Für die Region Rostock wurden jetzt 29 Vorranggebiete für Windenergieanlagen festgelegt, die eine Fläche von rund 2700 Hektar umfassen. Hier können Windräder mit einer Gesamtnennleistung von 1000 Megawatt betrieben werden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 06:37 Uhr
Schüler und Pendler in MV müssen sich am Donnerstag darauf einstellen, dass sie vergebens an den Haltestellen im Land warten: Die Gewerkschaft Verdi wird nach OZ-Informationen zu einem landesweiten Warnstreik im Nahverkehr aufrufen. Es geht um 19 Proz...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 07:26 Uhr
So liefen die Verkehrskontrollen in Rostock - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Zahlreiche abgelenkte Fahrer gingen den Beamten ins Netz. Die Reaktionen auf die Belehrungen waren meist positiv.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 06:38 Uhr
Der gebürtige Rostocker hat Bockwurst geliebt. Bis er 135?Kilo wog und so krank wurde, dass er sich nicht mehr rühren konnte. Wie er sein Leben komplett änderte, vom Straßenbauer zum erfolgreichen Kochbuchautor, und warum er auch seine drei Kinder vega...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 09:44 Uhr
Rostock (RSAG) - Die Gewerkschaft ver.di hat die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Rostocker Straßenbahn AG für Donnerstag, den 16. Januar 2020, zu einem Warnstreik aufgerufen. Der Streik ist ab Betriebsbeginn, circa 03:00 Uhr, bis etwa 10:00 Uhr geplant. Für die Dauer des Streiks entfallen sämtliche Fahrten auf allen Bus-...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 08:38 Uhr
Rostock-Dierkow (PIHR) - In der Nacht von Montag zu Dienstag wurden in Rostock Dierkow vier Straßenbahnhaltestellen durch Randalierer zerstört. Eine Zeugin meldete die jungen Männer bei der Polizei. Ein 18-jähriger und 19-jähriger Tatverdächtiger konnten in der Nähe des Tatorts durch die Beamten nach großem Widerstand festgenommen...
Quelle: HRO-News.de | Di., 15:54 Uhr
Girls’ Day Mädchen-Zukunftstag am 23. April 2015
Mehr Junge Frauen in Technik, IT, Handwerk und Naturwissenschaften
Rostock • "Machen Sie beim Girls’ Day - Mädchen-Zukunftstag am 23. April 2015 mit und entdecken Sie die Potenziale der jungen Frauen für Ihr Unternehmen oder Ihre Organisation!" So der Aufruf von Brigitte Thielk, Gleichstellungsbeauftragte der Hansestadt Rostock. Der Girls’ Day ist seit Jahren Deutschlands größte und vielfältigste Berufsorientierungsinitiative für Schülerinnen ab der Klassenstufe 5 und er macht auf die Vielfalt der möglichen Berufe aufmerksam, denn theoretisch steht den jungen Frauen jeder Beruf offen.

Seit Jahren ist in Rostock ein enges Netzwerk zur Vorbereitung, Begleitung und Unterstützung des Girls’ Days entstanden. In diesem arbeiten u.a. die Universität Rostock, der Unternehmerverband Rostock-Mittleres Mecklenburg e.V., die Industrie- und Handelskammer zu Rostock, die Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern, der Verband der Unternehmerinnen, der Deutsche Gewerkschaftsbund, die Bundesagentur für Arbeit, die kommunale Gleichstellungsbeauftragte sowie weitere Vereine und Verbände mit.

Der Girls’ Day - Mädchen-Zukunftstag wird bundesweit durchgeführt und von der Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern unterstützt. Mehr als 1,5 Millionen Mädchen haben seit 2001 deutschlandweit am Girls’ Day teilgenommen, und das mit großem Erfolg. Jedes dritte Mädchen hat sich im Ergebnis des Kennenlernens für ein Praktikum oder eine Ausbildung in dem Unternehmen entschieden. 28 Prozent der Unternehmen, die am Girls’ Day aktiv waren, haben mittlerweile Bewerbungen von ihren ehemaligen Girls’ Day-Teilnehmerinnen erhalten. Die Evaluationsergebnisse zeigen außerdem: Mädchen finden naturwissenschaftliche und technische Berufe besonders ansprechend, wenn sie erfahren, dass Tätigkeiten in diesen Berufen Spaß machen, abwechslungsreich sind und mit Menschen zu tun haben.

"Wenn Sie Ihr Girls‘ Day‐Angebot im Sinne dieser drei Botschaften gestalten, wird es mit großer Wahrscheinlichkeit ein Erfolg. Seien Sie dabei, wenn Mädchen ihre Talente entdecken", so Brigitte Thielk. Für die Unternehmen in Deutschland ist der Girls’ Day ein wichtiges Instrument zur Umsetzung eines geschlechtersensiblen Personalmarketings, gerade vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklung gewinnt dieser Tag an Bedeutung. Daher wird die Wirtschaft aufgerufen, Schülerinnen in ihre Unternehmen ein zu laden und ihnen die Möglichkeit zu bieten, den Betrieb kennen zu lernen. "Am 14. Oktober 2015 findet dann in unserem Bundesland der Jungs-Tag - Jungen-Zukunftstag MV statt.", informiert Brigitte Thielk.

Unter der Internetadresse
www.girlsday-mv.de

können die Unternehmen Plätze anmelden sowie die Mädchen ihr Interesse an der Teilnahme.
Christina Lemke
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Wirtschaft | Mi., 18.02.2015 09:51 Uhr | Seitenaufrufe: 93
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020