Besuche HRO-News.de auf facebook
 
News | Jobs | Events | Bilder | Service
Impressum
 
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Anhänger des Fußball-Drittligisten FC Hansa Rostock haben im Auswärtsspiel beim FC Carl Zeiss Jena gegnerische Fans mit Fischen beworfen. Unter dem Gesang «Wir haben Euch was mitgebracht: Fisch, Fisch, Fisch!» flogen während der Partie am Samstag, die ...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 15.10.2017 - 12:26 Uhr
Skurrile Wurfgeschosse - Hansa-Fans bewerfen Jena-Anhänger mit Fischen - Foto: RP ONLINE
Gastgeschenke der besonderen Art haben Fans des Ostseeklubs Hansa Rostock beim Drittligaspiel am Samstag bei Carl Zeiss Jena (0:1) verteilt. Unter dem Gesang "Wir haben Euch was mitgebracht: Fisch! Fisch! Fisch!" flogen etwa 20 bis 30 dicke Fische vom ...
Quelle: RP ONLINE | So., 15.10.2017 - 11:53 Uhr
Freiwillige Helfer entrümpeln Stadtpark inmitten der KTV und befreien ihn von umherliegendem Unrat.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 16.10.2017 - 05:00 Uhr
Webers vom Stoppelhopser expandieren: ?Wir haben uns in die Herzen der Warnemünder gebacken.? #wirkoennenrichtig
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 15.10.2017 - 16:15 Uhr
Drei Tage lang bot die Erlebnismesse in Rostock ein besonderes Abenteuer für die ganze Familie.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 15.10.2017 - 18:15 Uhr
Rostock-Kröpeliner-Tor-Vorstadt (RPGCC) • Mit dem Start des neuen Hochschulsemesters beginnt auch das Chorsemester von Celebrate. Jeden Mittwoch ab 19.30 Uhr probt der Rock Pop Gospel Chor im Arno Es...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 16.10.2017 - 18:27 Uhr
Gegen Papendorf setzt es für die Landesklasse-Fußballer die erste Niederlage seit dem 21. Mai.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 16.10.2017 - 18:13 Uhr

Erinnerung an Jo Jastram bleibt in seinem Werk lebendig

Rostock (hrps) • Mit Betroffenheit hat die Hansestadt Rostock die Nachricht vom Tod des Bildhauers Joachim Jastram erhalten. „Das Schicksal von Joachim Jastram
war eng mit unserer Stadt verbunden“, heißt es in dem von Oberbürgermeister Roland Methling unterzeichneten Kondolenzschreiben an seine Ehefrau. „Jo Jastram hat das kulturelle Leben in Rostock über Jahrzehnte hinweg mit gestaltet. Seine meisterlichen Werke zeugen von außerordentlicher Begabung und ernsthafter Auseinandersetzung mit den uns bewegenden Themen. Besonders stolz sind wir auf die eindrucksvollen Werke, die das Bild unserer Stadt prägen. Die Brunnen sind beliebte Treffpunkte für jung und alt für Einheimische und Gäste, die Tür der Petrikirche geht durch viele Hände, „Kaspar Ohm“ reitet zur Freude der Kinder durch die Altstadt und die „Große Reise“ ist beeindruckender Schmuck im Stadthafen.“

Auch Kultursenatorin Dr. Liane Melzer unterstreicht: „Wir verlieren in Jo Jastram einen der bedeutendsten Bildhauer und bekennenden Figuristen, dessen Ansehen über die nationalen Grenzen hinausgeht. Von seiner Meisterschaft als Künstler mit seiner außerordentlichen Begabung zur Darstellung menschlicher Befindlichkeit zeugt ein Werk von beeindruckender Größe und Vielgestaltigkeit.“ Die Senatorin hat angeregt, eine Retrospektive in die städtische Ausstellungsplanung aufzunehmen. „Wir schätzen uns glücklich, in seiner Heimatstadt eine so große Anzahl seiner Werke in städtischem Besitz zu wissen. So ist es tröstlich, dass in seinem Werk die Erinnerung an ihn lebendig und gegenwärtig bleibt.“

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Kunst & Kultur | Di., 18.01.2011 - 19:22 Uhr | Seitenaufrufe: 91
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2017 Daniel Gaudlitz