Hochschulstandort Mecklenburg-Vorpommern ausgebaut / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock (HRPS) - Am Sonntag, 16. Juni 2019, sind erneut über 173.000 Rostockerinnen und Rostocker zu den Wahlurnen gerufen. Da während der Oberbürgermeisterwahl am 26. Mai 2019 keine Kandidatin und kein Kandidat über die Hälfte der abgegebenen Stimmen auf sich vereinen konnte, ist eine Stichwahl zwischen den beiden Kandidaten...
Quelle: HRO-News.de | Fr., 10:22 Uhr
Rostock-Stadtmitte (HRPS) - Bürgerfest zum Mitmachen Wenn sich in Rostock in diesem Jahr die Gründung des Stadtrechts zum 801. Mal jährt, kommen die Einwohnerinnen und Einwohner dieser Stadt zusammen - am 24. Juni 2019 wird der Stadtgeburtstag gefeiert. Das Projektbüro Stadt- und Universitätsjubiläum 2018/2019 lädt in der Innenstadt zu...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 13:30 Uhr
Rostock (HRPS) - Claus Ruhe Madsen wurde am 27. August 1972 in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen geboren. Aufgewachsen ist er nördlich von Kopenhagen und zog später mit seiner Familie an die Nordsee. Dort hat er 1992 am Struer Statsgymnasium als Jahrgangsbester sein Abitur gemacht. Nach seinem Schulabschluss wollte er zur...
Quelle: HRO-News.de | So., 20:01 Uhr
RSAG_neue Busse für den Fahrdienst_12062019_Kloock.jpg
Rostock (RSAG) - Die Busflotte der Rostocker Straßenbahn AG wird noch moderner und umweltfreundlicher: Sechs neue Dieselbusse der Marke Mercedes Benz Citaro mit verbrauchsgünstigen und emissionsarmen Motoren der Euro-VI-Norm nimmt die RSAG in diesen Tagen in Betrieb, um ältere Fahrzeuge planmäßig zu ersetzen. Rund 92 % aller...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 16:01 Uhr
Rostock (HRPS) - In der maritimen Sammlung der Hanse- und Universitätsstadt Rostock, die vom Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum betreut wird, schlummern Schätze. So lagen in der "Bildersammlung" unter anderem 14 Seidenbilder aus China und Japan, die zwischen 1890 und 1930 von deutschen Seeleuten als Mitbringsel mit nach Hause...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 12:16 Uhr
Rostock-Warnemünde (MWBT) - Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Harry Glawe hat zum Abschluss der Nationalen Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft in Rostock-Warnemünde auf die Herausforderungen der Branche aufmerksam gemacht. "Die Gesundheitswirtschaft wächst rasant weiter. Das ist kein Selbstläufer. Die Branche ist ein...
Quelle: HRO-News.de | Do., 09:30 Uhr
Rostock (HRPS) - Seniorensicherheitsberater beraten ehrenamtlich und kostenfrei Seniorengruppen in Rostock, informiert der Kommunale Präventionsrat. Das Projekt "Seniorensicherheitsberater M-V" war als Kooperation von Landeskriminalamt, Landesseniorenbeirat und Landespräventionsrat 2014 eingeführt und in der Hanse- und...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 07:49 Uhr

Hochschulstandort Mecklenburg-Vorpommern ausgebaut

Rostock (mbwk) • Zielvereinbarungen des Landes mit Universitäten Rostock und Greifswald, Hochschulen Neubrandenburg und Wismar sowie Fachhochschule Stralsund unterschriftsreif.
Keine Einigung mit dem Rektor der Hochschule für Musik und Theater Rostock erreicht.

Der feierlichen Unterzeichnung der Zielvereinbarungen des Landes mit der Universität Greifswald, der Universität Rostock, den Hochschulen Neubrandenburg und Wismar und der Fachhochschule Stralsund steht morgen, am Dienstag, d. 11. Januar 2011, nichts mehr im Wege.

Die Zielvereinbarungen legen die Grundlage für die weitere Entwicklung der Hochschulen des Landes für 2011 bis 2015 fest. Übergreifende Landes-Schwerpunkte sind für diesen Zeitraum die weitere Qualifizierung der Lehrerbildung und der Ausbau der Gesundheitswissenschaft.

Dieser Schwerpunktsetzung des Landes und damit verbunden Stellen- und Mittelzuweisungen im Hochschulkorridor wollte sich die Hochschule für Musik und Theater Rostock (HMT) nicht anschließen. Trotz umfassender Verhandlungen und erneuter Angebote des Landes wurde keine Einigung für eine Zielvereinbarung erreicht.

Das Land sieht den Ausbau der HMT strukturell als abgeschlossen an. Diese Linie wurde vom Wissenschaftsrat ausdrücklich bestätigt. Der Wissenschaftsrat hält die Größe der Hochschule mit 400 flächenbezogenen Studienplätzen und etwa 500 Studierenden für angemessen.

Da mit der HMT keine Zielvereinbarung erreicht werden konnte, wird eine Zielvorgabe des Landes erlassen, die morgen dem Kabinett vorgelegt wird.

Hintergrund:

Das Land hat in der Vergangenheit erhebliche Anstrengungen unternommen, um die HMT nachhaltig zu stärken:

      
  • So wurde der ursprüngliche Bestand von 37 Stellen schrittweise bis auf 47 Stellen erhöht.

  •   
  • Die HMT wurde als Hochschule im Aufbau im Gegensatz zu allen anderen Hochschulen vom Personalkonzept des Landes weitestgehend ausgenommen.

  •   
  • Das Land hat die HMT mit dem Doppelhaushalt 2010/2011 erneut bessergestellt, in dem nochmals eine Korrektur im Hochschulfinanzkorridor zugunsten der kleineren Hochschulen vorgenommen wurde. Für die HMT Rostock hatte diese Korrektur zuzüglich weiterer Anpassungen insgesamt einen Aufwuchs im Haushalt von 2010/11 von fast 1 Million Euro zur Folge und damit eine Steigerung von mehr als 20 Prozent.

  •   
  • Zudem wurde mit der HMT im Rahmen der neuen Zielvereinbarungen verhandelt, aus dem so genannten Sammelansatz, der sich aus Mitteln der anderen Hochschulen speist, einen Betrag von jährlich rund 200.000 Euro für die Durchführung insbesondere von studienbezogenen Projekten zur Verfügung zu stellen. Aus diesem Ansatz sind der Hochschule auch bislang regelmäßig Mittel in sechsstelliger Höhe für besondere Projekte zugeflossen.

  •   
  • Ein weiteres zusätzliches Angebot in der vergangenen Woche in Höhe von 100.000 Euro für personal- und Gerätebedarf wurde vom Rektor im Ergebnis abgelehnt.



Der Wissenschaftsrat hat in seiner letzten Empfehlung ausdrücklich festgehalten, dass die schulmusikalischen und musikpädagogischen Kapazitäten offensiv ausgelastet werden müssen und dass Instrumente wie Holz- und Blechbläser sowie Harfe und Schlagzeug nicht durch Professuren, sondern ebenso gut durch qualifizierte Lehraufträge vertreten sein können.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Bildung | Di., 18.01.2011 - 19:15 Uhr | Seitenaufrufe: 82
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019