Engpass behoben / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Warnemünde (PIHR) • Am 15.08.2018 wurde durch einen Zeugen bekannt, dass eine männliche Person völlig nackt exhibitionistische Handlungen an sich vornimmt und das direkt am St...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 15.08.2018 - 19:36 Uhr
Rostock (PIHR) • Der Diebstahl einer Bronzetafel von einem Bankgebäude in der Buchbinderstraße beschäftigt aktuell die Rostocker Kriminalpolizei.
Quelle: HRO-News.de | Mi., 15.08.2018 - 10:50 Uhr
Der Ortsbeirat Warnemünde stimmt den Plänen von Rostock Port für einen neuen Terminal zu. Noch im Herbst könnte mit den Bauarbeiten begonnen werden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 16.08.2018 - 15:28 Uhr
Die Deutsche Bahn beginnt im Herbst mit der Sanierung der Strecke. Die Arbeiten sollen bis 2020 dauern. Zeitweise gibt es eine Vollsperrung. Ein Konzept für den Schienenersatzverkehr liegt bisher nicht vor - die Rostocker CDU befürchtet ein Chaos.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 16.08.2018 - 19:31 Uhr
Vollsperrung: Schwerer Unfall auf der A19 - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der 51-jährige Fahrer war zu schnell unterwegs und verlor die Kontrolle über seinen Sportwagen
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 15.08.2018 - 05:02 Uhr
Der ?Stettin? droht nach dem Unfall 2017 das Aus. Und auch für andere Schiffe könnte es bald Probleme geben, warnt der Vorstand des Eisbrechers.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 15.08.2018 - 05:01 Uhr
Verkehr rollt wieder: Acht Schwerverletzte vor Malchow - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der Flixbus ist auf der Autobahn Richtung Berlin seitlich umgestürzt. Es gab bislang acht Schwerverletzte.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 17.08.2018 - 09:43 Uhr

Engpass behoben

Stadtverwaltung ändert Parkregelung in der Straße Am Güterbahnhof

Rostock-Stadtmitte (HRPS) • Für viele Autofahrer war sie ein problematischer Engpass - die Straße Am Güterbahnhof als wichtige Verbindung zwischen der Steintor-Vorstadt und der östlichen Altstadt. Das Problem: Nach dem Neubau eines Gehweges entlang der Stützmauer ist das Parken dort nun nicht mehr möglich.
Stattdessen musste auf der Fahrbahn geparkt werden. Dies machte auf dem langen, abschüssigen Straßenabschnitt einen Begegnungsverkehr unmöglich.
Die Folgen waren Rückstau und fehlende Einsehbarkeit in den Kreuzungsbereichen.

Durch ein Verschieben der bestehenden Halteverbote ist künftig in jedem Straßenabschnitt nur noch versetztes, einseitiges Parken erlaubt. Auf halber Strecke entsteht zudem eine Ausweichstelle für den Begegnungsverkehr. Von der neuen Regelung, die in dieser Woche durch entsprechende Beschilderung umgesetzt wird, erhofft sich die Stadtverwaltung als zuständige Verkehrsbehörde einen verbesserten Verkehrsfluss und eine bessere Einsehbarkeit im Kreuzungsbereich zur Bahnhofstraße. Zusätzlich wird aus der Richard-Wagner-Straße Kommenden künftig rechtzeitig signalisiert, dass in die Bahnhofsstraße nur nach Links abgebogen werden darf.

Der Ortsbeirat Stadtmitte hatte der geänderten Regelung bereits zugestimmt. Dr. Chris Müller, Senator für Finanzen, Verwaltung und Ordnung, freut sich über die gefundene Lösung: "Mit der Neuregelung verbessern wir die Bedingungen für den fließenden Verkehr, ohne das Parken unmöglich zu machen. Wer hier entsprechend der Tempo-30-Regelung umsichtig fährt, wird die Straße künftig besser passieren können. Die Gehwege bleiben den Fußgängern vorbehalten, die Parkplätze den Anwohnern und Gästen der Hansestadt. Diese kleine Maßnahme führt unmittelbar zu einer größeren Verkehrssicherheit vor Ort und hilft allen Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmern."

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Verkehr | Di., 10.05.2016 - 07:26 Uhr | Seitenaufrufe: 22
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018