Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Scheuer kommt nach Rostock: Neues Schifffahrtsamt Ostsee - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Zur Einrichtung des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Ostsee wird am Dienstag Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) in Rostock erwartet.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 05:00 Uhr
Bereits am Mittwoch hat eine Sturmflut die Küste von Mecklenburg-Vorpommern getroffen. Es besteht Hochwassergefahr, vielerorts gab es Überschwemmungen. Die OZ berichtet live aus den betroffenen Städten und Gemeinden von Wismar über Rostock bis zu den I...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 05:01 Uhr
Da ist gutes Rad teuer - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Fahrradfahren ist toll - zumindest, wenn einem nicht beim Fahren der Drahtesel abschmiert.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 06:12 Uhr
Ins frisch sanierte Gutshaus zieht wieder Leben ein - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Rund 1,12 Millionen Euro fließen in den Umbau des Erdgeschosses. Tagespflege bezieht Räume.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 06:25 Uhr
Rostock-Gehlsdorf (HRPS) - In der Evangelischen Stiftung Michaelshof in Gehlsdorf hat sich bei zwei Pflegekräften der Verdacht auf eine SARS-CoV-2-Infektionen bestätigt. Darüber informiert das Gesundheitsamt. Da sich trotz gebildeter Kohorten angesichts der besonderen Pflegeerfordernisse in der Einrichtung Erstkontakte nicht exakt...
Quelle: HRO-News.de | Di., 13:54 Uhr
Kleidung, Schmuck, Accessoires und jede Menge Einzelstücke können Besucher am Sonntag in Warnemünder entdecken.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 08:18 Uhr
Wegen eines Schleusenwärterstreikes hat die ?Arosa Silva? fast 80 Stunden keinen regulären Halt eingelegt. Viele Möglichkeiten, sich die Zeit auf dem Schiff zu vertreiben, gibt es wegen der Hygienemaßnahmen nicht.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 05:24 Uhr
Minister Backhaus bei nutztierspezifischem Kompetenznetz PHÄNOMICS
Rostock-Warnemünde • "Ein verbessertes Verständnis über das Wohlbefinden von Tieren ist eine entscheidende Voraussetzung für hohe Leistungen und Gesundheit der Tiere unter den jeweiligen Produktionsbedingungen. Darüber hinaus gewinnt Aufklärung dieser komplexen Zusammenhänge zwischen Produktions-, Funktions- und Verhaltensmerkmalen sowie Umweltfaktoren im Zusammenhang mit dem Klimawandel und den Fragen der Anpassungsstrategien weiter an Bedeutung.

Daher freue ich mich außerordentlich, dass es in Mecklenburg-Vorpommern mit dem Kompetenznetz PHÄNOMICS, dessen Grundidee die komplexe horizontale und vertikale Verknüpfung verschiedenster Parameterebenen der tierischen Organismen ist, gelungen ist, ein hochwissenschaftliches Netzwerk zu etablieren", sagte der Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Dr. Till Backhaus (SPD) heute in Rostock-Warnemünde anlässlich des ersten Statusseminars des Kompetenznetzes der Deutschen Agrar- und Ernährungsforschung PHÄNOMICS.

Wissenschaft und Forschung seien die Grundlage für erfolgreiches praktisches Handeln. Sie sind essentielle Voraussetzungen zur Bewältigung der globalen Herausforderungen und Grundlage für wirtschaftliche Entwicklung.

Das deutsche Tierschutzgesetz fordert, das Leben und Wohlbefinden von Tieren als Mitgeschöpfe zu schützen und sie verhaltensgerecht unterzubringen. "In diesem Zusammenhang ist als Herausforderung in der Tierproduktion die Einheit von Leistung, Tiergesundheit und Wohlbefinden in der Nutztierhaltung zu sehen. Gerade für die gesellschaftliche Akzeptanz moderner Tierhaltung hier in Deutschland ist es von besonderer Bedeutung, die Tiergesundheit und das Wohlbefinden des Einzeltiers verständlich und dokumentierbar machen zu können", so Dr. Backhaus.

Neben der Akzeptanzdiskussion stehe die Landwirtschaft vor der eigentlichen großen Dreifachaufgabe, die Ernährungswirtschaft der Menschheit zu gewährleisten. Gleichzeitig soll sie einen Beitrag zum Klimaschutz leisten und Rohstoffe für die erneuerbaren Energien produzieren.

Eine Grundlage, dies alles leisten zu können, ist eine hohe tierische Leistung, die unter Beachtung von Tierschutz und artgerechten Haltungsbedingungen eine wesentliche Voraussetzung für eine rentable, ressourcen- und umweltschonende Tierproduktion bildet.

Hintergrund:

Das nutztierspezifische Kompetenznetz PHÄNOMICS startete im Mai 2010. Es führt exzellente Kompetenzen der funktionellen Genomanalyse, der Tierzucht- und Veterinärwissenschaften, der Haustiergenetik, der Verhaltensbiologie, der Tierhaltung sowie der Bioinformatik und der Biomathematik zusammen. Das Netzwerk wird durch die Agrar-und Umweltwissenschaftliche Fakultät der Universität Rostock koordiniert und besteht aus 19 Partnern von sieben deutschen Universitäten sowie zwei außeruniversitären Einrichtungen. Durch die intensive Vernetzung soll ein dauerhafter regionaler Verbund zwischen der Agrar- und Umweltwissenschaftlichen Fakultät der Universität Rostock, dem Friedrich-Löffler-Institut Insel Riems und dem Forschungsinstitut für die Biologie landwirtschaftlicher Nutztiere Dummerstorf gefördert werden.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert den Aufbau von international wettbewerbsfähigen, exzellenten Kompetenznetzen der Agrarforschung mit 40 Millionen Euro. PHÄNOMICS wird davon rund 8 Millionen Euro erhalten.
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Natur & Umwelt | Mi., 27.04.2011 16:25 Uhr | Seitenaufrufe: 69
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020