Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock (HRPS) • Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock wird unter Federführung des Brandschutz- und Rettungsamtes zusammen mit der Reederei Scandlines, dem Havariekomman...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 21.01.2019 - 06:45 Uhr
Mehr als 30 Jahre lang hat die Familie von Bruno Jantsch die städtischen Flächen neben ihrem Grundstück bepflanzt und gepflegt. Nun bittet das Rathaus ihn zur Kasse und zieht vor Gericht. Der Rentner ist empört.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 22.01.2019 - 20:12 Uhr
Rostocks soll auf eine Bewerbung um den Titel ?Kulturhauptstadt Europas? im Jahr 2025 verzichten, fordert Oberbürgermeister Roland Methling. Der Rathaus-Chef will sich stattdessen voll auf die Buga im selben Jahr fokussieren.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 22.01.2019 - 18:26 Uhr
Kündigungen beschäftigen nun Landesarbeitsgericht - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der Rechtsstreit um 225 Kündigungen bei der Kette «Unser Heimatbäcker» (Pasewalk) vor knapp einem Jahr beschäftigt nun das Landesarbeitsgericht in Rostock. Wie ein  Gerichtssprecher am Dienstag mitteilte, liegen elf Berufungsverfahren vor, davon neun V...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 22.01.2019 - 08:45 Uhr
Im Busreise-Geschäft ist der Name PTI längst eine feste Größe. Nun will der Roggentiner Reiseveranstalter wachsen ? mit neuen Flug- und Fernreisen, im Kreuzfahrtgeschäft und einem neuen Geschäftsführer.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 06:02 Uhr
Polizei schnappt dreisten Dieb - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Bundespolizeiinspektion Rostock stellt dreisten Dieb am Hauptbahnhof.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 22.01.2019 - 11:09 Uhr
Die Stadtverwaltung soll nach Lösungen suchen, wie die Gebühren schon vor dem Jahr 2053 wegfallen können. Das sieht ein Antrag in der Rostocker Bürgerschaft vor. Beteiligung des Bundes soll geprüft werden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 23.01.2019 - 18:56 Uhr

Benefizkonzert für das Rostocker Hospiz

Rostock-Hansaviertel (hrps) • Zu einem Benefizkonzert zugunsten des Hospizes laden die St.-Johannis-Kantorei Rostock und das stationäre Hospiz am Klinikum Südstadt Rostock am 20. August 2011 um 17 Uhr in die St.-Johannis-Kirche im Barnstorfer Wald ein. Unter der Leitung des Kantors Kirchenmusikdirektor (KMD) Prof. Markus Johannes Langer führen die rund 60 Kinder der Kurrende (Kinderchor der Kantorei) und Instrumentalisten die Kantaten von Günther Kretzschmar „Die Große Flut“ und des Rostocker Kantors Karl Scharnweber „Die Heilung des Blinden" auf.

Während der jedes Jahr zum Ende der Sommerferien stattfindenden Kindersingwoche haben die jungen Chormitglieder in diesem Jahr die beiden Kantaten geprobt und bringen sie dem Rostocker Publikum anlässlich des Benefizkonzertes zu Gehör. Der Eintritt ist frei. Am Ausgang wird um eine Spende für das Rostocker stationäre Hospiz gebeten. Der Erlös geht vollständig an das Hospiz und hilft damit bei der Finanzierung der laufenden Ausgaben und der kleinen und großen Wünsche.

90 Prozent der von den Kranken- und Pflegekassen anerkannten Kosten des Hospizaufenthaltes eines Bewohners erstatten die Kassen, Zehn Prozent und alle darüber hinaus anfallenden Kosten muss das Hospiz über Spenden finanzieren. „Dieses Benefizkonzert soll dem Hospiz zum einen bei der schwierigen Aufgabe helfen, Spenden einzuwerben und zum anderen die Öffentlichkeitsarbeit unterstützen, die der Verbreitung des Hospizgedankens in unserer Gesellschaft dienen soll", fasst Birger Birkholz, Leiter des Hospizes die gemeinsame Initiative der Kantorei und des Hospizes zusammen. „Ich danke allen Chormitgliedern und Instrumentalisten, allen voran Markus Langer für die Unterstützung des Hospizes. Vor allem freue ich mich, dass so viele Kinder mitwirken" , unterstreicht Birger Birkholz.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Soziales | Do., 04.08.2011 - 16:10 Uhr | Seitenaufrufe: 162
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019