Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Seit Anfang Juli haben die Schulferien in vielen Bundesländern angefangen. Dass auch in Markgrafenheide in Rostock die Corona-Regeln eingehalten werden, dafür sorgen die Strandvögte.
Quelle: NDR.de | Do., 05:02 Uhr
Nachdem eine Trennwand in der Rostocker Ikea-Filiale auf ein zweijähriges Mädchen gefallen ist, stellt sich die Frage: Wer ist schuld an dem Unglück? Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft sowie eine Rostocker Rechtsanwältin geben Ausk...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 08:01 Uhr
Im Raum Rostock sind innerhalb von zwei Wochen 18 Wohnungsdurchsuchungen wegen des Verdachts des Besitzes und der Verbreitung kinderpornografischen Materials erfolgt. Der Fahndungsdruck steigt.
Quelle: NDR.de | Do., 07:52 Uhr
?Virtual Rostock? bietet Nervenkitzel mit Sicherheitsnetz - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Ab Mitte Juli tauchen Besucher in der Grubenstraße in eine andere Welt. Neben Spielen sind Bildungsangebote geplant.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:48 Uhr
?Auf Dauer geht das so nicht weiter? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Personalkosten treiben Preise für Bewohner von Pflegeheimen in Höhe. Trägern wie dem Verein Auf der Tenne sind Hände gebunden.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 06:49 Uhr
Rostock-Evershagen (MEIL) - Im Zuge der Rostocker Stadtautobahn (B 103) wurden die beiden per Ampel regulierten Knotenpunkte nach Evershagen und Schmarl durch einen ampelfreien Knoten mit einer Brücke und einer Zu- und Abfahrtsrampe je Richtung analog zum Knoten Lütten Klein/Groß Klein ersetzt. Zudem wurde ein Kreisverkehr westlich der B...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 12:00 Uhr
Urlauber ohne Auto ? jedenfalls direkt vor der Hotel-Tür: Als erstes Ostseebad in MV ? von Hiddensee abgesehen ? will Warnemünde Autos aus dem Ortskern verbannen. Geparkt werden soll am Stadtrand, mit dem Bus geht es dann ans Meer. Auch Binz und Bolten...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 07:24 Uhr
Deutsches Europe Direct Netzwerk der Europäischen Kommission trifft sich vom 8. bis 11. Juni 2015 in Rostock
Rostock • Deutschland ist nicht nur das bevölkerungsreichste Land der Europäischen Union, es stellt auch das größte Netzwerk innerhalb der Europe Direct Informationszentren in Europa. Über 50 solcher Anlaufstellen sind über die Bundesländer verteilt. Aktuell betreut das EIZ Rostock für Mecklenburg-Vorpommern die einzige Anlaufstelle dieser Art. Neben den Vertretrinnen und Vertretern der EDI werden auch die Mitglieder des Rednerteams der EU – Team Europe sowie die Mitarbeiter der Europäischen Dokumentationszentren in Rostock erwartet.

Mecklenburg-Vorpommern ist erstmalig Gastgeber für das nationale Treffen der Europaexperten. Im Mittelpunkt des diesjährigen Treffens stehen aktuelle EU-Entwicklungen in der Asyl- und Flüchtlingspolitik, der Kapitalmarktunion oder dem Digitalen Binnenmarkt. U. a. wird es auch ein Debriefing vom Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland Richard Kühnel geben. Dieser reist direkt vom G7-Gipfel aus Elmau nach Rostock.

Wie weit Europa Mecklenburg-Vorpommern in den letzten 25 Jahren unterstützte und wie es in der aktuellen Förderperiode bis 2020 aussieht, wird vom Chef der Staatskanzlei Dr. Christian Frenzel dargestellt. Den Blick auf den Ostseeraum und der europäischen Ostseestrategie wird die Landtagspräsidentin Sylvia Bretschneider geben.
Bretschneider ist noch bis Ende August Vorsitzende der Ostseeparlamentarierkonferenz.

Neben den aktuellen politischen Themen steht aber auch noch ein festlicher Anlass auf der Agenda der Tagungsgäste. Das EDI Netzwerk feiert sein zehnjähriges Bestehen. Um diese Feierlichkeit angemessen zu würdigen, empfängt das EIZ Rostock alle Gäste am Montag Abend im Haus Europa.

Europe Direct Informationszentrum (EDI)
Um Rat Suchenden lange Wege zu ersparen, hat die Europäische Kommission europaweit eine Vielzahl dieser lokalen Informations- und Beratungszentren eingerichtet. Über 500 Europe Direct Informationszentren in ganz Europa sind die Schnittstelle zwischen Bürgern und der EU auf lokaler Ebene. Zu ihren Aufgaben zählt es, den Bürgern vor Ort Informationen, Rat, Hilfe und Antworten auf Fragen über die Europäische Union zu geben. Sie sollen zudem die lokale und regionale Debatte über die Europäische Union und ihre Maßnahmen fördern und es den Europäischen Organen ermöglichen, Informationen gezielt zu verbreiten. Somit bieten sie der Öffentlichkeit auch die Gelegenheit, den Institutionen der EU ein Feed-back zu geben.

Rednerteam der EU KOM – Team Europe
Das Rednerteam Europa besteht aus Referenten, die aus dem gesamten Bundesgebiet kommen und für Vorträge zu den verschiedensten europäischen Themen gebucht werden können. Sie können zum Beispiel dann angefragt werden, wenn die wenigen hauptamtlichen Mitarbeiter der Kommissionsvertretung aus Zeitmangel einen Vortragswunsch nicht erfüllen können.

Europäische Dokumentationszentren
Die Europäischen Dokumentationszentren (EDZ) sind ein wichtiges Element der Informationspolitik der Europäischen Kommission. Sie gewährleisten, dass die Dokumente und Publikationen der EU für Forschung und Lehre, aber auch für alle anderen Interessenten frei zugänglich sind. Die EDZ sind in der Regel an Hochschulen angebunden. In Deutschland gibt es 58 dieser Zentren. Sie erhalten die Veröffentlichungen der Europäischen Kommission kostenlos, so zum Beispiel das Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften oder die Schriftreihen einzelner Generaldirektionen. Die EU gewährt den EDZ freien Zugang zu den EU-Datenbanken Celex (juristische Datenbank), SCAD (Datenbank für Zeitschriftenartikel und Dokumente) sowie RAPID (aktuelle Pressemitteilungen der Kommission).
Ulrich Kunze
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Politik | Mi., 27.05.2015 12:21 Uhr | Seitenaufrufe: 46
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020