Kfz-Aufbrecher in Rostock festgenommen / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Lütten Klein (PIHR) • Am 17.08.2018 kam es gegen 15:45 Uhr im Bereich des
Quelle: HRO-News.de | Fr., 17.08.2018 - 23:10 Uhr
Fußgängerin von Straßenbahn erfasst und schwer verletzt - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Am Nachmittag hat sich in Lütten Klein ein Verkehrsunfall zwischen einer Straßenbahn und einer Fußgängerin ereignet.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 17.08.2018 - 18:46 Uhr
Der Ortsbeirat Warnemünde stimmt den Plänen von Rostock Port für einen neuen Terminal zu. Noch im Herbst könnte mit den Bauarbeiten begonnen werden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 16.08.2018 - 15:28 Uhr
Eine 62-jährige Fußgängerin ist in Rostock von einer Straßenbahn angefahren und schwer verletzt worden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 18.08.2018 - 10:07 Uhr
Die Deutsche Bahn beginnt im Herbst mit der Sanierung der Strecke. Die Arbeiten sollen bis 2020 dauern. Zeitweise gibt es eine Vollsperrung. Ein Konzept für den Schienenersatzverkehr liegt bisher nicht vor - die Rostocker CDU befürchtet ein Chaos.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 16.08.2018 - 19:31 Uhr
Im Rostocker Stadtteil Lütten Klein kam es zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine 62-Jährige geriet unter die tonnenschwere Tram.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 17.08.2018 - 18:57 Uhr
Rostock vor dem Verkehrskollaps? - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Im Oktober und November soll die S-Bahn-Strecke von Marienehe nach Warnemünde voll gesperrt werden.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 16.08.2018 - 21:00 Uhr

Kfz-Aufbrecher in Rostock festgenommen

Rostock-Kröpeliner-Tor-Vorstadt (PIHR) • Aus der Arne-Holz-Straße in Rostock meldete sich in den späten Abendstunden des 09.06.2017 ein Zeuge über den Notruf bei der Polizei. Er hatte beobachtet, wie ein Mann einen VW-Transporter durch das Fenster der Fahrertür bestiegen und das Fahrzeug auf diese unübliche Weise nach einiger Zeit auch wieder verlassen hatte. Dazu konnte der Zeuge eine detaillierte Personenbeschreibung abgeben. Diese trug dazu bei, dass ein Tatverdächtiger durch die eingesetzten Beamten in der Nähe des Tatortes festgestellt und vorläufig festgenommen werden konnte. Die Untersuchung des Fahrzeuges durch die Mitarbeiter des Kriminaldauerdienstes ergab, dass die Scheibe der Fahrertür zerstört worden war und scheinbar versucht worden ist, dass Radio aus dem Transporter auszubauen. Dabei hatte sich der Täter verletzt. Die weiteren Ermittlungen und Spuren erhärteten den Verdacht gegen den 39-jährigen angetrunkenen Mann. Nach Sicherung von Vergleichsspuren und erkennungsdienstlicher Behandlung wurde der bisher polizeilich nicht in Erscheinung getretene Mann wieder entlassen. Nach Abschluss der weiteren Ermittlungen hat er mit einer entsprechenden Anklage zu rechnen.

M. Funk



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Sa., 10.06.2017 - 21:13 Uhr | Seitenaufrufe: 43
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018