Widerstand gegen Polizeibeamte auf dem Doberaner Platz in Rostock / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Lütten Klein (PIHR) • Am 17.08.2018 kam es gegen 15:45 Uhr im Bereich des
Quelle: HRO-News.de | Fr., 17.08.2018 - 23:10 Uhr
Rostock (PIHR) • Am 18.08.2018 gegen 17:30 Uhr ereignete ein fremdenfeindlicher Übergriff in Rostock.
Quelle: HRO-News.de | Sa., 18.08.2018 - 20:30 Uhr
Rostock-Dierkow (PIHR) • Am 18.08.2018 um ca. 19:15 Uhr wurden der Polizei verfassungsfeindliche Parolen aus Rostock-Dierkow gemeldet.
Quelle: HRO-News.de | Sa., 18.08.2018 - 22:29 Uhr
Rostock-Warnemünde (MWBT) • Finalspiele in der DFB Deutschen Beachsoccer Liga: Derzeit laufen die offiziellen Deutschen Beachsoccer Meisterschaften im Seebad Warnemünde. Seit Jahren ha...
Quelle: HRO-News.de | So., 19.08.2018 - 09:00 Uhr
Rostock-Stadtmitte (PIHR) • Am Morgen des 19.8.2018 gegen 6 Uhr wurde die Polizei über Schreie aus einer Wohnung in der Rostocker Pädagogienstr. informiert. Vor Ort eingetroffen, zeig...
Quelle: HRO-News.de | So., 19.08.2018 - 08:21 Uhr
Rostock-Warnemünde (PIHR) • Am Samstag, den 18.08.2018, gegen 10 Uhr, kam es in der Parkstraße in Warnemünde zu einem Verkehrsunfall mit einem verletzten Kind.
Quelle: HRO-News.de | Sa., 18.08.2018 - 18:21 Uhr
Fußgängerin von Straßenbahn erfasst und schwer verletzt - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Am Nachmittag hat sich in Lütten Klein ein Verkehrsunfall zwischen einer Straßenbahn und einer Fußgängerin ereignet.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 17.08.2018 - 18:46 Uhr

Widerstand gegen Polizeibeamte auf dem Doberaner Platz in Rostock

Rostock-Kröpeliner-Tor-Vorstadt (PIHR) • Zu einem Widerstand gegen Polizeibeamte kam es am Dienstag, den 14.
Juli 2015 gegen 16:25 Uhr auf dem Doberaner Platz in Rostock. Zwei
Männer im Alter von 28 und 31 Jahren hatten zunächst in der Doberaner
Straße auf Höhe der Hausnummer 115 einen 30-jährigen Mann, der mit
einer Kollegin vor dem Haus saß, angegriffen. Ohne erkennbaren Grund
nahm einer der beiden Tatverdächtigen einen Stuhl und versuchte, dem
30-Jährigen damit auf den Kopf zu schlagen. Dieser ersten Attacke
konnte er ausweichen, jedoch nicht den drei Faustschlägen, die ihn
dann gegen den Kopf trafen. Dabei erlitt er ein starkes Hämatom unter
dem linken Auge und begab sich selbständig in ärztliche Behandlung.
Beide Tatverdächtigen gingen anschließend weiter in Richtung
Doberaner Platz. Auf Höhe einer Bäckerei wurden sie von zwei
herbeigerufenen Polizeibeamten angesprochen und versucht anzuhalten.
Der 31 Jahre alte Tatverdächtige schlug unvermittelt einem der beiden
Beamten mit der Faust ins Gesicht. Bei dem Versuch ihn daraufhin zu
Boden zu bringen, trat und schlug der Mann weiter um sich und
versuchte mit dem Kopf in Richtung der Polizeibeamten zu stoßen.
Diesen gelang es zu zweit, den Tatverdächtigen zu überwältigen.
Währenddessen versuchte der zweite Tatverdächtige, den 31-Jährigen zu
befreien und griff dabei ebenfalls die Beamten an, indem er mit
massiver Gewalt nach ihnen schlug und trat. Auch in diesem Fall
konnten die Polizisten den 28 Jahre alten Mann zu Boden zu bringen.
Beide tatverdächtigen Rostocker wurden anschließend zur Dienststelle
verbracht, befinden sich inzwischen aber wieder auf freiem Fuß. Ein
Ermittlungsverfahren gegen sie wurde eingeleitet. Die angegriffenen
Polizeibeamten mussten sich nach den Auseinandersetzungen in
ärztliche Behandlung begeben und sind aufgrund der Schwere ihrer
Verletzungen (Gehirnerschütterung, diverse Prellungen und Hämatome)
vorläufig nicht dienstfähig.

PHKin Isabel Wenzel



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Mi., 15.07.2015 - 15:10 Uhr | Seitenaufrufe: 27
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018