Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Reetdachhaus fängt nach Blitzeinschlag Feuer - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Augenzeugen riefen nach einem lauten Knall umgehend die Feuerwehr.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 06:49 Uhr
Bahnhofsvorplatz soll modernen, maritimen Look bekommen - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die Gastro-Lok wird laut Manager Ingo Mau nicht zurückkehren. Ob neue Buden entstehen oder Parkplätze, ist noch offen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 05:12 Uhr
Reporter Steffen Schneider taucht in Lütten Klein in die Vergangenheit ein und trifft zwei Jugendfreunde. Die spielten mit ihrer Band Concordia damals beim Jugendtanz im "Riga".
Quelle: NDR.de | Sa., 06:01 Uhr
Glatter Aal und Rosengarten bekommen neues Gesicht - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Wenn die Wohnungen im historischen Zentrum bezogen sind, macht sich die Gesellschaft für Stadtentwicklung ans Werk.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 05:12 Uhr
Fernwärmenetz in Evershagen wird saniert - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Aufgrund der Arbeiten kommt es im kompletten Stadtteil zum Ausfall der Heizung und teilweise der Warmwasserversorgung.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 06:49 Uhr
Satower Straße ab 1. Juli dicht - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Um diverse Versorgungsleitungen zu erneuern, wird in einem zweijährigen Mammutprojekt an der Verkehrsader gebaut.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 06:49 Uhr
Erhebliche Einschränkungen auf den Rostocker Straßen ab dieser Woche: Am Holbeinplatz wird die Fahrbahn ab Dienstag von vier auf zwei Spuren verengt. Die Satower Straße wird ab Mittwoch komplett gesperrt. Die OZ nennt Hintergründe und Ausweich-Routen.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 06:13 Uhr
Sicher ins Eigenheim
Aktionswoche vom 21. bis 25. März in der OSPA-Filiale Reuterpassage
Rostock - Reutershagen • Das eigene Heim steht auf den Wunschlisten der meisten Deutschen ganz oben – für die Mehrzahl ist es die beste und sicherste Zukunftsvorsorge. „Dennoch ist manch ein Interessent vorerst unsicher, ob er sich die Verwirklichung dieses Traums leisten kann“, weiß Jana Mentz, Leiterin der Filiale der OstseeSparkasse Rostock (OSPA) in der Reuterpassage. Zudem wüssten nach ihren Erfahrungen viele künftige Häuslebauer oder -käufer zu wenig über die staatliche Förderung der eigenen vier Wände. Sie ergänzt: „Dabei wachsen mit der einkommensunabhängigen Förderung mit Wohn-Riester die persönlichen Möglichkeiten für eine sichere Altersvorsorge.“

Neubau oder Erwerb – rechnen lohnt in jedem Fall. Denn viele Familien können mit einer Kreditrate in Miethöhe auch ein Eigenheim finanzieren. Gerade jetzt sind die Zeiten zum Bauen oder Kaufen besonders günstig, sind doch die Zinsen auf einem historischen Tief. 500 bis 700 Euro Kaltmiete sind durchaus üblich. Wer so viel an seinen Vermieter zahlt, kann sich nicht selten für die gleiche monatliche Rate eigene vier Wände leisten. Und: Wer Wohneigentum hat, erzielt einen dreifachen Nutzen. Er investiert in seinen eigenen Besitz, erhöht seine Lebensqualität und schafft ein krisensicheres Altersdomizil.

Die Berater der OSPA und der LBS Ostdeutsche Landesbausparkasse AG bieten in einer gemeinsamen Aktionswoche vom 21. bis 25. März 2011 Nachhilfe zur staatlichen Förderung an. Besucher der Reutershäger OSPA-Filiale erfahren, wie sie mit den Riester-Angeboten der LBS Ost spürbar Kosten sparen können. Denn einer aktuellen Umfrage zufolge unterschätzen rund die Hälfte der Befragten die Förderung vom Staat. Diese beträgt bei einer vierköpfigen Familie zum Beispiel 854 Euro jährlich.

Wer seinen individuellen Wohn-Riester-Vorteil genau wissen möchte, kann sich bereits vorab im Internet unter www.lbs.de/eigenheim-rentenrechner informieren.
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Finanzen | Mo., 07.03.2011 19:21 Uhr | Seitenaufrufe: 158
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020