Einbruchsserie aufgeklärt - zwei Tatverdächtige in Haft / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Die Bürgerschaft hat zwei Bewerber der AfD für die Ortsbeiräte in Evershagen und Toitenwinkel abgelehnt ?weil sie der als rechtsextremisch geltenden Identitären Bewegung angehören sollen. Und: Die Unternehmen der Stadt sollen Grundstücke und Gebäude nu...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 05:00 Uhr
Zwei Rostocker Bootsbauer bauen einen historischen Tweismake nach. Für die Segel ist die Rostocker Segeltuchwerkstatt Müller zuständig - geführt von Frauenhand.
Quelle: NDR.de | Do., 05:00 Uhr
Hauptpreis beim OZ-Existenzgründer-Wettbewerb: Mit ihrem innovativen Venenstauer haben Karl Hartmann und Konstantin Altrichter sowohl in der Gründershow ?Die Höhle der Löwen? als auch in deutschen Krankenhäusern überzeugt und das Blutabnehmen für Patie...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 05:00 Uhr
Das wird in nur fünf Monaten aus dem Schmarler Zentrum - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Drei Millionen Euro investiert eine Edeka-Tochter in den Komplex. Anwohner können sich auf viele neue Geschäfte freuen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:25 Uhr
An der US-Technologiebörse Nasdaq startet heute ein Rostocker Unternehmen: Die Biotechfirma Centogene kann mit dem Börsengang rund 60 Millionen Dollar einnehmen.
Quelle: NDR.de | Do., 06:38 Uhr
Rostock (MLUV) - "Auch, wenn jeder seinen Beitrag zum Klimaschutz leisten muss "- Klimaschutz ist mehr als eine Privatsache. Vor allem braucht es dringend ernstgemeinte politische Weichenstellungen "- in Deutschland, in Europa und auch international. Es darf dabei nicht nur um Restriktionen gehen, es kommt auch darauf an,...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 20:00 Uhr
Rostock-Reutershagen (BPHR) - Durch Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes der Deutschen Bahn wurde die Bundespolizeiinspektion Rostock gegen Mitternacht über eine offensichtlich hilflose Person auf dem S-Bahnhaltepunkt Holbeinplatz informiert Eine eingesetzte Streife konnte vor Ort im Wartehäuschen eine im Sitzen schlafende weibliche Person...
Quelle: HRO-News.de | Do., 08:14 Uhr

Einbruchsserie aufgeklärt - zwei Tatverdächtige in Haft

Rostock (PIHR) • In den vergangenen Monaten wurden vor allem im Rostocker Nordwesten etliche Keller und Ferienwohnungen aufgebrochen. Dabei gelangten die Täter in vielen Fällen mit zuvor gestohlenen Originalschlüsseln in die Gebäude. Diese Serie, der mehr als 100 Einbrüche zugeordnet werden, konnte jetzt von der Rostocker Kriminalpolizei aufgeklärt werden. Zwei der fünf ermittelten Tatverdächtigen sind bereits in Haft. Gegen das Quintett, dem neben den vier Männern im Alter von 17 bis 29 Jahren auch eine Frau (19) angehört, wird wegen schweren bandenmäßigen Einbruchsdiebestahl ermittelt.


Bei einem ersten größeren Diebeszug hatte die Bande Mitte September zunächst mehrere Fahrgastschiffe in Warnemünde aufgebrochen. Aus einem Hausmeisterbüro im Ostseebad wurden damals 200 Originalschlüssel für Ferienwohnungen gestohlen. Trotz umgehend eingeleiteter Sicherungsmaßnahmen durch die betroffenen Eigentümer wurden 13 Ferienwohnungen geöffnet, durchsucht und teilweise auch erhelblich verwüstet.


Originalschlüssel wurden auch aus Büros verschiedener Wohnungsgesellschaften entwendet, die von den fünf Tatverdächtigen für ihre Diebestour durch die Stadtteile Lichtenhagen, Groß Klein und Warnemünde genutzt wurden. So verschafften sie sich mit den Schlüsseln Zutritt zu den Wohnhäusern und Kellerbereichen, wo dann nur noch die einzelnen Keller aufgebrochen werden mussten. Gestohlen wurde alles, was sich irgendwie weiterverkaufen ließ - vor allem Fahrräder und Werkzeug.


Im Rahmen der sehr aufwendigen kriminalpolizeilichen Maßnahmen konnten jetzt genug Beweismittel und Ermittlungsergebnisse zusammengetragen werden, so dass die Staatsanwaltschaft Rostock zwei Haftbefehle und vier Durchsuchungsbeschlüsse beim Amtsgericht erwirken konnte. Bei den Durchsuchungen wurden der Haupttäter (26) und auch der zweite per Haftbefehl gesuchte Tatverdächtige (29) angetroffen und festgenommen. Beide wurde umgehend in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.


Bei den Wohnungsdurchsuchungen wurden etliche Beweismittel, Einbruchswerkzeug und auch jede Menge Diebesgut aufgefunden und sichergestellt, u.a. 1000 Originalschlüssel verschiedener Wohnungsgesellschaften, 20 hochwertige Fahrräder und E-Bikes, Uhren, Schmuck, Handys und Laptops und jede Menge Werkzeug. Zusätzlich wurden in der Wohnung des vermeintlichen Haupttäters 1,4 kg Amphetamin, ein Schlagring und eine geladene Schreckschusswaffe aufgefunden. Nach ersten Schätzungen haben die sichergestellten Gegenstände einen Gesamtwert von ca. 30.000 Euro. Das Rauschgift hat einen Straßenverkaufswert von ca. 15.000 Euro.


Die Ermittlungen der Polizei sich aber noch lange nicht abgeschlossen. Viel Arbeit wartet jetzt noch Ermittler, wenn u.a. das sichergestellte Diebesgut jetzt dem Ermittlungsverfahren und damit den rechtmäßigen Eigentümern zugeordnet wird.

Yvonne Hanske



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Fr., 11.12.2015 - 11:59 Uhr | Seitenaufrufe: 45
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019