Schlotmann: Neue Warnowstraße in Rostock für den Verkehr freigegeben / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Lütten Klein (PIHR) • Am 17.08.2018 kam es gegen 15:45 Uhr im Bereich des
Quelle: HRO-News.de | Fr., 17.08.2018 - 23:10 Uhr
Rostock-Warnemünde (PIHR) • Am Samstag, den 18.08.2018, gegen 10 Uhr, kam es in der Parkstraße in Warnemünde zu einem Verkehrsunfall mit einem verletzten Kind.
Quelle: HRO-News.de | Sa., 18.08.2018 - 18:21 Uhr
Fußgängerin von Straßenbahn erfasst und schwer verletzt - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Am Nachmittag hat sich in Lütten Klein ein Verkehrsunfall zwischen einer Straßenbahn und einer Fußgängerin ereignet.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 17.08.2018 - 18:46 Uhr
Rostock (PIHR) • Am 18.08.2018 gegen 17:30 Uhr ereignete ein fremdenfeindlicher Übergriff in Rostock.
Quelle: HRO-News.de | Sa., 18.08.2018 - 20:30 Uhr
Rostock-Dierkow (PIHR) • Am 18.08.2018 um ca. 19:15 Uhr wurden der Polizei verfassungsfeindliche Parolen aus Rostock-Dierkow gemeldet.
Quelle: HRO-News.de | Sa., 18.08.2018 - 22:29 Uhr
Eine 62-jährige Fußgängerin ist in Rostock von einer Straßenbahn angefahren und schwer verletzt worden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 18.08.2018 - 10:07 Uhr
Im Rostocker Stadtteil Lütten Klein kam es zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine 62-Jährige geriet unter die tonnenschwere Tram.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 17.08.2018 - 18:57 Uhr

Schlotmann: Neue Warnowstraße in Rostock für den Verkehr freigegeben

Rostock-Petrieviertel (mvbl) • Die Neue Warnowstraße in Rostock wurde heute für den Verkehr freigegeben. "Der Ausbau der Neuen Warnowstraße erschließt das neue Petriviertel und verbindet die beiden östlichen Stadteinfahrten der Hansestadt. So wird auch die Erreichbarkeit der Östlichen Altstadt verbessert. Hier entstehen Wohnungen in Innenstadtnähe. Mit dem neuen Wohngebiet rückt die Stadt noch näher ans Wasser", sagte Verkehrsminister Volker Schlotmann (SPD) heute bei der Verkehrsfreigabe.

Die Neue Warnowstraße verbindet den Mühlendamm mit der Vorpommernbrücke. Sie ist rund 550 Meter lang und verläuft parallel zur Straßenbahntrasse. An der Straßenbahnhaltestelle zwischen Gerberbruch und Küterbruch ist die Straße durch Verkehrsinseln verkehrsberuhigt. Parallel zur Straße verläuft ein Geh- und Radweg. Von den Gesamtkosten in Höhe von rund 5,9 Millionen Euro werden 2,4 Millionen Euro aus Mitteln der Europäischen Union finanziert. Den Rest trägt überwiegend die Städtebauförderung. Gebaut wurde die Straße seit Oktober 2009.

Rostock ist seit 1991 im Städtebauförderprogramm des Landes. "Gerade im Stadtzentrum hat sich sehr viel getan. Rostock ist schöner und lebendiger geworden", so Schlotmann. Insbesondere das Stadtzentrum hat von der Städtebauförderung profitiert, so beispielsweise der Neue Markt, die gesamte Fußgängerzone und die Östliche Altstadt. "Wegen der drastischen Kürzungen der Bundesregierung werden wir in den nächsten Jahren nicht mehr ganz so viel investieren können wie in der Vergangenheit. Aber Rostock wird auch in Zukunft Schwerpunkt der Städtebauförderung sein", sagte Schlotmann. Für Rostock stehen im Programm 2011 insgesamt rund 14,5 Millionen Euro Städtebaufördermittel zur Verfügung.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Verkehr | Mi., 03.08.2011 - 18:12 Uhr | Seitenaufrufe: 54
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018