3. Aktionstag im Rahmen des Anti-Graffiti-Projekts am 30. Mai 2015 in der Südstadt / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Warnemünde (PIHR) • Am 15.08.2018 wurde durch einen Zeugen bekannt, dass eine männliche Person völlig nackt exhibitionistische Handlungen an sich vornimmt und das direkt am St...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 15.08.2018 - 19:36 Uhr
Rostock (PIHR) • Der Diebstahl einer Bronzetafel von einem Bankgebäude in der Buchbinderstraße beschäftigt aktuell die Rostocker Kriminalpolizei.
Quelle: HRO-News.de | Mi., 15.08.2018 - 10:50 Uhr
Rostock (MBWK) • Mit den sechswöchigen Sommerferien geht die schönste Zeit des Jahres langsam zu Ende. Am Montag, 20. August 2018, starten 150.000 Schülerinnen und Schüle...
Quelle: HRO-News.de | Di., 14.08.2018 - 14:00 Uhr
Rostock (PIHR) • In den frühen Morgenstunden des 14.08.2018, gegen 00:30 Uhr meldete
Quelle: HRO-News.de | Di., 14.08.2018 - 05:00 Uhr
Fast jeden Tag legt in Rostock-Warnemünde ein Kreuzfahrtschiff an - mit bis zu 2.000 Passagieren. Geld geben diese Touristen wenig aus, dafür sorgen sie für einen Massenandrang.
Quelle: NDR.de | Di., 14.08.2018 - 08:10 Uhr
Die Deutsche Bahn beginnt im Herbst mit der Sanierung der Strecke. Die Arbeiten sollen bis 2020 dauern. Zeitweise gibt es eine Vollsperrung. Ein Konzept für den Schienenersatzverkehr liegt bisher nicht vor - die Rostocker CDU befürchtet ein Chaos.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 16.08.2018 - 19:31 Uhr
Der Ortsbeirat Warnemünde stimmt den Plänen von Rostock Port für einen neuen Terminal zu. Noch im Herbst könnte mit den Bauarbeiten begonnen werden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 16.08.2018 - 15:28 Uhr

3. Aktionstag im Rahmen des Anti-Graffiti-Projekts am 30. Mai 2015 in der Südstadt

Rostock-Südstadt (HRPS) • Wegen des großen Engagements der Staatsanwaltschaft und des Amtsgerichtes Rostock kann am 30. Mai 2015 ein weiterer Anti-Graffiti-Aktionstag in diesem Jahr stattfinden. Fünf Jugendliche und Heranwachsende können dabei die ihnen auferlegten Sozialstunden mit den Malern der Firma Hausmeisterservice Mario Stoll abarbeiten und reinigen eine besprühte, etwa 350 Quadratmeter große Fläche an der Sporthalle der Werkstadtschule in der Robert-Koch-Straße 7. Unterstützt wird der Aktionstag durch den Eigenbetrieb Kommunale Objektbewirtschaftung und -entwicklung der Hansestadt Rostock, der das Objekt und sämtliche Malerutensilien bereit stellt.

Mit dem Aufbau des Anti-Graffiti-Projektes verbessert der Kommunale Präventionsrat der Hansestadt Rostock das Stadtbild, stärkt das Sicherheitsgefühl der Rostockerinnen und Rostocker und gibt straffällig gewordenen Jugendlichen und Heranwachsenden eine Chance zur Wiedergutmachung. Das Augenmerk liegt dabei auf der Beseitigung von illegalem Graffiti durch straffällig gewordene Jugendliche bzw.
Heranwachsende, die durch Vandalismus im Stadtgebiet auffällig geworden sind.

Zur Anzeige gebrachte Schäden durch Graffiti im Gesamtumfang von mehr als 300.000 Euro, wovon viele noch im Stadtbild zu sehen sind, sind allein im Jahr 2014 den Eigentümern in Rostock entstanden.

Neben gewerblichen sind auch die privaten Hauseigentümer aufgerufen, ihre Hausfassaden im Rahmen des Projektes von Graffiti reinigen zu lassen. Für eine Anfrage kann das Antragsformular genutzt werden, das zusammen mit weiteren Informationen unter der Internetadresse www.rostock.de/kpr zu finden ist.

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Lokales | Di., 26.05.2015 - 12:34 Uhr | Seitenaufrufe: 40
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018