Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Stadtmitte (RSAG) • Die Rostocker Straßenbahn AG unterhält mit insgesamt rund 36 Kilometern ein sehr
Quelle: HRO-News.de | Mi., 20.03.2019 - 16:34 Uhr
Planungen für den Moscheebau ruhen - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der Andrang ist groß beim Ortsbeirat Hansaviertel. Der Vorsitzende versucht, zu beruhigen und verkündet Planungsstopp.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 20.03.2019 - 05:02 Uhr
Vom Leerstand von Geschäften ist auch Rostock betroffen. Die Stadt hat jetzt eine Studie in Auftrag gegeben, was dagegen unternommen werden kann.
Quelle: NDR.de | Do., 21.03.2019 - 20:36 Uhr
Ansichten prallen aufeinander - Demos nicht unbedingt - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
AfD macht gegen Moscheebau mobil. Gegner planen interreligiöse Kundgebung und hoffen auf eine Demo in Sichtweite.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 21.03.2019 - 19:41 Uhr
Parzellen-Kündigungen am Pütterweg ungültig? - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die Vorsitzende der Anlage, Gabriele Schmidt, zeigt sich nach Verhandlung im Amtsgericht siegesgewiss.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 21.03.2019 - 16:27 Uhr
Polizei fahndet nach maskierten Männern - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Duo bedroht Verkäuferin im Kolumbusring und entkommt mit Bargeld sowie Zigaretten. Zeugen gesucht.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 21.03.2019 - 15:12 Uhr
Baby-Skelett-Fund in Blumentopf: Ermittler rätseln weiter - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Gut einen Monat nach dem Fund eines Baby-Skeletts in einem Blumentopf in Rostock sind die Umstände des ungewöhnlichen Falles weiter unklar. Wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft in Rostock am Donnerstag erklärte, hat die mutmaßliche Mutter des Kindes...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 21.03.2019 - 09:47 Uhr

Sommerfest der Neonatologie des Klinikums Südstadt und des Rostocker Fördervereins für Früh- und Risikogeborene „KänguRuh" e.V.

Südstadt (hrps) • Das Sommerfest der Neonatologie ist das jährliche „Frühchentreffen" der Neugeborenenintensivstation des Klinikums Südstadt und findet in diesem Jahr am kommenden Samstag (3. Juli 2010) von 15 bis 18 Uhr auf dem Klinikgelände am Hubschrauberhangar statt. In Fortsetzung des familienorientierten Betreuungskonzeptes in der Klinik bietet das Sommerfest den Schwestern und Ärzten der Frauenklinik und der Neonatologie eine gute Gelegenheit, sich gemeinsam mit den Eltern an der Entwicklung der anfangs oft sehr beeinträchtigten Frühgeborenen zu erfreuen. Es gibt Kuchen und Kakao sowie Kaffee für die Eltern. Ein Ballonclown  sorgt für Unterhaltung. Außerdem wird eine Springburg aufgebaut. Der gemeinnützige Förderverein "KänuRuh" e.V. ist Mitveranstalter des Sommerfestes.

Das Klinikum Südstadt mit seiner Universitäts-Frauenklinik ist eine der größten Geburtskliniken in Norddeutschland. Jährlich werden hier etwa 3000 Kinder geboren. Die Klinik arbeitet als ein Perinatalmedizinisches Zentrum in  Mecklenburg-Vorpommern. Im Perinatalzentrum Rostock wird alle Risikoschwangeren, z.B. bei drohender Frühgeburt, sowie Frühgeborene und Risikoneugeborene behandelt. Im Klinikum Südstadt werden jährlich etwa 60 bis 70 Hochrisikofrühgeborene,  das sind Frühgeborene mit einem Reifealter von weniger als 32 Schwangerschaftswochen und einem Geburtsgewicht von weniger als 1500 g, betreut.

Die Intensivtherapie dieser Kinder ist sehr kosten- und personalaufwändig. In der 7. Etage des Südstadtklinikums ist eine hochmoderne Frühgeborenenintensivstation eingerichtet. Sie wurde kürzlich erweitert. Die Ergebnisse der Betreuung werden nicht nur an der immer besseren Überlebensrate dieser Kinder, sondern auch an der sich stetig verbessernden Überlebensqualität gemessen. Jährliche Qualitätsanalysen werden auch zum Vergleich mit den  Ergebnissen anderer Zentren durchgeführt.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Gesundheit | Do., 01.07.2010 - 18:45 Uhr | Seitenaufrufe: 444
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019