Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Polizeichef: ?Andere Städte hat es schlimmer getroffen? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Wie die Corona-Beschränkungen die Arbeit verändert haben und wo es neue Einsatzschwerpunkte gibt, erklärt Polizeichef Achim Segebarth im Interview.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:49 Uhr
Haus ?Blütenmeer? schafft Platz für Kinder in Dierkow - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Im September öffnet der Gebäudekomplex für Krippe-, Kita- und Hortkinder seine Türen in der Lorenzstraße 66.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:49 Uhr
Im Rostocker Stadtteil Evershagen kam es am Sonnabend zu einem schweren Unfall. Auch ein Polizeiwagen auf Einsatzfahrt war beteiligt. Sechs Personen wurden verletzt, darunter die drei Beamten aus dem Polizeiauto.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:39 Uhr
Schwer bewaffnete Polizisten im Rostocker Plattenbauviertel: Ein Mann schießt mehrfach im Innenhof eines Mehrfamilienhauses. Polizei nimmt Verdächtigen fest.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 05:25 Uhr
Anpacken statt quatschen - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
In der Kolumne zum Montag blickt Redakteurin Aline Farbacher auf die Einweihung des Warnemünde Cruise Centers 8 zurück.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 06:04 Uhr
Neuer Entwurf für B-Plan Strand wird vorbereitet - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Derzeit laufen die Arbeiten an einer dritten Version. Mögliches Parkhaus unter den Dünen steht in der Kritik.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 06:04 Uhr
Ein Team der Uni Rostock forscht in einem riesigen Wasserbecken an der Aerodynamik von Flugzeugen. Flugzeug-Forschung in einem Wasserschleppkanal.
Quelle: NDR.de | Mi., 05:39 Uhr
Zwei schwere Verkehrsunfälle auf der BAB 19 zwischen dem Autobahnkreuz Rostock und der Anschlussstelle Kavelstorf
Rostock/Umland • Am heutigen Abend gegen 19:30 Uhr ereigneten sich auf dem o.g. Autobahnabschnitt in unmittelbarer Folge zwei schwere Verkehrsunfälle mit insgesamt 5 Fahrzeugen. Dabei wurden 2 Personen schwer und 4 weitere Personen leicht verletzt. Aus bisher ungeklärter Ursache kam ein Audi-Fahrer aus dem Landkreis Rostock mit seinem PKW ins Schleudern und berührte dabei ein französisches Wohnmobil, welches in weiterer Folge in den Graben fuhr und umkippte. Kurz danach fuhr ein Peugeot-Fahrer aus Kühlungsborn gegen das, entgegengesetzt auf der Überholspur stehende, Verursacherfahrzeug des ersten Unfalles. Dadurch prallte er in weiterer Folge mit seinem PKW gegen einen LKW. Der Peugeot-Fahrer kam mit schweren, seine Beifahrerin mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Von den drei Insassinnen des Wohnmobils wurden zwei leicht und eine weitere schwer verletzt. Der Audi-Fahrer verletzte sich ebenfalls leicht. Der Gesamtschaden wird auf insgesamt 50.000,- Euro geschätzt. Neben den eingesetzten Polizeikräften waren 5 Rettungswagen, 1 Notarztfahrzeug und 3 Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr vor Ort. Die Autobahn in Richtung Berlin war für 2,5 Stunden voll gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.
Axel Ulrich
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | So., 28.12.2014 00:49 Uhr | Seitenaufrufe: 80
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020