Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Schmarl (SKMV) • Die Landesregierung richtet heute im Rostocker IGA-Park ein Fest aus, um allen Feuerwehrkameradinnen und -kameraden Danke zu sagen für ihren Einsatz in dies...
Quelle: HRO-News.de | Sa., 13.10.2018 - 15:00 Uhr
Die beiden größten Städte in MV sind laut einer Studie bundesweiter Spitzenreiter bei der Bildung von Armenvierteln, in denen kaum noch Normalverdiener leben. Die Folgen sind vor allem für Kinder fatal.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 13.10.2018 - 05:36 Uhr
Rostock-Kröpeliner-Tor-Vorstadt (PIHR) • Am Sonntag belästige ein 38-jähriger Täter in der Rostocker Kröpeliner-Tor-Vorstadt mehrere Passanten. Überdies erhob der tatverdächtige Mann den recht...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 15.10.2018 - 00:04 Uhr
Die meisten Kommunalpolitiker in Rostock und Schwerin behandeln die Plattenbauviertel eher stiefmütterlich ? meint Gerald kleine Würdemann in seinem Kommentar.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 13.10.2018 - 05:36 Uhr
T-Shirt und kurze Hose in Norddeutschland statt Regenschutz und warme Socken. Der ungewöhnlich warme Oktober macht dies möglich.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 13.10.2018 - 16:26 Uhr
Grund sind ungeklärte Verhältnisse bei den Erschließungsstraßen im Rostocker Ortsteil Toitenwinkel Dorf. Seit Jahren zieht sich der Fall nun schon hin. Ob es noch eine Lösung gibt?
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 15.10.2018 - 05:49 Uhr
Das schöne Oktoberwetter sorgt in der Tourismusbranche zum Saisonausklang noch einmal für gute Stimmung.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 14.10.2018 - 13:41 Uhr

Brandserie in Reutershagen aufgeklärt

Rostock-Reutershagen (PIHR) • Dieser Ermittlungserfolg wird vor allem die Anwohner im Stadtteil Reutershagen beruhigen. Nachdem es innerhalb der letzten zwei Wochen mehrmals im Bereich des Hawermannweges gebrannt hat, konnte jetzt der mutmaßliche Brandstifter ermittelt werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erfolgte bereits heute Mittag die Haftrichtervorführung. Im Ergebnis wurde Haftbefehl für den 22-jährigen Tatverdächtigen erlassen.

Begonnen hatte die Brandserie in der Nacht zum 19.07.2014, als eine Mülltonne in Flammen aufging. Im Abstand von wenigen Tagen wurden dann weitere Brände gelegt. So brannte am 23.07.2014 der Keller eines Bürogebäudes und drei Tage später ein Citroen auf demselben Gelände. In der Nacht zum 29.07.2014 traf es eine Garage im Hawermannweg. Das Feuer hatten Beamte während der Streifenfahrt bemerkt und noch vor Eintreffen der Feuerwehr gelöscht. Vorläufiger Höhepunkt der Serie war die Brandstiftung an einem Carport, der unmittelbar an ein Wohnhaus grenzt. Glücklicherweise bemerkten die Bewohner das Feuer, so dass ein größerer Schaden vermieden werden konnte. Letztmalig versuchte der mutmaßliche Täter in der Nacht zum 30.07.2014 einen Pkw Renault in Brand zu setzen, was aufgrund der starken Regenfälle aber nicht gelang.

Dass der vermeintliche Täter so schnell ermittelt werden konnte, ist neben der akribischen kriminalpolizeilichen Arbeit vor allem der guten Zusammenarbeit mit den Schutzpolizisten des zuständigen Polizeihauptreviers Reutershagen zu verdanken. Den Beamten war der Mann, der zunächst als Zeuge auftrat, dennoch verdächtig vorgekommen. In der gestrigen polizeilichen Vernehmung verstrickte sich der 22-Jährige dann auch mehrfach in Widersprüche bis er schließlich fünf der sechs Brandstiftungen einräumte. Die Ermittler gehen allerdings aufgrund verschiedener Anhaltspunkte davon aus, dass auch der Kellerbrand auf sein Konto geht.

Der 22-Jährige, der sich seit zwei Monaten in Rostock aufhält, war erst im Mai nach Verbüßung einer fast dreijährigen Strafe wegen Körperverletzung, räuberische Erpressung und Diebstahl aus der Haft entlassen worden. Nach der heutigen Haftrichtervorführung wird der junge Mann nun erneut in eine Justizvollzugsanstalt überstellt.

Yvonne Hanske



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Do., 31.07.2014 - 14:09 Uhr | Seitenaufrufe: 18
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018