Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock (HRPS) • Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock wird unter Federführung des Brandschutz- und Rettungsamtes zusammen mit der Reederei Scandlines, dem Havariekomman...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 21.01.2019 - 06:45 Uhr
Mehr als 30 Jahre lang hat die Familie von Bruno Jantsch die städtischen Flächen neben ihrem Grundstück bepflanzt und gepflegt. Nun bittet das Rathaus ihn zur Kasse und zieht vor Gericht. Der Rentner ist empört.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 22.01.2019 - 20:12 Uhr
Rostocks soll auf eine Bewerbung um den Titel ?Kulturhauptstadt Europas? im Jahr 2025 verzichten, fordert Oberbürgermeister Roland Methling. Der Rathaus-Chef will sich stattdessen voll auf die Buga im selben Jahr fokussieren.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 22.01.2019 - 18:26 Uhr
Kündigungen beschäftigen nun Landesarbeitsgericht - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der Rechtsstreit um 225 Kündigungen bei der Kette «Unser Heimatbäcker» (Pasewalk) vor knapp einem Jahr beschäftigt nun das Landesarbeitsgericht in Rostock. Wie ein  Gerichtssprecher am Dienstag mitteilte, liegen elf Berufungsverfahren vor, davon neun V...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 22.01.2019 - 08:45 Uhr
Im Busreise-Geschäft ist der Name PTI längst eine feste Größe. Nun will der Roggentiner Reiseveranstalter wachsen ? mit neuen Flug- und Fernreisen, im Kreuzfahrtgeschäft und einem neuen Geschäftsführer.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 06:02 Uhr
Polizei schnappt dreisten Dieb - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Bundespolizeiinspektion Rostock stellt dreisten Dieb am Hauptbahnhof.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 22.01.2019 - 11:09 Uhr
Die Stadtverwaltung soll nach Lösungen suchen, wie die Gebühren schon vor dem Jahr 2053 wegfallen können. Das sieht ein Antrag in der Rostocker Bürgerschaft vor. Beteiligung des Bundes soll geprüft werden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 23.01.2019 - 18:56 Uhr

Vortrag zur Sonderausstellung "Das Stillleben und die Entdeckung der Welt"

Rostock-Stadtmitte (HRPS) • Anlässlich der Sonderausstellung "Das Stillleben und die Entdeckung der Welt" lädt das Kulturhistorische Museum Rostock am 15. Dezember 2015 um 19 Uhr zu einem Vortrag ein. Iris Masson, Hochschule der Bildenden Künste Dresden, referiert zum Thema "Mit Mikroskop und Skalpell. Die Restaurierung von Rudolf Siegers Gemälde ‚Toter Fasan‘ ".
Rechtzeitig zu Ausstellung war das Gemälde "Toter Fasan" mit wissenschaftlichen Methoden in modernen Labors analysiert worden. Der Bericht bestätigte, dass der Maler Rudolf Sieger einen Stil ohne viel Federlesens entwickelt und dabei einen folgenschweren Fehler begangen hatte. Jeder maltechnischen Empfehlung zuwider handelnd trug Sieger den Firnis bereits auf, als die Malerei noch nicht vollständig durchgetrocknet war. Dadurch kam es zu einer sehr innigen Verbindung zwischen Malschicht und Firnis, wobei einige Pigmente in den Firnis übergewandert sind. Restauratoren der Hochschule für Bildende Künste in Dresden erweckten das Stillleben wieder zum Leben. Nun kann man das Bild wieder in seinem ursprünglichen Zustand betrachten.

Die Sonderausstellung "Das Stillleben und die Entdeckung der Welt" ist bis zum Beginn des Vortages zu besichtigen. Karten für den Vortrag sind an der Museumskasse für drei Euro zu erwerben.

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Kunst & Kultur | Do., 10.12.2015 - 14:24 Uhr | Seitenaufrufe: 142
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019