Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Erhebliche Einschränkungen auf den Rostocker Straßen ab dieser Woche: Am Holbeinplatz wird die Fahrbahn ab Dienstag von vier auf zwei Spuren verengt. Die Satower Straße wird ab Mittwoch komplett gesperrt. Die OZ nennt Hintergründe und Ausweich-Routen.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 06:13 Uhr
Haus ?Blütenmeer? schafft Platz für Kinder in Dierkow - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Im September öffnet der Gebäudekomplex für Krippe-, Kita- und Hortkinder seine Türen in der Lorenzstraße 66.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:49 Uhr
Polizeichef: ?Andere Städte hat es schlimmer getroffen? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Wie die Corona-Beschränkungen die Arbeit verändert haben und wo es neue Einsatzschwerpunkte gibt, erklärt Polizeichef Achim Segebarth im Interview.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:49 Uhr
Im Rostocker Stadtteil Evershagen kam es am Sonnabend zu einem schweren Unfall. Auch ein Polizeiwagen auf Einsatzfahrt war beteiligt. Sechs Personen wurden verletzt, darunter die drei Beamten aus dem Polizeiauto.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:39 Uhr
Krumme Geschäfte? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Subventionsbetrug beim Bau von Yachthafenresidenz ?Hohe Düne?: Staatsanwalt fordert Haftstrafe für Ex-Wirtschaftsminister Ebnet
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 05:01 Uhr
Eintracht Braunschweig könnte am Mittwoch mit einem Sieg gegen Mannheim und bei gleichzeitigen Patzern der Konkurrenz vorzeitig aufsteigen. Rostocks Chancen auf den Sprung nach oben sind nur noch gering.
Quelle: WDR.de | Mi., 05:00 Uhr
Rostock/Mecklenburg-Vorpommern (MLUV) -   Am 22. Juli ist Landeszootag. Die Landesregierung und der Landeszooverband laden an diesem Tag alle Kinder aus Mecklenburg-Vorpommern bis zu einem Alter von 14 Jahren zu einem kostenlosen Besuch in 20 Zoos, Tierparks und anderen Einrichtungen ein. "Ich bin dem Landeszooverband und allen beteiligten Einrichtungen...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 17:30 Uhr
Der Kurfürstenhumpen und die Apostelgläser der Rostocker Lohgerber
Rostock-Stadtmitte • Wussten Sie, dass die kostbarsten Rostocker Gläser im Kulturhistorischen Museum Rostock zu sehen sind? Ein kostbarer bemalte Kurfürstenhumpen aus dem Jahr 1720 sowie die ebenso dekorierten Apostelgläser, ebenfalls aus dem 18. Jahrhundert, entstammen dem sogenannten Rostocker Lohgerberschatz. Sie sind eindrucksvolle Belege für das Wirken des Lohgerberamtes in Rostock.

Die Lohgerber waren diejenigen unter den Lederproduzenten, die das derbere Leder für Sättel, Stiefel und Sohlen herstellten. In einer Hafen- und Handelsstadt wie Rostock waren diese Erzeugnisse sehr gefragt, und so bildeten die Lohgerber eines der größten und wohlhabendsten Ämter - wie man in Norddeutschland die Zünfte nannte.
Zwar war ihr Gewerbe schmutzig und übel riechend, ihr wirtschaftlicher Erfolg machte die Lohgerber jedoch zu angesehenen Rostocker Bürgern. Die farbenfrohen Gläser belegen auf ihre Weise Wohlstand und Ansehen dieser Handwerker.

Kurfürstenhumpen wie dieser gehörten im 18. Jahrhundert zu den exklusivsten Produkten der Glasmalerei. Auf seiner Wandung zeigt er in umlaufenden Rundbögen den deutschen Kaiser inmitten seiner Kurfürsten.
Die Rostocker Lohgerber waren stolz genug, in einem der Rundbögen ihr Berufswappen in diesen illusteren Kreis einzureihen.

Auf der Bemalung der zwölf Apostelgläser kommen manche Apostel gar nicht, andere dafür doppelt vor. Es handelt sich demnach nicht um einen vollständigen Satz, wie man aufgrund ihrer Anzahl denken könnte, sondern um die Reste von ursprünglich zwei Serien von Gläsern. Gefäße wie diese sind augenfälliges Beispiel dafür, dass Handwerksämter sich nicht nur als Berufsvereinigungen verstanden, sondern auch als eine Gemeinschaft gläubiger Christen.

Neben dem Kurfürstenhumpen und den Apostelgläser präsentiert das Museum in der Dauerausstellung "Kunsthandwerke weitere Kostbarkeiten: das Zinn der Rostocker Handwerksämter, Silber, Glas, Uhren, Fayencen oder Porzellan mehr aus seinen reichhaltigen Sammlungen.

Informationen: Kulturhistorisches Museum Rostock Dauerausstellung "Kunsthandwerk" Dienstag bis Sonntag 10.00 bis 18.00 Uhr www.kulturhistorisches-museum-rostock.de
Ulrich Kunze
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Kunst & Kultur | Di., 14.07.2015 11:41 Uhr | Seitenaufrufe: 29
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020