Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Rostocker setzen auf Hol- und Lieferdienste - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Viele Lokale und Läden mussten aufgrund der Corona-Krise schließen. Die Kunden sollen dennoch weiter versorgt werden.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 06:03 Uhr
Raus aus der Innenstadt und rein in die Natur: Das dachten sich am Sonnabend wohl einige Rostocker. Während die Straßen im Zentrum nahezu leergefegt waren, waren die Seebäder und die Rostocker Heide umso belebter. Das Kontaktverbot wurde größtenteils e...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 08:10 Uhr
Bisher hat es die Hansestadt bei Ermahnungen belassen ? und keine Bußgelder verhängt: Mehr als 90 Anzeigen wegen Verstößen gegen die strengen Corona-Regelungen sind bereits im Rostocker Rathaus eingegangen. Meist kamen die Hinweise von Bürgern.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 08:15 Uhr
Großprojekt steht kurz vor Abschluss - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die Räume stehen verschiedenen Vereinen zur Verfügung. Zwei Wohnungen sollen für Senioren eingerichtet werden.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 05:12 Uhr
Der Gartenfachmarkt ?Grönfingers? verschenkt Hunderttausende Frühblüher wie Primeln, Stiefmütterchen und Veilchen an Haushalte und Altenheime. Die meisten Mitarbeiter sind aber bereits in Kurzarbeit.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 09:42 Uhr
Wegen der Corona-Pandemie ist die Saison in der 3. Handball-Liga ausgesetzt. Die Spieler von Empor Rostock trainieren trotzdem weiter - zu Hause vor der eignen Couch.
Quelle: NDR.de | Do., 05:02 Uhr
Rostock (HRPS) - Am Sonnabend, 4. April 2020, um 11 Uhr werden die Sirenen im Stadtgebiet Rostocks kurz getestet. Darüber informiert das Brandschutz- und Rettungsamt. Um die Funktionsweise der akustischen Alarmgeräte zu überprüfen, wird ein 15 Sekunden langer Dauerton ("Probealarm") abgespielt. Die Tests erfolgen zweimal pro...
Quelle: HRO-News.de | Di., 06:45 Uhr
Hafenwirtschaft wächst wieder • Infrastruktur weiter ausbauen
Rostock - Warnemünde • Die Hafenwirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern hat sich erholt. Beim heute in Rostock-Warnemünde stattfindenden 7. Baltischen Verkehrsforum sagte Verkehrsminister Volker Schlotmann: "Die Hafenwirtschaft ist im Aufwind. Die MV-Häfen verzeichnen derzeit einen deutlichen Umschlagzuwachs gegenüber dem Vorjahr."

Nach der Wirtschaftskrise im vergangenen Jahr erholen sich Wirtschaft und Handel wieder und auch die Transport- und Hafenwirtschaft gewinnt an Fahrt. Für MV betrug der Umschlagzuwachs in den ersten vier Monaten dieses Jahres sogar rund 17 Prozent. In Deutschland insgesamt wird 2010 wird mit einem Anstieg des Umschlags um etwa 4,5 Prozent gerechnet. "Die Landesregierung will auch zukünftig in den Um- und Ausbau von Hafen- und Verkehrsinfrastrukturen investieren, um die Attraktivität der Häfen für Industrie- und Logistikanwendungen weiter zu stärken", sagte Schlotmann.

Der Fokus liegt dabei auf dem Ausbau des Ostsee-Adria-Korridors und dem Ausbau der Hafeninfrastruktur. So sollen die Bahnstrecken Berlin – Rostock und Berlin – Stralsund für eine Fahrgeschwindigkeit von 160 km/h und für höhere Achslasten für schwere Güterzüge ausgebaut werden. Im Bereich der Hafeninfrastruktur liegt der Schwerpunkt in der Anpassung von Wassertiefen in den Häfen und in der Erschließung von Flächen für hafenaffine Industrie-, Logistik- und Gewerbeansiedlungen.

Von 1990 bis heute wurden rund 865 Millionen Euro in den Aufbau der Hafeninfrastruktur in MV investiert.
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Wirtschaft | Do., 19.08.2010 19:19 Uhr | Seitenaufrufe: 148
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020