Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Rostocker setzen auf Hol- und Lieferdienste - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Viele Lokale und Läden mussten aufgrund der Corona-Krise schließen. Die Kunden sollen dennoch weiter versorgt werden.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 06:03 Uhr
Raus aus der Innenstadt und rein in die Natur: Das dachten sich am Sonnabend wohl einige Rostocker. Während die Straßen im Zentrum nahezu leergefegt waren, waren die Seebäder und die Rostocker Heide umso belebter. Das Kontaktverbot wurde größtenteils e...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 08:10 Uhr
Bisher hat es die Hansestadt bei Ermahnungen belassen ? und keine Bußgelder verhängt: Mehr als 90 Anzeigen wegen Verstößen gegen die strengen Corona-Regelungen sind bereits im Rostocker Rathaus eingegangen. Meist kamen die Hinweise von Bürgern.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 08:15 Uhr
Großprojekt steht kurz vor Abschluss - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die Räume stehen verschiedenen Vereinen zur Verfügung. Zwei Wohnungen sollen für Senioren eingerichtet werden.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 05:12 Uhr
Der Gartenfachmarkt ?Grönfingers? verschenkt Hunderttausende Frühblüher wie Primeln, Stiefmütterchen und Veilchen an Haushalte und Altenheime. Die meisten Mitarbeiter sind aber bereits in Kurzarbeit.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 09:42 Uhr
Wegen der Corona-Pandemie ist die Saison in der 3. Handball-Liga ausgesetzt. Die Spieler von Empor Rostock trainieren trotzdem weiter - zu Hause vor der eignen Couch.
Quelle: NDR.de | Do., 05:02 Uhr
Rostock (HRPS) - Am Sonnabend, 4. April 2020, um 11 Uhr werden die Sirenen im Stadtgebiet Rostocks kurz getestet. Darüber informiert das Brandschutz- und Rettungsamt. Um die Funktionsweise der akustischen Alarmgeräte zu überprüfen, wird ein 15 Sekunden langer Dauerton ("Probealarm") abgespielt. Die Tests erfolgen zweimal pro...
Quelle: HRO-News.de | Di., 06:45 Uhr
Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg ab 1. Juli 2010 in der Region Rostock wirksam
Rostock/StALU MM • Mit Wirkung vom 1. Juli 2010 werden das Staatliche Amt für Umwelt und Natur (StAUN) Rostock und das Amt für Landwirtschaft Bützow als eine Behörde, dem Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg (StALU MM), wirksam sein. Gemeinsamer Amtsbereich werden weiterhin die Hansestadt Rostock sowie die Landkreise Bad Doberan und Güstrow sein.

Damit werden Synergieeffekte aus der Tätigkeit beider bisheriger Einzelbehörden wirkungsvoll für eine weitere Erhöhung einer effektiven Verwaltungsstruktur und -tätigkeit von unteren Landesbehörden im Bereich des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz M-V genutzt. Nach der bereits im Jahr 2006 erfolgten Verschmelzung der Aufgabenbereiche des ehemaligen Landwirtschafts- mit denen des ehemaligen Umweltministeriums M-V ist diese Ämterzusammenlegung nur eine erforderliche Fortsetzung dieses Verschmelzungsprozesses.

Rechtsgrundlage dazu bildet die Landesverordnung über die Errichtung von unteren Landesbehörden der Landwirtschafts- und Umweltverwaltung vom 3. Juni 2010, veröffentlicht im Gesetz- und Verordnungsblatt für M-V Nr. 10/2010 vom 18. Juni 2010. Danach werden die bisherigen 6 Ämter für Landwirtschaft und 5 Staatlichen Ämter für Umwelt und Natur des Landes zu 4 Staatlichen Ämtern für Landwirtschaft und Umwelt zusammengefasst. Neu entstehen damit die Staatlichen Ämter für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburgische Seenplatte, Mittleres Mecklenburg, Vorpommern  und Westmecklenburg. Die Aufgaben der bisherigen 11 Ämter, die zum 1. Juli 2010 als selbstständige Ämter aufgelöst werden,  werden von den neu gebildeten Ämtern wahrgenommen.

Die Arbeit des StALU MM  wird zunächst an den beiden Standorten in Rostock und Bützow fortgeführt.

Als Amtsleiter der neuen Landesbehörde wurde der bisherige Leiter des StAUN Rostock, Herr Hans-Joachim Meier, vom Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz M-V, Dr. Till Backhaus, berufen. "Mit der Zusammenführung der Aufgaben beider Behörden werden wir unsere Rolle als Dienstleister für die weitere wirtschaftliche Entwicklung in der Region Rostock weiterhin mit hoher Verantwortung im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung wahrnehmen.", betont der Amtsleiter.

Im Staatlichen Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg werden ab 1. Juli 2010 folgenden Abteilungen bzw. eine Dezernatsgruppe arbeiten:

- Allgemeine Abteilung - Abteilungsleiter Herbert Blindzellner

- Abteilung Landwirtschaft/EU-Förderangelegenheiten - Abteilungsleiter Dr. Wolfgang Thiemann

- Abteilung Integrierte ländliche Entwicklung - Abteilungsleiter Romuald Bittl

- Abteilung Naturschutz, Wasser und Boden - Abteilungsleiter Dr. Werner Fischer

- Abteilung Immissions- und Klimaschutz, Abfall- und Kreislaufwirtschaft - Abteilungsleiterin Ute Schmidt

- Dezernatsgruppe Küste - Dezernatsgruppenleiter Dr. Birger Gurwell

Hans-Joachim Meier freut sich als Behördenleiter auf die verantwortungsvolle Umsetzung der z. T. neuen Aufgaben. Der Amtsleiter hat zum 7. Juli 2010 die damit rund 140 Mitarbeiter/innen seiner neuen Behörde zur ersten gemeinsamen Personalversammlung eingeladen.

Am heutigen letzten Tag des Bestehens des Staatlichen Amtes für Umwelt und Natur (StAUN) Rostock bedankt sich Amtsleiter Hans-Joachim Meier für die 20-jährige gute und erfolgreiche Zusammenarbeit bei seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und freut sich unter Einbeziehung der Kolleginnen und Kollegen aus dem bisherigen Landwirtschaftsamt darauf, die Arbeit für die Region Mittleres Mecklenburg/Rostock und darüber hinaus fortsetzen zu können.
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Behörden | Mi., 30.06.2010 19:22 Uhr | Seitenaufrufe: 654
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020