Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Evershagen (MEIL) • Im Februar wird der erste Abschnitt des Umbaus des Verkehrsknotens Evershagen im Zuge der Bundesstraße B 103 (Stadtautobahn) abgeschlossen. Die neue Anbindu...
Quelle: HRO-News.de | Di., 15.01.2019 - 10:30 Uhr
Rostock (PIHR) • Insgesamt vier Fahrzeuge wurden seit Anfang dieser Woche im Bereich der Hansestadt Rostock aufgebrochen. Bei den zwei Kleintransportern und zwei Pkws schluge...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 16.01.2019 - 13:50 Uhr
Rostock-Hansaviertel (HRPS) • Auf Grund von Veranstaltungen müssen Schwimmzeiten im Hallenschwimmbad "Neptun" verändert werden. So entfällt das öffentliche Schwimmen am 19. und 20. Ja...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 16.01.2019 - 11:43 Uhr
Rostock (RSAG) • Die Rostocker Straßenbahn AG testet in diesen Tagen einen überlangen Gelenkbus auf
Quelle: HRO-News.de | Di., 15.01.2019 - 18:31 Uhr
Rostock-Stadtmitte (PIHR) • Ein über einen Gehweg gespannter dünner Draht hätte in der Rostocker Bahnhofstraße schnell zur gefährlichen Falle werden können. Besonders gefährdet: ...
Quelle: HRO-News.de | Di., 15.01.2019 - 12:54 Uhr
Mehr als 2000 Muslime leben in Rostock, ein Gotteshaus haben sie aber nicht. Stadt und Islamische Gemeinde haben sich nun auf einen Standort für eine Moschee geeinigt: Holbeinplatz, in Nähe des Ostseestadions.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 17.01.2019 - 05:36 Uhr
Rostock-Warnemünde (HRPS) • Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock hat am 28. Dezember 2018 die Planunterlagen für das Werftbecken Warnemünde eingereicht. Damit startet die Stadt n...
Quelle: HRO-News.de | Di., 15.01.2019 - 12:32 Uhr

Neue Ausstellung "Natur-Momentaufnahmen" im StALU MM eröffnet

Rostock (StALUMMH) • Regionalgruppe M-V der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen präsentiert Naturansichten des Landes

Erstmals präsentiert sich die Regionalgruppe IX Mecklenburg-Vorpommern der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen e.V. (GDT) mit einer Ausstellung ausgewählter "Natur-Momentaufnahmen" im Staatlichen Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg (StALU MM). Damit eröffnet der StALU-Amtsleiter Hans-Joachim Meier in Anwesenheit von Vertretern der GDT M-V, von zahlreichen Mitarbeitern/innen der Behörde und weiteren Gästen die inzwischen 47. Kunstausstellung in seiner Behörde. Der Amtsleiter hebt hervor, dass gerade das Thema dieser sehr ansprechenden Fotoausstellung sehr gut in die Ausstellungsräumlichkeiten seiner Behörde passt.

Auf 45 Aufnahmen präsentieren die Mitglieder der Regionalgruppe vertraute und überraschende Sichten auf die Natur Mecklenburg-Vorpommerns, erläutert Dr. Lothar Wölfel in seiner Laudatio zur Ausstellungseröffnung in der Rostocker Landesbehörde. Die große Bandbreite der unterschiedlichen Stile und Herangehensweisen, mit denen die Mitglieder der Regionalgruppe an dem großen Thema Natur arbeiten, zeigt sich in den von über 20 Fotografen der Gruppe ausgewählten Aufnahmen. In den in der Ausstellung vorgestellten Momentaufnahmen haben die Naturfotografen mit viel Gefühl für den richtigen Zeitpunkt faszinierende Augenblicke festgehalten. Vertraute Landschaften entfalten im dramatischen Licht einen ganz neuen Zauber.

Durch Wissen, Beobachtungsgabe und auch einen Hauch von Poesie  entstanden eindringliche Bilder von Tieren. Kleine Details, Unscheinbares aus unserem täglichen Naturumfeld entfalten herausgelöst einen besonderen Reiz.

Mecklenburg-Vorpommern, das sind ca. 23.000 dünn besiedelte Quadratkilometer im Nordosten Deutschlands – ein Land voll Weite und Licht, ein Land von endlosen Stränden, tiefen geheimnisvollen Wäldern, stillen Mooren und Brüchen, einer einzigartigen Flora und Fauna, seit Jahrhunderten Sehnsuchtsort von Dichtern und Malern, zugleich ein Land voller Gegensätze und Widersprüche - und damit Heimat von drei Dutzend Naturfotografen, die sich in der Regionalgruppe IX M-V der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen (GDT) gefunden haben.

Die Gesellschaft Deutscher Tierfotografen e.V. (GDT) ist als größte Naturfotografenvereinigung Europas ein gemeinnütziger Verein mit über 900 Profi- und Hobby-Naturfotografen aus Deutschland, Europa und Übersee. Sie ist in 14 Regionalgruppen strukturiert. Ziel der GDT ist es, mit den Naturaufnahmen ihrer Mitglieder über Ausstellungen, Bücher, Vorträge u.ä. eine breite Öffentlichkeit zu erreichen und damit zu einem besseren Verständnis der Natur und ihres Schutzes beizutragen. Die Achtung vor der Natur ist oberstes Gebot für alle GDT-Mitglieder bei ihrer fotografischen Arbeit.

Die Regionalgruppe M-V unter der Leitung der Neubrandenburgerin Claudia Müller, die zugleich den bundesweiten Titel "Naturfotografin des Jahres 2010" erhielt, kann auf eine lange Tradition zurückblicken.

1986 gründete sich auf Initiative von Erich Hoyer in Serrahn der Arbeitskreis Mecklenburger Tierfotografen. Da zu DDR- Zeiten alles seine Ordnung haben musste, gliederte sich die kleine Gruppe Engagierter und Gleichgesinnter in die Gesellschaft für Natur und Umwelt des Kulturbundes der DDR ein. Durch die jahrelange freundschaftliche Beziehung zwischen Fritz Pölking und Erich Hoyer war es nach der Wiedervereinigung nur eine Frage der Zeit bis 1991 die Idee geboren war, den Mecklenburger Arbeitskreis als Regionalgruppe IX in die GDT zu integrieren. Noch heute sind einige Naturfotografen der Gründergeneration von vor mittlerweile über 30 Jahren in der Gruppe aktiv.

Vom 26. November 2010 bis zum 22. Februar 2011können Besucher in der Ausstellung "Natur-Momentaufnahmen" die Einzigartigkeit von faszinierenden Naturmomenten in M-V bewundern.

Die Ausstellung ist werktags Montag – Donnerstag von 09:00 – 17:30 Uhr, Freitag von 09:00 – 17:00 Uhr kostenfrei beim StALU MM im Landesbehördenzentrum Rostock-Südstadt, Erich-Schlesinger-Straße 35, Flur der 11. Etage, zu besichtigen.

Ansprechpartnerin des StALU für die Ausstellung ist Anke Streichert, Tel.: 0381 122-2121, E-Mail: anke.streichert@stalumm.mv-regierung.de.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Kunst & Kultur | Fr., 26.11.2010 - 18:51 Uhr | Seitenaufrufe: 117
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019