Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Das ist heute in der KTV los - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Insgesamt vier Aufzüge mit 3000 Teilnehmern sind bei der Stadt Rostock angemeldet.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 12.12.2018 - 05:14 Uhr
Tausende Teilnehmer ziehen durch den Stadtteil - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Um 16 Uhr beginnt das Demogeschehen. Um 18 Uhr will sich die AfD in Bewegung setzen. Parallel läuft die Gegenseite auf.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 12.12.2018 - 16:01 Uhr
Klicken Sie hier, um alle Bilder von der Demonstration der AfD in der Rostocker KTV am Mittwochabend zu sehen!
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 12.12.2018 - 17:40 Uhr
Rostock-Lütten Klein (PIHR) • Am vergangenen Wochenende hat eine 21 Jahre alte Frau vorgegeben, in
Quelle: HRO-News.de | Di., 11.12.2018 - 17:11 Uhr
Ehemaliges 5D-Kino wird zum Restaurant - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Für Filmfreunde ist der letzte Vorhang des 5D-Kinos gefallen. Das Kino ist zu, die Flächen sind für - das Restaurant.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 12.12.2018 - 05:14 Uhr
Der Neubau eines Kreuzfahrthafens im alten Werftbecken kommt nur schleppend voran, bei schlechtem Wetter können neue große Schiffe nicht Einlaufen: Rostock droht im Kreuzfahrtgeschäft abgehängt zu werden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 11.12.2018 - 06:36 Uhr
200 AfD-Anhänger treffen auf 3200 Gegendemonstranten - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Das Konfliktpotenzial war groß, die Ausschreitungen gering. Die Demo der AfD und die Gegenproteste verlaufen friedlich.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 13.12.2018 - 05:15 Uhr

MV setzt auf Windkraft

Rostock/Krempin (skmv) • "Die Bundesregierung sollte den Ausbau der erneuerbaren Energien in den Mittelpunkt ihres neuen Energiekonzepts stellen", riet Ministerpräsident Erwin Sellering heute Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel bei ihrem Besuch im Windpark Krempin und beim Windkraftanlagenhersteller Nordex in Rostock.

"Mecklenburg-Vorpommern setzt voll auf die erneuerbaren Energien und hierbei vor allem auf die Windkraft", erläuterte der Ministerpräsident. Dies zahle sich für das Land aus. Durch den Bau und Betrieb von Windkraftanlagen seien 3.800 Arbeitsplätze im Land entstanden. 45% des im Land erzeugten Stroms stamme bereits aus erneuerbaren Energieträgern, zwei Drittel davon aus der Windkraft. "Das wollen wir weiter steigern, zum Beispiel durch den Bau von Offshore-Windparks auf hoher See." Auch hier gehe Mecklenburg-Vorpommern mit dem Bau des ersten kommerziellen Windparks Baltic I voran.

Es sei daher konsequent, dass die Bundeskanzlerin ihre Energiereise in Mecklenburg-Vorpommern mit der Windkraft beginne. Sellering begrüßte, dass die Bundesregierung ein neues Energiekonzept erarbeitet. "Das Konzept muss aber auch die richtigen Schwerpunkte setzen", forderte der Ministerpräsident.

Aus Sicht von Mecklenburg-Vorpommern sei wichtig, dass auch der Ausbau der Netze berücksichtigt werde. "Wir brauchen mehr leistungsfähige Verbindungen, mit denen wir den an der Küste produzierten Strom nach Süden abtransportieren können. Und wir benötigen intelligente Netze, die den bei starkem Wind erzeugten Strom speichern können. Hier müssen innovative Ansätze gefördert werden", wünschte sich Sellering von seiner Besucherin, die ihre Energiereise morgen in Sachsen fortsetzen wird.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Wirtschaft | Mi., 18.08.2010 - 19:06 Uhr | Seitenaufrufe: 91
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018