Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock (HRPS) • Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock wird unter Federführung des Brandschutz- und Rettungsamtes zusammen mit der Reederei Scandlines, dem Havariekomman...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 21.01.2019 - 06:45 Uhr
Mehr als 30 Jahre lang hat die Familie von Bruno Jantsch die städtischen Flächen neben ihrem Grundstück bepflanzt und gepflegt. Nun bittet das Rathaus ihn zur Kasse und zieht vor Gericht. Der Rentner ist empört.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 22.01.2019 - 20:12 Uhr
Rostocks soll auf eine Bewerbung um den Titel ?Kulturhauptstadt Europas? im Jahr 2025 verzichten, fordert Oberbürgermeister Roland Methling. Der Rathaus-Chef will sich stattdessen voll auf die Buga im selben Jahr fokussieren.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 22.01.2019 - 18:26 Uhr
Kündigungen beschäftigen nun Landesarbeitsgericht - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der Rechtsstreit um 225 Kündigungen bei der Kette «Unser Heimatbäcker» (Pasewalk) vor knapp einem Jahr beschäftigt nun das Landesarbeitsgericht in Rostock. Wie ein  Gerichtssprecher am Dienstag mitteilte, liegen elf Berufungsverfahren vor, davon neun V...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 22.01.2019 - 08:45 Uhr
Im Busreise-Geschäft ist der Name PTI längst eine feste Größe. Nun will der Roggentiner Reiseveranstalter wachsen ? mit neuen Flug- und Fernreisen, im Kreuzfahrtgeschäft und einem neuen Geschäftsführer.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 06:02 Uhr
Polizei schnappt dreisten Dieb - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Bundespolizeiinspektion Rostock stellt dreisten Dieb am Hauptbahnhof.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 22.01.2019 - 11:09 Uhr
Die Stadtverwaltung soll nach Lösungen suchen, wie die Gebühren schon vor dem Jahr 2053 wegfallen können. Das sieht ein Antrag in der Rostocker Bürgerschaft vor. Beteiligung des Bundes soll geprüft werden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 23.01.2019 - 18:56 Uhr

Identitätsfeststellung eskaliert

Rostock-Stadtmitte (BPHR) • Am 31.03.2018 gegen 22:00 Uhr erhielten die Beamten der Bundespolizeiinspektion Rostock die Mitteilung, dass es im Zug von Bad Kleinen nach Rostock zwischen alkoholisierten Fußballfans und einer Gruppe von fünf afghanischen Jugendlichen zu verbalen Auseinandersetzungen gekommen ist, in dessen Folge ein Afghane mehrfach geschlagen worden sein soll.


Daraufhin wurden sofort Kräfte der Bundes- und Landespolizei am Hauptbahnhof Rostock eingesetzt. Nach Ankunft des Zuges stiegen ca. 50 Fans aus dem Zug. Ca. 20 von ihnen verließen sofort den Bahnhof und weitere 30 lieferten sich zunächst eine Schneeballschlacht. Die Gruppe der fünf Afghanen kam auf die Beamten zu und machten ihnen gegenüber Angaben, wer als Beschuldigter zu den Übergriffen in der Bahn in Frage kam.


Der Beschuldigte wurde identifiziert und sollte einer Kontrolle unterzogen werden. Als dieser sich gegenüber den Beamten ausweisen wollte, wurde er von zwei weiteren Fans weggerissen. Im Anschluss stellten sich ca. 15 Personen zwischen die Beamten sowie den Beschuldigten und verhinderten ein erneutes Ergreifen.


Während der Einsatzmaßnahmen stieg das Aggressionspotential der verbliebenen Fans. Die eingesetzten Beamten wurden mehrfach bedrängt, woraufhin Pfefferspray und ein Diensthund eingesetzt wurden. Es kam zu keinen Verletzungen.


Nachdem die Lage beruhigt werden konnte, setzten die Fans ihre Fahrt mit einer S-Bahn in Richtung Warnemünde fort.


Durch die Bundespolizei wurden Ermittlungen, u. a. wegen Körperverletzung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, aufgenommen.

Frank Schmoll



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Mo., 02.04.2018 - 11:43 Uhr | Seitenaufrufe: 37
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019