Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Kleidung, Schmuck, Accessoires und jede Menge Einzelstücke können Besucher am Sonntag in Warnemünder entdecken.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 08:18 Uhr
Die Feuerwehren in Rostock müssen in einer bestimmten Zeit am Einsatzort sein ? das ist gesetzlich vorgeschrieben. Immer öfter schaffen sie es jedoch nicht, die Fristen einzuhalten. In welchen Stadtteilen es besonders schlimm ist und was der Feuerwehr-...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 07:40 Uhr
Bootsbauer haben die Jolle in Rostock mit alten Techniken nachgebaut. Bald wird sie über die Warnow gleiten.
Quelle: NDR.de | So., 06:24 Uhr
Schwerer Straßenbahnunfall in Rostock - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die Hamburger Straße musste beidseitig gesperrt werden. Es gibt mehrere Verletzte.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 10:10 Uhr
Zwei Straßenbahnen in Rostock sind am Dienstagmorgen auf Höhe der Kunsthalle in Reutershagen zusammengestoßen. Dabei sind mehrere Personen verletzt worden, einige davon schwer. Weitere Infos in Kürze.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 10:14 Uhr
Rostock-Reutershagen (PIHR) - Heute Vormittag ist es kurz nach 9:00 Uhr zu einem Unfall zwischen zwei Straßenbahnen in der Hamburger Straße auf der Höhe der Kunsthalle im Bereich Reutershagen gekommen. Mehr als 50 Einsatzkräfte der Polizei, der Feuerwehr und des Rettungsdienstes waren vor Ort. Bei den zusammengestoßenen Fahrzeugen handelte...
Quelle: HRO-News.de | Di., 16:06 Uhr
Rostock-Stadtmitte (HRPS) - Zu einem Gastspiel des Jungen Staatstheaters Parchim lädt die Stadtbibliothek Rostock am Donnerstag, 22. Oktober 2020, um 19 Uhr Zentralbibliothek in der Kröpeliner Straße 82 ein. Gezeigt wird "Zwischen Gretchen und Corona", ein mobiles Theaterstück von und mit Coco Plümer für alle im Alter ab 14 Jahren....
Quelle: HRO-News.de | Mo., 06:36 Uhr
Sellering: Erneuerbare Energien sind die Zukunft des Landes
Rostock - Warnemünde • Anlässlich der Energie-Konferenz der SPD-Landtagsfraktion in Rostock-Warnemünde hat Ministerpräsident Erwin Sellering die Förderung der Erneuerbaren Energien als "unerlässlich" bezeichnet, "wenn wir unser Land weiter voran bringen wollen. Das ist der Wirtschaftsbereich, der sich am dynamischten entwickeln wird und in dem viele zukunftssichere Arbeitsplätze entstehen". Mecklenburg-Vorpommern besitze erstklassige Voraussetzungen, um in dieser wichtigen Zukunftsbranche ganz vorne mit dabei zu sein. Sellering: "Wir wollen das und wir können das."

Wind, Sonne, Biomasse, Erdwärme: Ministerpräsident Sellering sieht auf allen Feldern Chancen, die größten sicher in der (Offshore-)Windenergie. Sellering kritisierte das Energie-Konzept der Bundesregierung, das die eigene Ankündigung konterkariere, wonach die Erneuerbaren Energien besonders gefördert werden sollen. "Statt dessen stellt Schwarz-Gelb die konventionellen Energien unter Schutz – und hier besonders die Atomkraft", sagte Sellering auf der Konferenz der SPD-Fraktion. "Im Klartext: Das Plus bei der Verlängerung der AKW-Laufzeiten, das Merkel und Westerwelle den Energieversorgern geschenkt haben, gefährdet die dringend notwendige innovative technologische Weiterentwicklung der Erneuerbaren Energien."

Sellering unterstrich die Bedeutung der Kommunen bei der Förderung sauberer Energie: "Schon heute kommt ein Viertel des im Land erzeugten Stroms aus kommunalen Anlagen mit Kraft-Wärme-Kopplung. 27 Stadtwerke beschäftigen bei uns in Mecklenburg-Vorpommern mehr als 4500 Frauen und Männer. Die Stadtwerke, so folgerte der Ministerpräsident, "sind ein kräftiger Wirtschaftsfaktor und ein starker Arbeitgeber".
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Energie | Do., 25.11.2010 19:26 Uhr | Seitenaufrufe: 166
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020