Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Reetdachhaus fängt nach Blitzeinschlag Feuer - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Augenzeugen riefen nach einem lauten Knall umgehend die Feuerwehr.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 06:49 Uhr
Bahnhofsvorplatz soll modernen, maritimen Look bekommen - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die Gastro-Lok wird laut Manager Ingo Mau nicht zurückkehren. Ob neue Buden entstehen oder Parkplätze, ist noch offen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 05:12 Uhr
Glatter Aal und Rosengarten bekommen neues Gesicht - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Wenn die Wohnungen im historischen Zentrum bezogen sind, macht sich die Gesellschaft für Stadtentwicklung ans Werk.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 05:12 Uhr
Reporter Steffen Schneider taucht in Lütten Klein in die Vergangenheit ein und trifft zwei Jugendfreunde. Die spielten mit ihrer Band Concordia damals beim Jugendtanz im "Riga".
Quelle: NDR.de | Sa., 06:01 Uhr
Fernwärmenetz in Evershagen wird saniert - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Aufgrund der Arbeiten kommt es im kompletten Stadtteil zum Ausfall der Heizung und teilweise der Warmwasserversorgung.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 06:49 Uhr
Satower Straße ab 1. Juli dicht - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Um diverse Versorgungsleitungen zu erneuern, wird in einem zweijährigen Mammutprojekt an der Verkehrsader gebaut.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 06:49 Uhr
Erhebliche Einschränkungen auf den Rostocker Straßen ab dieser Woche: Am Holbeinplatz wird die Fahrbahn ab Dienstag von vier auf zwei Spuren verengt. Die Satower Straße wird ab Mittwoch komplett gesperrt. Die OZ nennt Hintergründe und Ausweich-Routen.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 06:13 Uhr
Sellering: Erneuerbare Energien sind die Zukunft des Landes
Rostock - Warnemünde • Anlässlich der Energie-Konferenz der SPD-Landtagsfraktion in Rostock-Warnemünde hat Ministerpräsident Erwin Sellering die Förderung der Erneuerbaren Energien als "unerlässlich" bezeichnet, "wenn wir unser Land weiter voran bringen wollen. Das ist der Wirtschaftsbereich, der sich am dynamischten entwickeln wird und in dem viele zukunftssichere Arbeitsplätze entstehen". Mecklenburg-Vorpommern besitze erstklassige Voraussetzungen, um in dieser wichtigen Zukunftsbranche ganz vorne mit dabei zu sein. Sellering: "Wir wollen das und wir können das."

Wind, Sonne, Biomasse, Erdwärme: Ministerpräsident Sellering sieht auf allen Feldern Chancen, die größten sicher in der (Offshore-)Windenergie. Sellering kritisierte das Energie-Konzept der Bundesregierung, das die eigene Ankündigung konterkariere, wonach die Erneuerbaren Energien besonders gefördert werden sollen. "Statt dessen stellt Schwarz-Gelb die konventionellen Energien unter Schutz – und hier besonders die Atomkraft", sagte Sellering auf der Konferenz der SPD-Fraktion. "Im Klartext: Das Plus bei der Verlängerung der AKW-Laufzeiten, das Merkel und Westerwelle den Energieversorgern geschenkt haben, gefährdet die dringend notwendige innovative technologische Weiterentwicklung der Erneuerbaren Energien."

Sellering unterstrich die Bedeutung der Kommunen bei der Förderung sauberer Energie: "Schon heute kommt ein Viertel des im Land erzeugten Stroms aus kommunalen Anlagen mit Kraft-Wärme-Kopplung. 27 Stadtwerke beschäftigen bei uns in Mecklenburg-Vorpommern mehr als 4500 Frauen und Männer. Die Stadtwerke, so folgerte der Ministerpräsident, "sind ein kräftiger Wirtschaftsfaktor und ein starker Arbeitgeber".
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Energie | Do., 25.11.2010 19:26 Uhr | Seitenaufrufe: 160
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020