Automobilzulieferer baut Werk in Laage • Seidel: Oberaigner passt nach MV / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Ein Fahrradfahrer ist im Rostocker Stadtteil Dierkow von einem Auto erfasst worden. Der Mann schleuderte über die Motorhaube und schlug mit seinem Kopf auf den Asphalt auf. Er erlitt schwere Kopfverletzung und verlor an der Unfallstelle viel Blut.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 07:48 Uhr
?Best Kebap? gehört zu den beliebtesten Döner-Läden in Rostock. Mit einer Öffnungszeit bis fünf Uhr morgens hat der Imbiss ein klares Alleinstellungsmerkmal. Beim Rammstein-Konzert in der Hansestadt wurde der Laden regelrecht überrannt.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 05:13 Uhr
Rostock-Umland (MEIL) - In zwei Bauabschnitten wird die Fahrbahndecke auf den 3,2 Kilometern der Autobahn 20 zwischen den Anschlussstellen (AS) Rostock Südstadt und Bad Doberan erneuert. Im Zuge der Arbeiten werden zudem die Auf- und Abfahrtsrampen der AS Rostock West instandgesetzt. Zunächst wird die A 20 im genannten Abschnitt in...
Quelle: HRO-News.de | Di., 14:30 Uhr
Am vergangenen Wochenende feierte die zweite Mannschaft unseres F.C. Hansa auch im zweiten Spiel der NOFV-Oberliga Nord einen Sieg und somit einen Saisonauftakt nach Maß.
Quelle: F.C. Hansa Rostock e.V. | Di., 10:14 Uhr
Die Energiewirtschaft trägt am stärksten zum CO2-Ausstoß bei. Eine NDR Recherche zeigt, wo im Norden die Schlote am stärksten rauchen - und wie der EU-Emissionshandel die Luft sauberer macht.
Quelle: NDR.de | Fr., 06:24 Uhr
Bebauung des Groten Pohl erhitzt weiter die Gemüter - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Was ist wichtiger? Klimaschutz oder Wohnungsbau? Eine Mahnwache in der Südstadt soll die Diskussion neu entfachen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 05:24 Uhr
RSAG testet eCitaro.jpg
Rostock (RSAG) - Die Rostocker Straßenbahn AG testet in dieser Woche einen weiteren vollelektrisch angetriebenen Stadtbus, den Mercedes Benz eCitaro. „Auch beim Bus möchten wir zukünftig auf emissionsfreie Mobilität setzen. Aktuell sind Elektrobusse aber durch die hohen Beschaffungskosten, die begrenzte Reichweite mit einer...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 17:39 Uhr

Automobilzulieferer baut Werk in Laage • Seidel: Oberaigner passt nach MV

Rostock/Laage (mwat) • In Rostock-Laage entsteht ein neues Werk des österreichischen Automobilzulieferers Oberaigner. "Konzept und Unternehmensprofil passen hervorragend in den Gewerbepark", sagte Wirtschaftsminister Jürgen Seidel am Donnerstag nach Gesprächen mit der Unternehmensführung im oberösterreichischen Nebelberg. Seidel hatte dem Unternehmen eine Förderzusage für die Investitionen im Airpark überreicht.

Auf der Ansiedlungsfläche mit einer Gesamtgröße von etwa neun Hektar soll eine moderne Montagehalle für Motoren, Automobile samt Nebenzonen mit einer Hallenfläche von insgesamt 16.000 m² entstehen. Daneben sind ein Bürogebäude sowie ein Warenlager mit einer Fläche von ca. 5.000 m² geplant.

"Oberaigner plant die Inbetriebnahme Ende 2011, in der letzten Ausbaustufe sollen 200 Arbeitsplätze entstehen", sagte Seidel. "Es ist mir besonders wichtig, dass am Standort Laage künftig auch Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten in Kooperation mit Universitäten aus Mecklenburg-Vorpommern durchgeführt werden." Hierzu sei die Errichtung einer Engineering- und Entwicklungsabteilung geplant.

Oberaigner ist einer der weltweit führenden Hersteller von Kleinserien-Allradgetrieben und einer der am stärksten wachsenden Industriebetriebe Oberösterreichs. Das Unternehmen ist insbesondere auf Nischenprodukte spezialisiert und konzentriert sich auf Stückzahlen mit bis zu 10.000 Einheiten pro Jahr. Als Partner der Daimler AG hat die Wilhelm Oberaigner Ges.m.b.H. den Allradantrieb für die Modelle Vito/Viano und Sprinter 4x4 entwickelt. 2009 startete die Firma mit dem Oberaigner 6x6 auf Basis des Mercedes-Benz Sprinter. Hierbei handelt es sich um eine Eigenentwicklung des Unternehmens.

Das Einsatzspektrum ist breit gefächert und reicht vom geländegängigen Baufahrzeug in Pritschenausführung über den Dienst bei Feuerwehr, Rettung und Katastrophenschutz  bis zum idealen Untersatz für Expeditionsreisende. Seit 1977 entwickelt und produziert Oberaigner Antriebskomponenten und -systeme für Premiumhersteller. In der neuen Betriebsstätte soll zunächst der Allradantrieb des Mercedes-Benz Modells "Sprinter" produziert und in das Daimler-Werk Ludwigsfelde bei Berlin geliefert werden.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Wirtschaft | Do., 25.11.2010 - 19:04 Uhr | Seitenaufrufe: 203
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019