Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Deutlich weniger Menschen als zuletzt haben am Pfingstmontag in Rostock gegen anhaltende Beschränkungen in der Corona-Pandemie protestiert. In der vergangenen Woche versammelten sich noch rund 200 Menschen zum sogenannten ?Montagsspaziergang? in der In...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 05:03 Uhr
Rostock muss eigene Unternehmen mit Millionen stützen - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Besonders der Großmarkt, die Tourismuszentrale und die Rostocker Straßenbahn AG benötigen mehr Geld.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 05:55 Uhr
17 Orte und fünf Künstler: An verschiedenen Ecken in der Stadt wurden die Rostocker am Montagabend von Live-Musik überrascht. Initiator der Aktion ist Wolfgang Schmiedt. Er hat bereits den Montags- und Adventsbalkon organisiert und hofft nun auf Unters...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 05:03 Uhr
Rostocker mit Mehrwegtaschen auf Erfolgskurs - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die Idee dazu kam Mathias Möckel in Australien. Heute bestellen rund 500 Kunden seine Beutel aus recycelten Materialien.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 06:00 Uhr
Weil der Andrang zu groß war, wurden am Wochenende Urlauber in Schleswig-Holstein wieder nach Hause geschickt. Auch Mecklenburg-Vorpommerns Badeorte wie Boltenhagen, Warnemünde, Binz und Heringsdorf waren zu Pfingsten gut besucht. Sind in den Sommerfer...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 07:26 Uhr
Enorme Schäden im Doberaner Gymnasium aufgetaucht - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Nach dem Flutschaden im vergangenen Jahr werden die Arbeiten im Gebäude noch bis mindestens 2022 andauern.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 05:55 Uhr
Hansa Rostock ist auch im zweiten Spiel nach der Corona-Pause kein Sieg gelungen. Gegen den starken Aufsteiger Waldhof Mannheim setzte es eine Heimniederlage - die erste in diesem Jahr.
Quelle: NDR.de | Mi., 05:06 Uhr
Kempowski-Tage 2010 in der Hansestadt Rostock
Rostock • „Immer bin ich in Rostock gewesen, auch in den Jahren der Trennung. Ich habe diese Stadt vor und zurück beschrieben, Fotos gesammelt, ja, ich bin sogar so weit gegangen, sie in Papier nachzubauen! Sehnsucht ist gar kein Ausdruck!“, so blickt Walter Kempowski im Januar 1990 auf die Beziehung zu seiner Geburtsstadt zurück.

Mit den Kempowski-Tagen soll das Werk des Schriftstellers als Lebensleistung gewürdigt werden. Im Zentrum der Kempowski-Tage 2010 stehen dabei die Tagebücher des Schriftstellers: Sirius (1983);  Alkor (1989); Hamit (1990); Somnia (1991).

Bei der Eröffnungsveranstaltung am 13. Oktober 2010  im Rathaus wird der Schauspieler Stephan Fiedler Passagen aus diesen Tagebüchern lesen. Der Rostocker Fotograf Gerhard Weber zeigt begleitend dazu Fotos von Walter Kempowski sowie eigene Aufnahmen aus der Wendezeit.

Das Programm der Kempowski-Tage 2010 enthält verschiedene und vielseitige Veranstaltungen, die den Blick auf das Werk Walter Kempowskis mit neuen Aspekten bereichern, Kollegen des Autors vorstellen und das „alte“ Rostock erlebbar machen wollen.

Veranstalter der Kempowski-Tage 2010 ist das Kempowski-Archiv Rostock e.V. Als Kooperationspartner unterstützen unter anderem das Amt für Kultur und Denkmalpflege, das Volkstheater Rostock und das Literaturhaus Rostock. Die Veranstaltungsreihe wird gefördert von der Stiftung der OSPA Rostock und dem Land Mecklenburg-Vorpommern. Kartenreservierungen bei den Veranstaltungspartnern. Weitere Informationen und Kartenreservierungen über das Kempowski-Archiv Rostock e.V.:

Telefon: 0381 / 203 75 40
Internet: www.kempowski-archiv-rostock.de
E-Mail: kempowski-archiv-rostock@t-online.de


Programm
~~~~~~~~

13.10. 20.00 Uhr Eröffnungsveranstaltung
„Immer bin ich in Rostock gewesen ..“
Lesung aus den Tagebüchern
Alkor (1989), Hamit (1990), Somnia (1991)
Stephan Fiedler,  Volkstheater Rostock
Begleitende Fotopräsentation: Gerhard Weber
Rathaushalle, Neuer Markt
Eintritt frei (Reservierung Tel. 2085253)

14.10. 10.00 Uhr (für Schulklassen)
20.00 Uhr Theaterstück
„Alles offen“
Geschichten aus der Zeitenwende
von Tobias Rausch
Theater im Stadthafen

17.00 Uhr Vortrag
„100 Bilder vom alten Rostock
Ein Blick in die Stadt auf den Spuren
der Werke Walter Kempowskis
Dr. Steffen Stuth
Kulturhistorisches Museum Rostock

15.10. 18.00 Uhr Vorträge und Plenumsdiskussion
„So ein herrlich großes Epos, ..."
Vorträge zum Verhältnis Walter
Kempowskis zur Kirche und Religiosität
und seiner Auseinandersetzung
mit Schuld, Vergebung und Versöhnung
Wiebke Juhl-Nielsen
Evangelische Akademie MV
Kulturhistorisches Museum

20.15 Uhr Lesung
„Was davor geschah“
Martin Mosebach liest
aus seinem neuen Roman
Universitätsbuchhandlung Weiland
                        (Veranstaltung des Literaturhauses Rostock)

16.10. 11.00 Uhr Filmvorführung
Rostock im Film“
                        Zur Zeit der Jugend Walter Kempowskis
Hans-Werner Bohl
Kulturhistorisches Museum Rostock

15.00 Uhr Stadtrundgang
„Die Spuren der Familie
Kempowski vor und nach 1990“
mit Gerd Hosch
Treffpunkt: Kempowski Archiv Rostock

19.30 Uhr Lesung und Gespräch
„Kempowski und Kollegen“
mit Falko Hennig und Jochen Schmidt
MS „Stubnitz“
                        (Veranstaltung des Literaturhauses Rostock)

17.10. 11.00 Uhr Vortrag
Walter Kempowskis Zettelkasten
und die realhistorischen Fakten -
eine Spurensuche „Im Block“
Dr. Matthias Braun
BStU, Gedenkstätte in der
ehemaligen Stasi U-Haft Rostock

18.00 Uhr Theaterstück
(Theatertag - 2 Karten zum Preis von einer)
„Alles offen“
Geschichten aus der Zeitenwende
von Tobias Rausch
Theater im Stadthafen
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Kunst & Kultur | Mi., 06.10.2010 18:37 Uhr | Seitenaufrufe: 205
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020