Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Polizei setzt Pfefferspray ein - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Initiative ?Vereint für Stralsund? trifft mit 100 Demonstranten auf 200 Gegner.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 23.02.2019 - 05:26 Uhr
Rostock-Südstadt (HRPS) • Ab heute (Freitag, 22. Februar 2019) können sich Patienten, Familienangehörige, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Besucherinnen und Besucher im Klinik...
Quelle: HRO-News.de | Fr., 22.02.2019 - 16:01 Uhr
Stümperhafte Täter lassen Chaos zurück und fliehen ohne Beute - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Sie kamen in den frühen Morgenstunden am Samstag und hinterließen einen wahren Scherbenhaufen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 23.02.2019 - 11:16 Uhr
Rostock/Laage (MEIL) • Heute (22. Februar 2019) hat die Staatssekretärin des Verkehrsministeriums, Ina-Maria Ulbrich, mit dem Wirtschaftsminister, Harry Glawe, und dem Chef der St...
Quelle: HRO-News.de | Fr., 22.02.2019 - 17:00 Uhr
Mehr als nur ein Kältebus - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Rund 200 Menschen sollen ohne Wohnung in Rostock leben. Um sie kümmern sich Monika Rossow und Hans-Joachim Wapsa.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 23.02.2019 - 08:03 Uhr
Polizei stoppt betrunkene Autofahrerin - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
51-Jährige parkt ihr Fahrzeug quer zur vorgegebenen Richtung und braucht mehrere Versuche zum Aussteigen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 22.02.2019 - 12:57 Uhr
Rostockerin wird Deutschlands Studentin des Jahres - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Medizinstudentin Wiebke Gehm gewinnt Auszeichnung des Deutschen Hochschulverbandes und des Deutschen Studentenwerks.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 22.02.2019 - 10:14 Uhr

Rostock trotzt dem Klimawandel: Vorlage des Integrierten Entwässerungskonzepts

Rostock (HRPS) • Im Rahmen des von der Bürgerschaft beschlossenen Konzepts zur Anpassung an den Klimawandel legt die Stadtverwaltung für den Bereich Wasser das INTEK vor: Integriertes Entwässerungskonzept. Hierin wird auf einer wissenschaftlich fundierten Herleitung ein zielgenaues und optimiertes Handeln für Stadtverwaltung, Wasserverbände und -unternehmen abgeleitet.

Die gesamte Wasserthematik vom Außenhochwasser, von Starkregenereignissen, Binnenhochwasser und Grundwasserständen wird betrachtet. Im Kern geht es um die Wiederherstellung von Entwässerungsachsen und Senkenbehandlung, um Wasser möglichst schnell aus den Siedlungsgebieten ableiten zu können.

Senator Holger Matthäus unterstreicht: "Seit dem Starkregenereignis im Sommer 2011 mit einem angeblich nur alle 3000 Jahre wiederkehrenden Niederschlagswert ist uns der Klimawandel bewusst, der sich durch Wetterextreme dokumentiert. In Rostock reagieren wir mit einer kompetenten Arbeitsgruppe und einem langfristig und vielseitig orientierten Rahmenkonzept. Bundesweit haben wir eine Vorreiterrolle inne!"

Allein durch die Stadtverwaltung werden von 2012 bis 2017 etwa 7,5 Millionen Euro in die notwendige Ertüchtigung von Bauwerken der Oberflächenentwässerung finanziert. Mit dem möglichen Beitritt zum Mayors Adapt, einer Initiative der Europäischen Union und des Klimabündnis Europäischer Städte, könnte weitere Finanzierungsquellen erschlossen werden.

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Umwelt & Natur | Mi., 05.11.2014 - 14:19 Uhr | Seitenaufrufe: 15
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019